Werktäglich aktuelle Kulturnachrichten

KulturHeute

Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.

Dienstag, 20.10.2020, 19.45 Uhr
Wh. Mi 06.35 Uhr

„Lebenswerk“ von Alice Schwarzer

Sie ist die Gründerin und Herausgeberin der Frauenzeitschrift Emma und eine der bekanntesten Feministinnen Europas: Alice Schwarzer. Kaum eine Debatte die sie auslässt, ob über Frauenbilder, den Islam oder das Geheimnis einer glücklichen Beziehung. 1975 schrieb sie ihr erstes Buch mit dem Titel „Der kleine Unterscheid“. Jetzt hat sie ein neues geschrieben: „Lebenswerk“ heißt es. Katja Gasser berichtet.

Das exzessive Leben einer Internet-Poetin

Stefanie Sargnagel wird als „Manfred Deix der Literaturwelt“, als „Mundl 2.0“, oder auch als „die Stimme aus dem Gemeindebau“ gefeiert. Sie mischt die Literaturszene derzeit gehörig auf. Kaum eine Autorin polarisiert so sehr wie sie: die Facebook-Postings in Buchform haben die Kultbloggerin und Zeichnerin in der gesamten deutschsprachigen Literaturwelt bekannt gemacht. Ihre Fans belohnten sie bei den Bachmann-Tagen 2016 mit dem Publikumspreis. Jetzt ist ihr erster Roman mit dem Titel „Dicht. Aufzeichnungen einer Tagediebin“ erschienen. Und die Autorin steht erstmals für einen Film vor der Kamera. Sophie Weilandt hat sie getroffen.
Das neue Buch von Stefanie Sargnagel „Dicht - Aufzeichnungen einer Tagediebin“ wird am 14. November im Rabenhof in Wien präsentiert.

Placido Domingo zwischen #metoo und Corona

4.000 Opernvorstellungen, 145 verschiedene gesungene Rollen und über 550 Dirigate: nach Vorwürfen mehrerer Frauen wegen sexueller Belästigung und einer überstandenen Coronavirus-Infektion hat Opernstar Placido Domingo sein Bühnencomeback gegeben. Seinen Chefposten an der Oper in Los Angeles musste er aufgrund der Vorwürfe aufgeben. In den USA tritt er nicht mehr auf, aber in Europa feierte er an der Wiener Staatsoper in Verdis „Simon Boccanegra“ sein Comeback; und nach 50 Jahren kehrt er mit „Nabucco“ nach Florenz zurück. Wie es ihm auch nach der überstandenen Corona-Infektion geht hat er Hannah Friedrich in Florenz erzählt.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Belvedere zeigt 2021 Beuys und Wotruba
    Das Belvedere hat seine Pläne für 2021 präsentiert; corona-bedingt musste einiges umdisponiert werden. So eröffnet im Oberen Belvedere der böhmische Maler Johann Jakob Hartmann das Jahr 2021. Im Carlone-Saal werden ab Februar in der Reihe „Carlone Contemporary“ mit mehrmonatiger Verspätung skulpturale Objekte von Irene und Christine Hohenbüchler gezeigt. Im Belvedere 21 zeigt „Joseph Beuys. Denken. Handeln. Vermitteln“ ab März das Werk des Ausnahmekünstlers, dessen 100. Geburtstag am 12. Mai 2021 begangen wird. Ab April widmet sich eine Ausstellung dem vermutlich bedeutendsten Werk des Bildhauers Fritz Wotruba: der Kirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit auf dem Georgenberg in Wien. Einige der ursprünglich geplanten Ausstellungen werden 2022 nachgeholt - so unter anderem die eigentlich für diesen Herbst geplante Ausstellung „Dali-Freud“.
  • Queeres Museum in Wien geplant
    Eine Gruppe queerer Künstler, Kuratoren und Historiker arbeitet derzeit am Aufbau des ersten QueerMuseumVienna. „Ein Laboratorium, ein Ort, an dem das Thema Queerness verhandelt werden kann“ soll es werden, so Mitinitiator Florian Aschka. Seine Türen soll das neue Museum vorerst in temporären Räumlichkeiten im Jänner 2021 öffnen. Vorbilder sind unter anderem das Schwule Museum in Berlin oder das Leslie Lohman Museum of Art in New York. Basis ist eine über 40 Jahre zusammengetragenen Sammlung aus Zeugnissen des schwulen und lesbischen Lebens in Wien, zu finden im Archiv des QWien. Die Künstlerinnen Ashley Hans Scheirl und Jakob Lena Knebl, die Österreich auf der Kunstbiennale in Venedig 2021 vertreten, werden Schirmherrinnen des Projekts sein.
  • Jeff Bridges an Lymphdrüsenkrebs erkrankt
    Der US-Schauspieler Jeff Bridges hat Lymphdrüsenkrebs. „Obwohl es sich um eine schwere Krankheit handelt, bin ich froh, dass ich ein großartiges Ärzteteam habe und die Prognose gut ist“, schrieb der Oscar-Preisträger gestern Abend auf Twitter. Er werde nun mit der Behandlung beginnen und danke Familie und Freunden für ihre Unterstützung. Bridges hat in rund 50 Jahren in über 90 Filmen mitgespielt, aber mit keiner Rolle wird er so stark verbunden wie mit dem Dude aus der US-Komödie „The Big Lebowski“ von 1998. 2010 gewann er einen Oscar als bester Hauptdarsteller für „Crazy Heart“.
  • Zwei Gitarren von Eddie Van Halen werden versteigert
    Nach dem Tod des Musikers Eddie Van Halen sollen nun zwei seiner Gitarren versteigert werden. Van Halen habe die beiden Instrumente selbst entworfen und oft gespielt, so das Auktionshaus Julien’s Auctions am gestrigen Montag. Die Gitarren könnten bei der Versteigerung pro Stück zwischen 40.000 und 80.000 Dollar einbringen. Die nach Eddie und seinem älteren Bruder Alex benannte Band Van Halen feierte Welterfolge, unter anderem mit dem Hit „Jump“.
  • X-RAY BLUES - The Music of Ray Charles
    Am kommenden Donnerstag wird sich der Kulturverein Aichergut in Seewalchen ganz der Soullegende Ray Charles widmen. Unter dem Titel „X-RAY BLUES - The Music of Ray Charles“ wird die Band um Jan Korinek Songs wie „Unchain my heart“, „You don’t know me“ oder „Hit the road Jack“ genauso performen, wie sorgsam ausgewählte Stücke, die man vielleicht noch nicht kennt. Tickets können online erworben werden, die Veranstaltung findet unter allen Corona-Sicherheitsbestimmungen statt.

Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

Sonic Traces - Klangwelt am Heldenplatz

Das Haus der Geschichte ermöglicht seinem Publikum mit dem eigenen Smartphone, Kopfhörern und einer App eine akustische Zeitreise. Am Wiener Heldenplatz kann man ins Revolutionsjahr 1848 und in eine Vision des Jahres 2084 eintauchen. Wie das genau funktioniert, zeigt Julia Korponay-Pfeiffer.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2020


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Kultur Heute Spezial: Beethoven

    Der Geburtstag von Ludwig van Beethoven jährt sich im Dezember zum 250. Mal. Daher steht Kultur Heute eine Woche lang ganz im Zeichen des Komponisten. Ani Gülgün-Mayr meldet sich heute aus dem Theater an der Wien.

  • Kultur Heute Spezial: Beethoven

    Der Geburtstag von Ludwig van Beethoven jährt sich im Dezember zum 250. Mal. Daher steht Kultur Heute eine Woche lang ganz im Zeichen des Komponisten. Patrick Zwerger ist heute im Kunsthistorischen Museum Wien zu Gast und spricht mit Kurator Andreas Kugler über die aktuelle Ausstellung „Beethoven bewegt“.

  • Kultur Heute Spezial: Beethoven

    Der Geburtstag von Ludwig van Beethoven jährt sich im Dezember zum 250. Mal. Daher steht Kultur Heute eine Woche lang ganz im Zeichen des Komponisten. Patrick Zwerger ist heute am Wiener Zentralfriedhof an Beethovens Grab.

  • Kultur Heute Spezial: Beethoven

    Der Geburtstag von Ludwig van Beethoven jährt sich im Dezember zum 250. Mal. Daher steht Kultur Heute eine Woche lang ganz im Zeichen des Komponisten und meldet sich jeden Tag von einem Ort, der einen Bezug zu Beethoven hat. Heute begrüßt Patrick Zwerger die ZuseherInnen vor der Wiener Staatsoper.