Erbe Österreich

Geheimnisse der Wiener Innenstadt (2/2)

Auch im zweiten Teil der Doku-Reihe begeben sich die Filmemacher auf die Spur historischer Rätsel und Geheimnisse in der österreichischen Hauptstadt.

Freitag, 2.10.2020, 22.40 Uhr
Wh. Sa 10.25 Uhr, Mo 01.40 Uhr

Der erste Wiener Gemeindebezirk, die Innere Stadt, ist nicht nur das historische Zentrum Wiens, es ist bis heute das Herz der Metropole. Ganze Bibliotheken könnte man mit Büchern füllen, die Gassen und Plätzen gewidmet wurden. Die Stadt wurde besungen, gemalt, fotografiert, dokumentiert, fast jeder Aspekt scheint bereits ausgeleuchtet. Und trotzdem sind noch immer nicht alle Geschichten über diese Stadt erzählt.

Geheimnisse der Wiener Innenstadt (2/2)

ORF/Clever Contents

Palais Equitabel am Stock im Eisen-Platz

Man muss schon ganz genau hinschauen um die Geschichten, die auch die Seele und den Charakter dieser Stadt vermitteln, zu entdecken. Im zweiten Teil machen sich die Filmemacher auf die Suche nach dem verschwundenen Stock im Eisen-Platz, erfahren, dass unter dem Burgtheater möglicherweise noch tote Osmanen aus der Zeit der Zweiten Wiener Türkenbelagerung liegen, und entdecken den Jesuitensaal, das erste Theater Wiens. Außerdem berichten sie über eine verheerende Flut, die im 4. Jahrhundert über das römische Wien hereingebrochen ist, und deren Folgen bis heute sichtbar sind. Im „12 Apostelkeller“ führt die Spurensuche in die mittelalterliche Geschichte des Weinbaus in Wien und zu einem Weinfass aus Beton, das in den Kellern der Hofburg steht und unglaubliche 70.000 Liter fasst.

Geheimnisse der Wiener Innenstadt (2/2)

ORF/Clever Contents

Stock im Eisen

Geheimnisse der Wiener Innenstadt (2/2)

ORF/Clever Contents

Hofburg Keller

Drehbuch: Günter Fuhrmann
Regisseur: Alex Frohner

Dokumentation, 2020


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Habsburgs Rothschild

    Bedienten oder bestimmten sie die Herrschenden? Und entschieden sie tatsächlich über Krieg und Frieden im Europa des 19. Jahrhunderts? Die Dokumentation geht der Frage nach, wie mächtig die Rothschilds wirklich waren.

  • Mein Belvedere - Prinz Eugen und sein Schloss

    Der Canaletto-Blick vom Oberen Belvedere ist die wohl berühmteste Ansicht der Wiener Innenstadt und fasziniert seit Jahrhunderten Künstler und Besucher.

  • Das Wien des Prinz Eugen

    Karl Hohenlohe befasst sich mit einem Wien, das ohne den großen Heerführer Prinz Eugen ganz anders ausgesehen hätte.

  • Gloriette - Krone Schönbrunns

    Mit dem Bau der Gloriette vollendete Kaiserin Maria Theresia das Gesamtkunstwerk Schönbrunn. Der Triumphbogen auf dem Schlosshügel, der als erstes klassizistisches Bauwerk in Österreich gilt, ist zugleich Zeugnis einer bewegten Geschichte und architektonisches Juwel.