Festivalsommer Neusiedler See

„Sweet Georgia Brown“

Jazzparaphrase Nr. 5, Eduard Kutrowatz nach M. Pinkard, B. Bernie und K. Casey, gespielt von Eduard und Johannes Kutrowatz

Die Kompositionen und Bearbeitungen der insgesamt fünf Jazzparaphrasen von Eduard Kutrowatz werden als „Tagebuchnotizen“ verstanden, denen als „Lieblings-Jazzstandards“ eine ganz persönliche Note verliehen wurde. Oft werden für Filme bestehende Kompositionen zur dramaturgischen Verstärkung eingesetzt. „Try To Remember“ wurde für einen Science Fiction Film verwendet, „Sweet Georgia Brown“ für Billy Wilders Glanzstreifen „Some Like It Hot“. Die ausgewählten Jazz-Standards wurden gleichsam als „Suite für 2 Klaviere“ aneinandergereiht und mit klassisch-pianistischen Mitteln durchtränkt: frei komponierte Einleitungen, Fugenelemente und raffinierte Wechsel der Tonarten korrespondieren mit dem klar identifizierbaren Original im jeweils charakteristischen Rhythmus: Medium-Swing, Bossa-Nova, Bebop oder Jazz-Ballade.