Werktäglich aktuelle Kulturnachrichten

KulturHeute

Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Nachrichten aus der Kulturwelt.

Dienstag, 4.8.2020, 19.45 Uhr

Die Salzburger Festspiele zwischen Kunst und Corona

Die Salzburger Festspiele sind in vollem Gange, die großen Premieren sind gefeiert worden, die Sicherheitsvorkehrungen sind extrem sorgfältig - und die Stimmung bleibt sicher bis zum Schluss ein wenig angespannt. Ein Stimmungsbild des Eröffnungswochenendes.

Beethoven-Zyklus bei Salzburger Festspielen

Fast untergegangen ist in diesem Jahr der 250. Geburtstag Beethovens. Heuer im Jubiläumsjahr mussten viele Veranstaltungen abgesagt werden. Da halten die Salzburger Festspiele mit einem ganzen Beethoven-Zyklus dagegen: 8 Klavierabende in 3 Wochen im Haus für Mozart, am Flügel: Pianist Igor Levit.

„Elektra“ - Zwischen Wahn und Wirklichkeit

Asmik Grigorian, vor zwei Jahren die Salome, ist in der diesjährigen „Elektra“ der Salzburger Festspiele als Chrysothemis, die Schwester der Titelheldin, zu bewundern. Aušrinė Stundytė gab eine menschliche Elektra. Franz Welser-Möst dirigierte 110 Musiker der Wiener Philharmoniker. Susanna Schwarzer berichtet.

Die Anfänge der Salzburger Festspiele

Ausschnitte und Originalmaterial geben Einblick in besondere Momente der ersten Jahre des heute weltweit bekanntesten Kulturfestivals. Heinz Sichrovsky taucht heute mit den Schauspielgrößen Otto Schenk und dem unvergessenen Josef Meinrad in die Geschichte der Salzburger Festspiele ein.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Berühmter einhändiger Pianist ist tot
    Der Dirigent und Pianist Leon Fleisher ist mit 92 Jahren in Baltimore gestorben. Mitte der 1960er Jahre sorgte eine Nervenkrankheit an seiner rechten Hand für eine Neuausrichtung seiner Karriere: fortan wurde er berühmt als Pianist für einhändige Stücke. Bekannt wurde er in den Fünfzigerjahren mit Brahms- und Beethoven-Konzerten, zusammen mit dem Cleveland Orchestra.
  • Ellen DeGeneres bittet Mitarbeiter um Entschuldigung
    Mitarbeiter der Ellen Show behaupteten, hinter den Kulissen gehe es beleidigend und rassistisch zu. Nun hat sich die TV-Moderatorin Ellen DeGeneres in einem Brief an ihre Crew geäußert. Darin übernimmt DeGeneres die Verantwortung für das mutmaßliche Fehlverhalten ihrer Mitarbeiter und fordert Veränderungen, um die Probleme hinter den Kulissen zu beheben. Es tue ihr leid, dass Mitarbeiter sich respektlos behandelt fühlten, schrieb die Moderatorin. „Jeder, der mich kennt, weiß, dass es das Gegenteil von dem ist, woran ich glaube und was ich für unsere Show gehofft habe.“
  • US-Opernsänger singt Kärntnerlieder
    Der US-Amerikaner Thomas Hampson hat alle wichtigen Baritonrollen in den großen Opernhäusern der Welt gesungen. Nun entdeckte er das Kärntnerlied. Aus einer Idee bei einem Auftritt bei den Musikwochen Millstatt wurde ein ganzer Konzertabend mit Kärntnerliedern, der in der Stiftskirche Millstatt über die Bühne ging. Am 16. August wird das gesamte Konzert in ORF III ausgestrahlt.
  • Regisseur Alan Parker gestorben
    Er drehte Werke wie „Evita“, „Mississippi Burning“, „Angel Heart“ oder „Midnight Express“ und wurde dafür vielfach ausgezeichnet. Die Filmwelt trauert um den Regisseur Alan Parker, der bereits vor einigen Jahren der Branche überraschend den Rücken kehrte. Seine Filme waren vielfach ausgezeichnet worden: sie bekamen insgesamt 19 British Academy Film Awards, zehn Golden Globes und zehn Oscars. Für seine Leistungen in der Filmbranche wurde er auch zum Ritter geschlagen und durfte sich seit 2002 „Sir“ nennen.
  • Taylor Swift mit meisten Songs in US-Charts
    Pop-Star Taylor Swift hat den Rekord für die meisten „Billboard Hot 100“-Einträge von Frauen in der Geschichte der US-Charts gebrochen. Swift liegt mit 113 Liedern vor der US-Rapperin Nicki Minaj mit 110. Das berichtete das „Billboard“-Magazin, das die US-amerikanischen Charts veröffentlicht. Da alle 16 Songs von Swifts neuem Album „Folklore“ ihr Debüt in den Charts feierten, stieg die Gesamtzahl von 97 auf 113 Titel. Minaj hatte die Bestmarke seit dem 1. April 2017 gehalten. Sie überholte damals die verstorbene Soul-Ikone Aretha Franklin, die mit 73 Liedern in den US-Charts fast 40 Jahre lang den Rekord gehalten hatte.

Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

„Europas beste Bauten“ im Architekturzentrum

40 Bauwerke aus 36 Ländern - ausgewählt von einer Fachjury - sind derzeit in der Ausstellung „Europas besten Bauten“ im Architekturzentrum in Wien zu sehen. Der erste Platz bekommt den mit 80.000 Euro dotierten Mies van der Rohe Preis, den wichtigsten Architekturpreis Europas. Gleich drei Projekte aus Österreich haben es in die Shortlist geschafft. Das Siegerprojekt kommt aus Frankreich.

Theater in Schönbrunn

Auch im Schloss Schönbrunn sind trotz Corona zwei Kultur-Veranstalter wieder am Start: das Marionettentheater spielt „Die Zauberflöte“ unter freiem Himmel und die Konzerte in der Orangerie lassen wieder aufhorchen. Gabi Hassler berichtet.

Die Festspielpremieren vom Wochenende

Wir zeigen noch einmal eine Zusammenfassung des ersten Salzburger-Festspielwochenendes im 100. Jubiäumsjahr.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2020


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger mit aktuellen Meldungen aus der Kulturwelt.

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger mit aktuellen Meldungen aus der Kulturwelt.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Meldungen aus der Kulturwelt.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Meldungen aus der Kulturwelt.