Fernsehen zum Gernsehen: Herz und Scherz

Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz fördern jede Woche die schönsten Liebesmomente der Fernsehgeschichte, die lustigsten Sprüche und die skurrilsten Ratgeber zutage.

Donnerstag, 23.7.2020, 20.15 Uhr
Wh. 23.35 Uhr

„Du hörst mir überhaupt nicht zu!“ - viele Menschen haben diesen Satz schon einmal gehört. Auch Karl Farkas geht es in der vierten Folge der Serie „Fernsehen zum Gernsehen“ nicht viel anders.

Das ORF Archiv ist voller Shows, Filme, Serien, Kabarett und teils skurrilen Ratgebersendungen, die das Thema Liebe mit Augenzwinkern betrachten. Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz suchten in manch dunklem Winkel der filmischen Bestände und zeigen diesmal ein Kabarett mit Alfred Dorfer wie das Kennenlernen im betrunkenen Zustand funktioniert; Rainhard Fendrich mit Männern in kaum vorhandenen Badehosen in einem Musikvideo, schwules „Speeddating“ und Peter Weck beim „Aufriss“.

Alle Ausschnitte sind auch ein Spiegelbild ihrer jeweiligen Epochen und zeigen die Gesellschafts- und Geschlechterbilder der einzelnen Jahrzehnte.

Fernsehen zum Gernsehen 
Herz & Scherz

ORF/Clever Contents

Rainhard Fendrich

Fernsehen zum Gernsehen 
Herz & Scherz

ORF/Clever Contents

Alfred Dorfer

Fernsehen zum Gernsehen 
Herz & Scherz

ORF/Clever Contents

Karl Farkas (li.)

Show, 2020


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Fernsehen zum Gernsehen: Herz und Scherz

    Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz fördern jede Woche einige der schönsten Momente der Fernsehgeschichte, lustigsten Sprüche und skurrilsten Ratgeber zutage.

  • Fernsehen zum Gernsehen: Herz & Scherz

    Die Liebe ist ein seltsames Spiel, das hat nicht nur Connie Francis schon gesungen - wir erleben das jeden Tag. Auch das ORF Archiv ist voller Shows, Filme, Serien, Kabarett und Ratgebersendungen die, die Liebe ein klein wenig durch den Kakao ziehen.

  • Fernsehen zum Gernsehen - Herz & Scherz

    In der zweiten Folge von Fernsehen zum Gernsehen begeben sich Viktor Gernot und Eva Maria Marold bei Michael Niavarani in die Paartherapie.

  • Fernsehen zum Gernsehen - Das erotische Archiv

    Ab 2. Juli blicken Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz immer donnerstags um 20.15 Uhr tief in die Seele der Österreicherinnen und Österreicher. Dafür haben sie erotische Schätze des ORF-Archivs gehoben.