Werktäglich aktuelle Kulturnachrichten

KulturHeute

Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Nachrichten aus der Kulturwelt.

Dienstag, 28.7.2020, 19.45 Uhr
Wh. Mi 05.35 Uhr

Salzburger Festspiele 2020 - Sicherheitskonzept

Zum diesjährigen 100 Jahr Jubiläum der Salzburger Festspiele sind 110 Veranstaltungen geplant. Angesichts der Corona-Pandemie ist das nur mit umfassenden Sicherheitsmaßnahmen möglich. Wie das Sicherheitskonzept in Salzburg funktioniert haben Barbara Pichler-Hausegger und Susanna Schwarzer recherchiert.

„Jedermann und der Tod im Apfelbaum“ im Oval

Acht Jahre hat Hugo von Hofmannsthal am „Jedermann“ gearbeitet, bevor er 1911 in Berlin uraufgeführt wurde. Aus der Entstehungszeit ist noch eine frühe Fassung erhalten, an der auch Regisseur Max Reinhardt kontinuierlich weiter gearbeitet hat. Aus dieser Ur-Fassung und Texten des Regisseurs hat Elfi Schweiger nun „Jedermann und der Tod im Apfelbaum“ entwickelt. Heute ist Premiere im Oval im Europark Salzburg.

Sommertour Heidenreichstein

Rudi Roubinek und Pia Seiser sind heute im nördlichen Waldviertel unterwegs, nämlich in Heidenreichstein. Dort haben die beiden Kraft getankt, sind in die Vergangenheit gereist und haben viel Spaß gehabt.

Theaterfestival „Steudltenn“ Tirol

10 Jahre feiert heuer eines der großen Theaterereignisse Tirols: das Zillertaler Festival „Steudltenn“. Gespielt wird im gleichnamigen Heustadel, der mehrere hundert Jahre alt ist. Über 100.000 Besucherinnen und Besucher waren in all den Jahren zu Gast in Uderns im Zillertal.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Steffl-Modell zieht ins Wien Museum
    Ein rund 150 Jahre alter, kleiner Zwilling des Stephansdoms wurde in den vergangenen Jahrzehnten am Dachboden des Doms gelagert. Ab Herbst 2023 wird die rund fünfeinhalb Meter hohe Konstruktion im dann erweiterten Wien Museum zu sehen sein. Der Nachbau aus Holz, Gips, Karton und Glas war ursprünglich schon einmal im Besitz des Wien Museums, konnte dort aber wegen der sehr beengten Räumlichkeiten im Haus am Karlsplatz nicht ausgestellt werden.
  • Neuer Film über Helmut Newton
    Passend zum 100. Geburtstag des 2004 bei einem Autounfall verstorbenen Helmut Newton (*1920) bringt Gero von Boehm den Dokumentarfilm „Helmut Newton: The Bad and the Beautiful“ ins Kino. Dort kommen vor allem Frauen zu Wort: unter anderem Claudia Schiffer, Isabella Rossellini, Marianne Faithfull und Grace Jones berichten von ihren Begegnungen mit dem Fotografie-Provokateur. Die einzige männliche Stimme ist die von Helmut Newton selbst, montiert aus Bruchstücken eines 2002 gedrehten Porträts.
  • Andrea Bocelli verstieß gegen Lockdown
    Der italienische Sänger Andrea Bocelli hat Verstöße gegen die strenge Ausgangssperre in Italien gestanden: „Ich habe mich gedemütigt und beleidigt gefühlt, weil ich nicht außer Haus gehen konnte. Ich habe gegen die Ausgangssperre verstoßen, weil ich ein gewisses Alter habe und Sonne brauche“, gestand Bocelli. Der Sänger, der sich mit Covid-19 infiziert hat und inzwischen genesen ist, forderte, nicht wieder zu drastischen Corona-Maßnahmen zu greifen. Es sei wichtig, Menschen zu treffen und mit ihnen zu sprechen. Im Internet formierte sich Kritik am Sänger. Die Maßnahme, die Bocelli offenbar gedemütigt und beleidigt hat, habe tausende Leben gerettet, so die Kritiker.
  • Tom Hanks bekommt griechische Staatsbürgerschaft
    Hollywoodstar Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson sind seit Sonntag griechische Staatsbürger. Regierungschef Kyriakos Mitsotakis übergab ihnen ihre Pässe nach einem Treffen auf der Insel Antiparos. Das Ehepaar besitzt dort ein Haus. Wilson ist mütterlicherseits griechischer Abstammung und wurde christlich-orthodox erzogen. Hanks selbst konvertierte 1988 zur christlich-orthodoxen Kirche.
  • Nolans „Tenet“ abermals verschoben
    Dies soll die letzte Verschiebung sein: Christopher Nolans Action-Thriller „Tenet“ wird nun doch schon Ende August in den Kinos starten. Das gab das Filmstudio bekannt. Ursprünglich sollte der Film mit John David Washington und Robert Pattinson Mitte Juli in die Kinos kommen, wurde dann aber aufgrund der Coronavirus-Pandemie mehrfach verschoben. „Tenet“ handelt von zwei Agenten, die die Welt vor einem Dritten Weltkrieg bewahren sollen.

Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

Lesetipps der Promis

Wie auch immer ihre Urlaubspläne in diesem Jahr aussehen mögen, es schadet nie, wenn man ein gutes Buch an seiner Seite hat.
Günther Löffelmann hat einige Prominente gefragt, welche Bücher sie für den ungewöhnlichen Sommer 2020 empfehlen.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2020


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute Spezial von den Salzburger Festspielen

    Peter Fässlacher meldet sich heute mit einer Spezialausgabe von KulturHeute zu den Salzburger Festspielen. Bühnenkritiker Heinz Sichrovsky ist vor Ort und hat die ersten Premieren besucht.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Nachrichten aus der Kulturwelt.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Nachrichten aus der Kulturwelt.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr mit aktuellen Nachrichten aus der Kulturwelt.