Festivalsommer Neusiedler See

„Meine Lippen, sie küssen so heiß“

Lied der Giuditta aus „Giuditta“, Franz Lehár, gesungen von Julia Koci und Christian Koch

Sopranistin Julia Koci singt aus Franz Lehárs Operetten-Klassiker „Giuditta“ das weltbekannte Walzerlied „Meine Lippen, sie küssen so heiß“. Begleitet wir Sie von Pianist Christian Koch.

Näheres zum Werk:
„Giuditta“ ist die letzte Operette, die Franz Lehár komponierte und spielt in Süditalien und im damals von Italien besetzten Lidyen in den 1930er-Jahren. Er selbst nannte sein Werk eine „Musikalische Komödie“, die 1934 ihre Uraufführung in der Wiener Staatsoper hatte. Schon damals war „Meine Lippen, sie küssen so heiss“ der Höhepunkt der Sensations-Uraufführung.

Hauptmann Octavio wartet in einer süditalienischen Hafenstadt auf seine Einschiffung nach Nordafrika. Da trifft er auf die lebenshungrige, verheiratete Giuditta. Die beiden verlieben sich und Giuditta folgt Octavio nach Afrika. Nach Wochen des Liebestraums wird Octavio einberufen. Giuditta bleibt enttäuscht zurück. Als Octavio aus Sehnsucht das Militär verlässt, um Giuditta zu holen, hat ihr Leben bereits eine andere Wendung genommen ...