Themenmontag „Adel verpflichtet“

Die Queen privat | Prinzessin Margaret - Rebellin der Royals

Am Montag, dem 27. Juli, stehen in der Themenmontag-Reihe „Adel verpflichtet“ die Schwestern Queen Elizabeth II. und Prinzessin Margaret im Mittelpunkt.

Die Queen privat

Dokumentation, 2016↲
(Originaltitel: „The Queen at 90“)

Prinzessin Margaret - Rebellin der Royals (1/2)

Doku-Zweiteiler, 2020↲
(Originaltitel: „Princess Margaret: The rebel royal“)

Prinzessin Margaret - Rebellin der Royals (2/2)

Doku-Zweiteiler, 2020

Montag, 27.7.2020, 20.15 Uhr
Wh. 23.50 Uhr, Sa 08.40 Uhr

Die Queen privat

Dokumentation, 2016
(Originaltitel: „The Queen at 90“)

Sie ist eine Ikone des britischen Königreiches und hat zahlreiche prominente Staatenlenker, die sie getroffen hat, längst überlebt. Kein Monarch dieses Landes hat länger gelebt und ist mehr gereist als Queen Elisabeth. Über alle Krisen der letzten Jahre und Jahrzehnte hat sie die Monarchie mit eisernem Plicht- und Sendungsbewusstsein hinweg getragen und ist dabei vielen Beobachtern auch zum Rätsel geworden: wie schafft man das, wenn man längst die 90 hinter sich gelassen hat? Und was heißt ihr langes Leben für ihren Sohn und Thronfolger Charles, der selbst längst das Pensionsalter erreicht hätte?

In diesem Film sprechen Menschen, die die Queen aus nächster Nähe kennen. Illustriert wird dieses Portrait von erstaunlichem Archivmaterial aus über neun Dekaden.

Die Queen mit 90 - Ein sehr spezieller königlicher Geburtstag 
 
Originaltitel: The Queen at 90

ORF/BBC/Chris Bairstow

Queen Elizabeth II. während eines diplomatischen Empfangs im Buckingham Palace.

21.50 Uhr
Wh. Di 01.20 Uhr, Fr 12.50 Uhr,
Sa 00.30 Uhr

Prinzessin Margaret - Rebellin der Royals (1/2)

Doku-Zweiteiler, 2020
(Originaltitel: „Princess Margaret: The rebel royal“)

Während ihre Schwester zur Königin ausgebildet wird, muss Margaret ihre Rolle erst finden. Sie sträubt sich lange gegen die royalen Vorschriften und geht lieber auf Partys. Als erste Prinzessin aus dem Hause Windsor heiratet sie einen Bürgerlichen.

Ihre Nähe zum Volk und ihre Menschlichkeit machen Prinzessin Margaret äußerst populär. Viele Briten sind auf ihrer Seite, wenn sie mit den Konventionen bricht. Doch in Herzensangelegenheiten ist sie vom Pech verfolgt: den Schriftsteller Peter Townsend darf sie als Geschiedenen nicht heiraten, und ihre Ehe mit dem Fotografen Antony Armstrong-Jones ist unglücklich. Ihr mondäner Lebensstil stößt in den Wirtschaftskrisenjahren der 80er auf heftige Kritik, und doch bleibt die Prinzessin weiterhin beliebt, weil sie als aufgeschlossen und modern gilt. Im Februar 2002 stirbt Margaret mit 71 Jahren, wenige Wochen vor ihrer Mutter, „Queen Mum“.

Die Dokumentation zeigt, wie Margaret zum Vorbild für moderne Prinzessinnen wurde und welchen Preis sie dafür zahlte.

Prinzessin Margaret - Rebellin der Royals

BBC/Getty Images

Prinzessin Margaret mit Lord Snowdon beim Fotografieren

22.50 Uhr
Wh. Di 02.15 Uhr, Fr 11.50 Uhr,
Sa 01.30 Uhr

Prinzessin Margaret - Rebellin der Royals (2/2)

Doku-Zweiteiler, 2020

Nach dem Verlust ihrer Liebe stürzte sich Prinzessin Margaret ins internationale Jetset-Leben. Ihre Ehe mit dem prominenten Fotografen Antony Armstrong-Jones galt allgemein als Trotzreaktion und war von zahlreichen Affären überschattet. Ihr exzessiver Lebensstil setzte ihr seelisch und körperlich zu. Eine Lungenkrebsdiagnose, ein Schlaganfall und ein schwerer Sturz führten zu ihrem Tod mit 71 Jahren. Zweifellos hatte ihr Leben im Schatten des Thrones ihr zu viele Narben geschlagen.

Prinzessin Margaret - Rebellin der Royals

BBC/Popperfoto/Getty Images

Prinzessin Margaret.


Weitere Sendungen dieser Reihe: