Werktäglich aktuelle Kulturnachrichten

KulturHeute

Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Meldungen aus der Kulturwelt.

Dienstag, 22.9.2020, 19.45 Uhr
Wh. Mi 06.20 Uhr

Buchpräsentation: „Feuerwerk der Pointen“

Heinz Marecek und Michael Horowitz haben ein „Feuerwerk der Pointen“ präsentiert; so heißt das Buch, das der Schauspieler und der Journalist gemeinsam geschrieben haben. Es soll an ihren im Vorjahr verstorbenen Freund Werner Schneyder erinnern. In Wien haben Heinz Marecek und Michael Horowitz erstmals gemeinsam aus dem Buch vorgelesen.

„World Online Tour“ der Wiener Sängerknaben

Die Wiener Sängerknaben treten normalerweise auf der ganzen Welt auf, zur Zeit ist das jedoch corona-bedingt nicht möglich. So musste etwa die USA-Tournee im Frühjahr 2021 abgesagt werden. Da der Chor jedoch keine Subventionen erhält, sich also selbst finanziert, ist man auf die Einnahmen der Konzerte angewiesen. Daher sollen nun Online-Konzerte die Ausfälle etwas kompensieren. Start der „World Online Tour“ der Wiener Sängerknaben ist am Freitag.

„Die Unaussprechlichen“ - Unterwäsche aus alten Zeiten

Eine Ausstellung auf Schluss Bruck in Osttirol beschäftigt sich mit der Frage, was die Leute früher „drunter“ getragen haben, also mit Unterwäsche aus längst vergangenen Zeiten, wie etwa den sogenannten „Liebestötern“. Und da man früher nicht gerne über Unterwäsche gesprochen hat, läuft die Ausstellung unter dem Titel „Die Unaussprechlichen“.

Kunst am Bau

Kunst in Innenhöfen, am Bau oder an Hauswänden hat in Wien eine lange Tradition. Das wahrscheinlich jüngste Werk ist in einer neuen Wohnanlage in Floridsdorf zu sehen und stammt vom Street-Art-Künstler „Golif“, berichtet Doris Manola.

Rosemarie Benedikt im Portrait

Rosemarie Benedikt gehört zu den renommiertesten Glas- und Keramikkünstlerinnen Österreichs. Sie ist auch mit 81 Jahren noch aktiv. Günther Löffelmann hat die Künstlerin in ihrem Atelier im 4. Wiener Gemeindebezirk besucht.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Frankfurter Buchmesse präsentiert Programm
    Die Frankfurter Buchmesse wird dieses Jahr überwiegend digital stattfinden, wie nun bei der Programmpräsentation bekanntgegeben wurde. So sollen dieses Jahr Autoren, Leser, Verlage und Händler über das Internet miteinander vernetzt werden. Dennoch wird es auch vor Ort Veranstaltungen geben: In der Frankfurter Messe werden 60 Programmpunkte stattfinden, zu denen 450 Zuschauer zugelassen werden. Dazu kommen 77 Veranstaltungen an 35 Orten in der Stadt. Die Frankfurter Buchmesse wird am 13. Oktober mit einer Rede des israelischen Autors David Grossman eröffnet.
  • Madrid: Oper nach Protesten abgebrochen
    In der Madrider Oper musste eine Aufführung nach Protesten des Publikums abgebrochen werden. Die Zuschauerinnen und Zuschauer zeigten sich erbost über angeblich zu wenig Sicherheitsabstand zwischen den Sitzplätzen und sorgten mit lautstarkem Protest dafür, dass die Verdi-Oper „Ein Maskenball“ abgebrochen werden musste. Von Seiten der Oper betont man, dass man nur rund 50% der Tickets verkauft habe. Allerdings dürfte das Publikum so verteilt gewesen sein, dass Besucher auf teuren Plätzen mehr Platz hatten, als Zuschauer auf den oberen Rängen.
  • Schauspieler Michael Lonsdale gestorben
    Der französische Schauspieler Michael Lonsdale ist tot. Insgesamt spielte Lonsdale in rund 200 Film- und Theaterproduktionen. Bekannt wurde er durch seine Zusammenarbeit mit dem Regisseur Francois Truffaut sowie für seine Rolle in Fred Zinnemanns „Der Schakal“. 1979 verkörperte er in „Moonraker“ den Gegenspieler von James Bond. 1986 war er als Abt in „Der Name der Rose“ zu sehen. Michael Lonsdale wurde 89 Jahre alt.
  • Alpenverein ersteigert ältestes Hüttenbuch
    Der Österreichische Alpenverein hat das älteste bekannte Hüttenbuch Österreichs ersteigert. Dabei handelt es sich um das sogenannte „Fremdenbuch“ der Erzherzog-Rainer-Hütte im Kapruner Tal, der ersten österreichischen Alpenvereinshütte. Das Buch befindet sich nun im Archiv des Österreichischen Alpenvereins, wo die Einträge aus den Jahren 1868 bis 1878 wissenschaftlich aufgearbeitet werden. So ist etwa ersichtlich, dass in dieser Zeit Gäste aus ganz Europa die Region um den Großglockner besucht haben.
  • Claudia Yang erhält Musiktheaterpreis
    Eigentlich hätte die Pianistin und Komponistin Claudia Yang bereits im August in Salzburg den österreichischen Musiktheaterpreis erhalten sollen. Aufgrund von Reisebeschränkungen konnte sie jedoch nicht nach Österreich kommen und so wurde ihr der Preis jetzt nachträglich in der österreichischen Botschaft in der chinesischen Hauptstadt Peking überreicht. Claudia Yang wurde in Malaysia geboren, ist in China aufgewachsen und hat in Wien Klavier studiert.

Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

Hofräte, Einflüsterer und Spin-Doktoren

Von Maria Theresia bis zum österreichischen Bundespräsidenten: fast alle Männer und Frauen in Spitzenfunktionen haben Beraterinnnen oder Berater an ihrer Seite. In der jüngeren österreichischen Geschichte war der Verfassungsjurist Manfred Matzka einer dieser Berater. Er hat jetzt ein Buch über die einflussreichsten „Hofräte, Einflüsterer und Spin-Doktoren“ veröffentlicht.

NESTROY ORF-III-Publikumspreis: Maria Köstlinger

Auch heuer haben ORF III-Seher wieder die Möglichkeit ihren Publikumsliebling für den NESTROY-Theaterpreis zu wählen und den „ORF III Publikumspreis“ zu vergeben. Insgesamt 10 Schauspielerinnen und Schauspieler stehen zur Auswahl. Darunter auch Maria Köstlinger, die gerade in Peter Turrinis Stück „Gemeinsam ist Alzheimer schöner“ in den Wiener Kammerspielen zu sehen ist.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2020


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Kulturnachrichten aus aller Welt.