Kunst und Kultur

erLesen - Büchermagazin

Hubert Achleitner, besser bekannt als Hubert von Goisern, Manuel Rubey und Eva Rossmann sind diesmal zu Gast bei Heinz Sichrovsky.

erLesen

Büchermagazin, 2020

Dienstag, 22.9.2020, 22.45 Uhr
Wh. Mi 05.10 Uhr, Sa 05.15 Uhr

Nach der Sommerpause hat Heinz Sichrovsky den Musiker und Autor Hubert Achleitner, Kabarettist und Autor Manuel Rubey, und Krimiautorin Eva Rossmann in die ORF-III-Bücherwelt eingeladen.

Flüchtig heißt der erste Roman von Hubert Achleitner, in dem er von einer Frau erzählt, die aus ihrem Leben ausbricht. Ganz bewusst hat er eine Protagonistin als Ich-Erzählerin gewählt. „Wenn ich das aus der Sicht eines Mannes geschrieben hätte, wäre der immer ich gewesen“, meint er. Sein neues Album „Zeiten und Zeichen“ erschien im Sommer; es ist eine Absage an den Nationalismus. Ob man Werk und Künstler trennen soll und wie er den Begriff „Heimat“ versteht, erzählt er Heinz Sichrovsky.

erLesen  22092020

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Hubert Achleitner

Manuel Rubey hat sein Buch „Einmal noch schlafen, dann ist morgen“ nicht in der Corona-Zeit geschrieben; innehalten und die Welt um sich mal vergessen war bereits vor Corona Thema in seinem Leben. Die 40 Stunden Woche, Termine, die man versucht in seiner Freizeit abzuarbeiten, würden den Genuss am Leben völlig überlagern, meint er. Rubey erzählt, wie er zum Mediengesetz steht, ob er für Klarnamen im Netz ist und ob Whistleblower geschützt werden sollten.

erLesen  22092020

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Manuel Rubey

Eva Rossmann hat immer schon gesagt, dass ihre Heldin Mira Valensky mit ihr heranwächst. So wie sich Rossmann im jeweiligen Lebensabschnitt fühlt, so ergeht es auch Valensky. Ihr neuer Roman „Vom schönen Schein“ taucht in die Welt des Spitzensports ein. In ihren Büchern erkenne die Leserschaft immer jene Menschen, die sie sehen will. Reale Vorbilder gab es in keinem ihrer Romane. Als gelernte Juristin nimmt sie einen klaren Standpunkt zum Thema „Klarnamen im Netz“ ein.

erLesen  22092020

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Eva Rossmann


Neuerscheinungen:

  • „Schauplatzwunden“, Ludwig Laher Czernin
  • „Die Ungarn“, Paul Lendvai
  • „Alt sind nur die anderen“, Lily Brett
  • „da ich morgens und moosgrün. Ans Fenster trete“, Friederike Mayröcker
  • Tischbeinbuch: „Corona Fehlalarm?“ Sucharit Bhakdi, Karina Reiss

Buchtipp abseits des Neuerscheinungsgetöses:

  • „Herrn Dames Aufzeichnungen oder Begebenheiten aus einem merkwürdigen Stadtteil“ von Franziska Gräfin von Reventlow

Quizfrage: Zu Franziska Gräfin von Reventlows Vertrauten zählte auch ein Schriftsteller und Psychiater, der es mit der wüsten antikatholischen Theatergroteske „Das Liebeskonzil“ ins Gefängnis und sogar auf den päpstlichen Index geschafft hat. Die Zensur hat ihn gejagt und aus Deutschland vertrieben, er ist syphiliskrank aus der Schweiz zurückgekommen und nach 16 Jahren in der Psychiatrie als Gescheiterter gestorben.
Wie lautet sein Name?


Moderator: Heinz Sichrovsky

Kontakt erLesen-Redaktion: erlesen@orf.at



Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • erLesen - Büchermagazin

    Diesmal zu Gast in der ORF-III-Bücherwelt: Autor und Musiker Stefan Slupetzky, Kabarettist Gerald Fleischhacker und Journalistin und Autorin Michaela Ernst.

  • erLesen - Büchermagazin

    Diesmal zu Gast in der ORF-III-Bücherwelt: Ildikó von Kürthy, Robert Pfaller und Melisa Erkurt.

  • erLesen - Büchermagazin

    Diesmal dreht sich in der ORF-III-Bücherwelt alles um Theater, Konzerte und Kabarett – mit besonderem Blick auf die Salzburger Festspiele.

  • erLesen - Büchermagazin

    Monika Helfer, Michael Köhlmeier und Reinhard Haller sind diesmal zu Gast in der ORF-III-Bücherwelt.