Land der Berge

Alpenrinder - Von Sprinzen und Jochberger Hummeln

Es sind ganz besondere Menschen, die sich um den Fortbestand alter Rinderrassen kümmern. Die Dokumentation stellt sie und ihre geliebten Tiere vor: in Südtirol, im Salzburger Land, auf einer Alm bei Kitzbühel, im Zillertal und auf der Arztalalm in Tirol.

Mittwoch, 21.10.2020, 21.05 Uhr
Wh. Fr 04.35 Uhr und Sa 19.25 Uhr

In diesem Film über Rinderrassen der Alpen geht es um die Tux-Zillertaler, die Jochberger Hummeln und die Pustertaler Sprinzen. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts galten die Pustertaler Sprinzen als die beste Rinderrasse der Habsburger Monarchie. Hundert Jahre später gab es sie nur noch in zwei, drei kleinen Ställen in den abgelegenen ladinischen Dolomitentälern. Immer, wenn eine Rasse überlebt hat, hat sie bei kleinen Bauern überlebt, bei Menschen, die eine jahrhundertealte Beziehung zu ihrem Vieh über deren Wirtschaftlichkeit gestellt haben. Den Tuxern und den Pinzgauern ist es ähnlich ergangen.

Alpenrinder - Von Sprinzen und Jochberger Hummeln 
 
Originaltitel: Alpenrinder - Sprinzen, Tuxer und Jochberger Hummeln

ORF/Telepool/BR/Rupert Heilgemeir

Das Tuxer Rind gehört zu den ältesten Rinderrassen im Alpenraum

Alpenrinder - Von Sprinzen und Jochberger Hummeln 
 
Originaltitel: Alpenrinder - Sprinzen, Tuxer und Jochberger Hummeln

ORF/Telepool/BR/Rupert Heilgemeir

Die seltene Rinderrasse der Pustertaler Sprinzen ist im ganzen Alpenraum sehr gefragt.

Alpenrinder - Von Sprinzen und Jochberger Hummeln 
 
Originaltitel: Alpenrinder - Sprinzen, Tuxer und Jochberger Hummeln

ORF/Telepool/BR/Rupert Heilgemeir

Hornlose Pinzgauer Rinder werden Jochberger Hummeln genannt.

Die Bauern, die diese alten Rassen noch züchten, sind meistens besondere Menschen. Sie lieben ihre Tiere über alles, sie leben mit ihnen, oft wie seit jeher unter einem Dach, und haben sich ganz diesen Tieren verschrieben, obwohl sie an ihnen vielleicht weniger verdienen als an Hochleistungsrindern.

Alpenrinder - Von Sprinzen und Jochberger Hummeln 
 
Originaltitel: Alpenrinder - Sprinzen, Tuxer und Jochberger Hummeln

ORF/Telepool/BR/Rupert Heilgemeir

Priester und Biologe Ambros Aichhorn ist maßgeblich am Fortbestand der Tuxer Rinder beteiligt.

Alpenrinder - Von Sprinzen und Jochberger Hummeln 
 
Originaltitel: Alpenrinder - Sprinzen, Tuxer und Jochberger Hummeln

ORF/Telepool/BR/Rupert Heilgemeir

Die Tuxer Rinder von Johann Dengg vom Floacherhof im Zillertal sind oft prämiert worden.

Das Filmteam besucht die Sprinzen in Südtirol und im Salzburger Land, die Jochberger Hummeln auf einer Alm bei Kitzbühel und die Tuxer beim Floacher Bauern im Zillertal und beim Neuwirt auf der Arztalalm in Tirol.

Dokumentation, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die gipfelstürmende Schweiz - Das Berner Oberland

    „Land der Berge“ ist dieses Mal im Herzen der Schweiz unterwegs, dem Berner Oberland. Neben dem obligatorischen Besuch des berühmten Thuner- und Brienzersees mit dazugehöriger Schifffahrt und einem Streifzug durch die Stadt Thun geht es in den Berner Alpen hoch hinaus.

  • St. Anton am Arlberg mit Peter Habeler

    In dieser „Land-der-Berge“-Dokumentation geht es mit dem österreichischen Extrembergsteiger Peter Habeler in die Bergwelt rund um St. Anton.

  • Alpenwege: Vom Salz, vom Ötzi und dem Jakobsweg

    Die Dokumentation von Kurt Reindl erzählt die tragischen, lustigen und teils skurrilen Geschichten drei Tiroler Alpenwege.

  • Traumberge Trentino - Pale bis Fersental

    „Land der Berge“ begibt sich auf einen Streifzug von der Palagruppe, der südlichsten Gruppe der Dolomiten, bis zum Fersental, einer deutschen Sprachinsel im Trentino.