Themenmontag

Schmerzfrei durch den Alltag | Hilfe Gelenkschaden | Ersatzteile im Körper | Woher kommen meine Schmerzen?

Der ORF-III-Themenmontag beschäftigt sich am 21. September mit neuen Behandlungen bei chronischen Schmerzen, Gelenksschäden und mit Implantaten.

Themenmontag: Rücken und Kopf - Schmerzfrei durch den Alltag

okumentation von Stefan Wolner und Elisabeth Tschachler, 2020

Themenmontag: Hilfe Gelenkschaden - Neue Therapie mit körpereigenen Zellen

Dokumentation, 2018

Themenmontag: Ersatzteile im Körper - Was taugen sie wirklich?

Dokumentation, 2019

Themenmontag: Woher kommen meine Schmerzen?

Dokumentation von Jule Sommer und Udo Kilimann, 2018

Montag, 21.9.2020, 20.1 5 Uhr
Wh. 23.35 Uhr Di 02.45 Uhr

Rücken und Kopf - Schmerzfrei durch den Alltag

Dokumentation von Stefan Wolner und Elisabeth Tschachler, 2020

Kopfschmerzen, Migräne, Kreuzschmerzen – wie ein Fluch liegen chronische Schmerzen auf uns. Die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher kommen davon nicht weg, viele nehmen verzweifelt Tabletten, wissend, dass das keine langfristige Lösung ist. Doch jetzt tut sich etwas in der Schmerztherapie. Was Praktiker längst gewusst haben, ist jetzt auch wissenschaftlich belegt: für eine wirksame Therapie gegen chronische Schmerzen braucht es mehr als Tabletten und chirurgische Eingriffe.

Die Dokumentation zeigt, wie Schmerzpatienten dank neuer Behandlungsmethoden lernen, mit ihrem Leiden umzugehen, denn der chronische Schmerz ist nicht mehr das Symptom einer Krankheit, er ist selbst die Krankheit.

Rücken und Kopf - schmerzfrei durch den Alltag

ORF/Langbein & Partner

Patientin Maria Theresa Wild versucht ihre Schmerzen durch Technik in den Griff zu bekommen.

Woher kommen meine Schmerzen?

ORF/Autentic/WDR

Spaziergänge und leichte Wanderungen können dabei helfen den Schmerz zu bewältigen.

21.05
Wh. Di 00.20 Uhr und 03.30 Uhr

Hilfe Gelenkschaden - Neue Therapie mit körpereigenen Zellen

Dokumentation, 2018

Knorpelschaden im Gelenk: lange bedeutete das Höllenschmerzen, dauerhaft Medikamente nehmen und irgendwann ein künstliches Gelenk. Für viele Patienten gibt es inzwischen eine Alternative: der Schaden wird mit eigenen Knorpelzellen repariert, die im Labor nachgezüchtet werden. Der Arzt und Gestalter Manfred Bölk hat viele Patienten über mehrere Jahre begleitet und zeigt, wie die Langzeitergebnisse der neuen Methode aussehen, bei welchen Gelenken und für welche Patienten die Methode in Frage kommt. Diese Methode ist ein Lichtblick für vielen Menschen, deren Lebensqualität im Alter von Gelenksschmerzen beeinträchtigt wird.

Hilfe Gelenkschaden - Neue Therapie mit körpereigenen Zellen

ORF/Bavaria

21.55 Uhr
Wh. Di 01.10 Uhr und 04.20 Uhr

Ersatzteile im Körper - Was taugen sie wirklich?

Dokumentation, 2019

Immer häufiger werden Implantate und Prothesen eingesetzt - „Ersatzteile“ für den Körper. An sich eine große Errungenschaft, wenn man einen Herzschrittmacher, künstliche Gelenke oder Implantate für Brust-OPs braucht. Doch was passiert, wenn Implantate und Prothesen zerbrechen, sich im Körper verschieben oder einfach nicht funktionieren? Der Patientin oder dem Patienten stellt sich die Frage, wo der Fehler zu suchen ist: bei einem vielleicht mangelhaften Produkt, dessen Lebensdauer überschätzt worden ist? Oder beim Arzt, der implantiert hat? Und wie bringt man eigentlich ein neues Implantat auf den Markt?

Die Dokumentation wirft einen kritischen Blick auf die Zulassung und Kontrolle von Implantaten.

Ersatzteile im Körper - Was taugen sie wirklich?

ORF/Bavaria

22.45 Uhr
Wh. Di 01.55 Uhr und 05.05 Uhr

Woher kommen meine Schmerzen?

Dokumentation von Jule Sommer und Udo Kilimann, 2018

Rund vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an unerkannten oder seltenen Erkrankungen. Wenn Symptome nicht zusammenpassen oder Medikamente nicht wirken, bekommen sie irgendwann das Etikett „psychosomatisch“. Steht das einmal in der Krankenakte, meinen viele Ärzte: „Wieder eine eingebildete Kranke, wahrscheinlich depressiv, am besten geben wir Psychopharmaka.“ So erging es auch der 32-jährigen Hellen, die seit 14 Jahren an unerklärlichen Bauchschmerzen leidet. Sie läuft zu allen möglichen Ärzten, macht zig Allergietests, stellt ihre Ernährung um. Keiner weiß weiter, bis ein Arzt Psychopharmaka verordnet - die sie nicht nimmt. Sie weiß, dass sie sich nichts einbildet, sondern etwas in ihrem Körper die Schmerzen verursacht.

Die Dokumentation begleitet mehrere Patientinnen und Patienten mit unerklärlichen chronischen Schmerzen und zeigt, welche Lösungsansätze für sie bestehen.

Woher kommen meine Schmerzen?

ORF/Autentic/WDR

Seit 14 Jahren leidet Hellen an diffusen Bauchschmerzen. Kein Arzt findet eine Ursache. Jetzt hofft sie, am Uniklinikum Marburg im Zentrum für unerkannte und seltene Krankheiten endlich eine Diagnose zu bekommen.

Woher kommen meine Schmerzen?

ORF/Autentic/WDR

Erkan ist schwerkrank, hatte schon einen Herzinfarkt und eine Herz-Operation. Doch erst am Uniklinikum Marburg, am Zentrum für unerkannte Krankheiten, bekommt er die korrekte Diagnose und ein Medikament, das helfen soll, gefährliche Ablagerungen in seinen Blutgefäßen aufzulösen.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Avocado, Cashew & Co | Lachs und Avocado | Die Lachsindustrie

    Drei Reportagen zeigen die Schattenseiten der modernen Ernährungsweisen und Superfood-Trends der westlichen Welt: von lebensgefährlichen kriminellen Machenschaften bis zu Massenzucht zwischen veganen Futterstoffen und Medikamentencocktails.

  • Das Geschäft mit der Armut - Wie Lebensmittelkonzerne neue Märkte erobern

    Der Film zeigt, wie Großkonzerne auf Kosten der Gesundheit Kasse machen. Er blickt dabei in den Großraum von São Paulo und nach Kenia.

  • Die Wahrheit über Naturkosmetik

    Diese ORF-III-Neuproduktion geht Naturprodukten auf den Grund, die Kosmetik ohne schädliche Chemie versprechen. Gestalter Martin Pusch geht der Frage nach, ob die Versprechungen dieser alternativen Produktlinien halten und wer hinter den neuen Labels steckt.

  • Die Tricks der Kosmetikindustrie

    Die Dokumentation stellt Werbeversprechen auf den Prüfstand, erklärt, welche Tricks aus dem Chemiebaukasten für teils verblüffende Effekte sorgen, und gibt nützliche Tipps für den täglichen Gebrauch.