Wilde Reise mit Erich Pröll

Die Rückkehr der Wölfe - Das Wunder im Yellowstone Nationalpark

1926 wurde der letzte Wolf im Yellowstone Nationalpark getötet. 70 Jahre lang fehlte das oberste Raubtier und seine Beute, die Wapitis, vermehrten sich ungezügelt auf über 20.000 Exemplare. Mit der Wiederansiedlung der Wölfe kam das natürliche Gleichgewicht in den Nationalpark zurück.

Wilde Reise mit Erich Pröll: Die Rückkehr der Wölfe - Das Wunder im Yellowstone Nationalpark

Dokumentation, D/F 2017

Donnerstag, 15.10.2020, 20.15 Uhr
Wh. Fr 04.35 Uhr

70 Jahre lang vermehrte sich die Population der Wapiti-Rothirsche im US-amerikanischen Yellowstone-Nationalpark nahezu ungebremst. Ohne einen natürlichen Feind und trotz aller Versuche der Menschen, die Zunahme an Hirschen zu begrenzen, breiteten sie sich immer weiter aus und zerstörten weite Teile der Vegetation des Parks. Sie fraßen den Nationalpark buchstäblich kahl.

Die Rückkehr der Wölfe das Wunder im Yellowstone Nationalpark

ORF/ZDF/Deby Dixon

Wolf

Die Rückkehr der Wölfe das Wunder im Yellowstone Nationalpark

ORF/ZDF/Deby Dixon

Lamar-Canyon Wolf

Mit der gezielten Wiederansiedlung von 41 kanadischen Wölfen in den Jahren 1995 bis 1997 ereignete sich geradezu ein Wunder: die Tiere brachten das natürliche Gleichgewicht in den Nationalpark zurück. Die Wölfe jagten die Wapitis und, was noch entscheidender war, sie beeinflussten das Verhalten der Hirsche, sodass diese sich aus Tälern und Schluchten zurückzogen. Das eigentlich Faszinierende daran: durch die Anwesenheit der Wölfe reduzierte sich nicht nur die Population der Wapiti-Hirsche von 20.000 auf rd. 7.000 Tiere, auch die Pflanzenwelt des Nationalparks erholte sich und es entstand neuer Lebensraum für andere Tierarten. Die Wissenschaftler und Experten sprechen bei diesem Phänomen von einer sogenannten trophischen Kaskade, einer Kettenreaktion, die durch die Veränderung der Nahrungskette innerhalb eines komplexen Ökosystems ausgelöst wird.

Die Rückkehr der Wölfe das Wunder im Yellowstone Nationalpark

ORF/ZDF/Brad Orsted

Wolf

Die Dokumentation „Die Rückkehr der Wölfe - Das Wunder im Yellowstone-Nationalpark“ zeigt die erstaunlichen und dramatischen Folgen, die die Wiederansiedlung der Wölfe auf das gesamte Ökosystem des Nationalparks hat. Entgegen ihrem eigentlichen Ruf der gnadenlos tötenden Räuber, sind die Wölfe Schöpfer neuen Lebens, die das aus dem Gleichgewicht geratene Ökosystem wiederherstellen.

Die Rückkehr der Wölfe das Wunder im Yellowstone Nationalpark

ORF/ZDF

Grand Prismatic Spring, Thermalquelle in Wyoming.

Die Rückkehr der Wölfe das Wunder im Yellowstone Nationalpark

ORF/ZDF/Deby Dixon

Morgenlandschaft in Yellowstone

Dokumentation, D/F 2017


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Wilde Reise mit Erich Pröll: Exoten unter uns

    Erich Pröll hat sich in Urfahr-Umgebung (Oberösterreich) umgesehen und so manche tierische oder pflanzliche Überraschung vor die Kamera bekommen.

  • Wilde Heimat - Sommer

    Die Dokumentation von Andrea Gastgeb und Hiomar Rathjen zeigt das Natur- und Kulturgeschehen im Sommer - von den Hochalpen bis zu den Küsten der Nord- und Ostsee - in einer Symphonie aus Bildern und Musik.

  • Traun - Ein Fluss wie ein Kristall

    Die Traun wird gespeist von tosenden Gletscherbächen, Wasserfällen, 76 Seen, zahllosen Quellen, Höhlengewässern und Tausenden Kilometern von Bach- und Flussläufen. Von einer Anhöhe nördlich der Donau sieht man die gesamte Länge des Flusses - von den wilden, streng geschützten Traunauen im Linzer Stadtgebiet bis zum Dachstein.

  • Wilde Heimat - Frühling

    Die aufwendig produzierte Dokumentation zeigt große Naturschauspiele aus Deutschland und Österreich, und berichtet über traditionelle Bräuche und prächtige Feste im Frühling.