Erbe Österreich

Alltagsgeschichte: Liebling ich bin im prater | An der Haltestelle | Niederhofstraße - Untermeidling

Sie porträtierte die österreichische Alltagskultur wie niemand zuvor: Elizabeth T. Spira. Ihr großes Herz gepaart mit subtilem Humor machten ihre Reportagen legendär.

Donnerstag, 27.8.2020, 20.15 Uhr

Liebling - ich bin im Prater

Der Film zeigt den Wiener Prater in allen seinen Facetten: den lauten Wurschtelprater, den leisen grünen Prater und den turbulenten „Pferdetippler“-Prater in der Freudenau und in der Krieau.

Alltagsgeschichte 
Liebling - ich bin im Prater

ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak

Herbert - ein Praterbub bei Tag, eine Schöne in der Nacht

Elizabeth T. Spira hat Herbert, den Praterbuben, der sich am Abend in eine Schöne der Nacht verwandelt, getroffen, die 84-jährige Mitzi, ein ehemaliges Dienstmädl, das über Männer und Liebe philosophiert, Frau Brigitte, die operettenkundige Toilettendame in der Krieau und vier Jugendliche, die ihr Strafregister Revue passieren lassen.

Alltagsgeschichte 
Liebling - ich bin im Prater

ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak

Herbert Johann Oberländer, Praterbuden–Besitzer

Weiters spricht sie mit Johann Oberländer, der es vom Hutschenschleuderer zum Besitzer vieler Vergnügungsbetriebe gebracht hat, dem Lokomotivführer der Liliputbahn, der ein seltsames Hobby hat, und Wirtin Erna, die von ihrem Ehedrama erzählt.

Alltagsgeschichte 
Liebling - ich bin im Prater

ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak

Brigitte Ringhofer, philosophierende Prater-Toilettefrau.

Allen gemeinsam ist die Liebe zum Prater. Denn der Prater ist bis heute ein Ort der Magie und des pittoresken Spektakels geblieben. „Eine Reservation“, so Heimito von Doderer, „am Rande des täglichen Lebens.“

Reportage, 1993

Donnerstag, 27.8.2020, 21.55 Uhr

An der Haltestelle

In dieser Alltagsgeschichte plaudert Elizabeth T. Spira mit Wartenden an Haltestellen über Alltägliches: das Leben, die Liebe, die Rente, den Arbeitsplatz, die einheimischen und die fremden Nachbarn, das Zukurzgekommensein, das Glück, und nicht zuletzt über langes und ab und zu auch kurzweiliges Warten an den Haltestellen.

Alltagsgeschichte 
An der Haltestelle 
Originaltitel: Alltagsgeschichte - An der Haltestelle (AUT 1996)

ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak

Die zwei Meidlinger Travestie-Künstler Kurti und Bernd an einer Bus-Haltestelle.

Alltagsgeschichte 
An der Haltestelle 
Originaltitel: Alltagsgeschichte - An der Haltestelle (AUT 1996)

ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak

An einer Haltestelle in Wien-Brigittenau erinnert sich Frau Maria an schöne Jugendjahre.

Reportage, 1996

Donnerstag, 27.8.2020, 22.45 Uhr

Niederhofstraße - Untermeidling

In ihrer Folge der ‚Alltagsgeschichte‘ zeigen Elizabeth T. Spira und Kameramann Peter Kasperak eine Milieustudie rund um die Niederhofstraße mit den Altgemeindebauten, Wirtshäusern, dem Beserlpark, dem Meidlinger Markt und einem kleinen Bordell.

19.08.19 orf3 alltagsgeschichten Wien-Favoriten | Niederhofstraße - Untermeidling | Im Espresso | Einstens - Auf Sommerfrische 200819

ORF/Peter Kurz

Fr. Andrea in ihrem Stammlokal.

19.08.19 orf3 alltagsgeschichten Wien-Favoriten | Niederhofstraße - Untermeidling | Im Espresso | Einstens - Auf Sommerfrische 200819

ORF/Peter Kurz

Fr. Elfi, Meidlinger Bardame , ist wieder frisch verliebt.

Reportage, 1993


Weitere Sendungen dieser Reihe: