Alltagsgeschichten: Im Espresso | Beim Heurigen | Die verflixten Nachbarn

In Elizabeth T. Spiras (1942-2019) kultigen „Alltagsgeschichten“ kommen am Donnerstag u. a. die Stammgäste im „Espresso“ und im Heurigen zu Wort.

Alltagsgeschichte: Im Espresso

Reportage, 2001

Alltagsgeschichte: Beim Heurigen

Reportage, 1995

Alltagsgeschichte: Die verflixten Nachbarn

Reportage, 1992

Donnerstag, 23.7.2020, 21.05 Uhr

Alltagsgeschichte: Im Espresso

Reportage, 2001

In dieser „Alltagsgeschichte“ porträtiert Elizabeth T. Spira (1942-2019) mit Kameramann Peter Kasperak Stammgäste im „Espresso“ in Wien. Die Espressos entstanden in den 60er Jahren - meist düstere neonlichtige, schmucklos eingerichtete kleine Kaffee-Bars, die bis weit in die Nacht geöffnet haben. Getrunken wird viel - doch selten jenes Getränk, das den Lokalen den Namen schenkt. Und der Durst beginnt bereits in der Früh, wenn die ersten Gäste kommen.

19.08.19 orf3 alltagsgeschichten Wien-Favoriten | Niederhofstraße - Untermeidling | Im Espresso | Einstens - Auf Sommerfrische 200819

ORF/Peter Kurz

Im Espresso Soosser am Wiener Gürtel erzählen die Prostituierten Elisabeth und Sabine über die Schwierigkeiten des Ausstiegs aus dem Beruf.

19.08.19 orf3 alltagsgeschichten Wien-Favoriten | Niederhofstraße - Untermeidling | Im Espresso | Einstens - Auf Sommerfrische 200819

ORF/Peter Kurz

Espresso Camilla in Wien Ottakring: Frau Hilde.

19.08.19 orf3 alltagsgeschichten Wien-Favoriten | Niederhofstraße - Untermeidling | Im Espresso | Einstens - Auf Sommerfrische 200819

ORF/Peter Kurz

Herr Lobo de Forestero, alias Peter Jürgen, träumt im Cafe Liliom in Wien-Leopoldstadt davon, als Wikinger im Jenseits Kriege zu führen.

21.55 Uhr

Alltagsgeschichte: Beim Heurigen

Reportage, 1995

Bei Stille und gutem Wein sucht so manche und so mancher ihr/sein Glück. Einer ist der Damenschneider Thomas Suchina. Täglich um 16 Uhr kehrt er bei seinem Heurigen in Jedlersdorf ein und sitzt immer am gleichen Platz - am Tisch vor dem Ofen in der Heurigenstube. Viermal verheiratet, philosophiert er über die Liebe und das Leben. Pünktlich nach zwei Vierteln und einem Achterl geht er. Gretl Kuba ist 70. Im Heurigen hat sie ihren um 20 Jahre jüngeren Lebensgefährten kennengelernt. Einmal pro Woche feiern sie beim Heurigen ihre Liebe. Und Gertrud Pogatetz kehrt nach dem Friedhofsbesuch gern ein.

Alltagsgeschichte 
Beim Heurigen 
Originaltitel: Alltagsgeschichten "Beim Heurigen"

ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak

Herr Thomas Suchina, pensionierter Damenschneider, ist täglicher Heurigenbesucher in Jedlersdorf.

Alltagsgeschichte 
Beim Heurigen 
Originaltitel: Alltagsgeschichten "Beim Heurigen"

ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak

Nach dem Friedhofsbesuch trösten sich die Witwen Traudl Pogatetz und Elisabeth Nowatzek mit einem Glaserl Wein beim Heurigen.

22.45 Uhr

Alltagsgeschichte: Die verflixten Nachbarn

Reportage, 1992

Entlang der mährisch-österreichischen Grenze sprach Elizabeth T. Spira 1992 mit Menschen hüben und drüben. Hat sich das Leben in den Dörfern seit der Grenzöffnung verändert? Was verbindet, was trennt? Was halten die Mähren von den Österreichern, was halten die Österreicher von den Mähren? Die Reportage zeigt, wie sehr noch Ressentiments aus den Jahren 1938 bis 1946 in den Köpfen der Menschen verankert sind.

Alltagsgeschichte 
Die verflixten Nachbarn

ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak

Marie Novotna, in Chvalovice, lebt in einem Haus, das vor 1945 Deutschen gehörte. Sie hat Angst, dass sie aus dem Haus muss.

Alltagsgeschichte 
Die verflixten Nachbarn

ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak

Gustaf Pauser, kam 1945 in den Grenzort Chvalovice und war Kommissar der Aussiedlung

Alltagsgeschichte 
Die verflixten Nachbarn

ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak

Antonin Bielka kam 1945 in den Grenzort Chavlovice und war Kommissar der Aussiedlung.

Alltagsgeschichte 
Die verflixten Nachbarn

ORF/Cosmos Factory/Peter Kasperak

Ein Weinviertler Ehepaar hat Angst vor der Grenzöffnung.


Weitere Sendungen dieser Reihe: