Themenmontag

Garteln, Bauen, Wohnen - Der große Lagerhaus-Check | Terrasse aus Billigstein

Am Beginn der Gartensaison checkt der ORF III Themenmontag das „Lagerhaus“ und hinterfragt, warum Naturstein aus China so billig ist.

Montag, 4.5.2020, 20.15 Uhr
Wh. Di 00.15 Uhr und 02.20 Uhr

Themenmontag: Garteln, Bauen, Wohnen - Der große Lagerhaus-Check

Dokumentation, 2020

Themenmontag: Terrasse aus Billigstein - wie gut ist die Ware aus China?

Dokumentation, 2019

Montag, 4.5.2020, 20.15 Uhr
Wh. Di 00.15 Uhr und 02.20 Uhr

Garteln, Bauen, Wohnen - Der große Lagerhaus-Check

Dokumentation, 2020

„Lagerhaus“ zählt zu den Marktführern, wo es um das Garteln, Bauen und Wohnen geht. Mit prominenten Werbeträgern wie Armin Assinger hat sich der zu Raiffeisen gehörende Konzern gerade in den ländlichen Regionen als Großmarke etabliert. Doch was haben die Kundinnen und Kunden dort wirklich für ihr Geld zu erwarten? Wo liegen die Stärken und wo die Schwächen dieser Kette? Und wie fair produziert Lagerhaus – alles heimisch, oder von weit her importiert?
Gestalter: Martin Pusch

Garteln, Bauen, Wohnen - Der große Lagerhaus

ORF/Bernhard Werany

Hannes Käfer nimmt die Rechen genau unter die Lupe.

21.55 Uhr
Wh. Di 01.50 Uhr

Terrasse aus Billigstein – Wie gut ist die Ware aus China

Dokumentation, 2019

Langsam wird es Frühling, die Terrassensaison beginnt, und da wollen sich viele Leute, die noch keine Terrasse haben, eine bauen. Für Bauherren besonders attraktiv: Naturstein, denn der hält der norddeutschen Witterung am besten Stand und ist mittlerweile richtig günstig geworden.

Ein Film-Team begibt sich auf die Spurensuche. Es will wissen, wie es kommt, dass Naturstein so billig geworden ist. Schnell wird klar, warum: Wie die meisten anderen Billigprodukte kommen auch die Steine mittlerweile zu einem großen Teil aus China. Reporter Michael Höft reist mit seinem Team in das „Land der Mitte“, um herauszufinden, wie die Arbeitsbedingungen in der Natursteinindustrie sind, und ob man mit ruhigem Gewissen Steine aus China kaufen kann.

Die Recherchen führen das Team in die Millionenstadt Xiamen, sie ist das Zentrum der chinesischen Steinindustrie. Von hier aus wird die ganze Welt mit Pflaster-, Terrassen- und allen möglichen anderen Steinprodukten versorgt. Über einen Mittelsmann gelingt es dem Fernsehteam, in Fabriken zu gelangen, um dort die Arbeitsbedingungen zu filmen. Schnell wird dem Team klar: so problemlos, wie die deutschen Händler die Arbeitssituation in China beschreiben, ist es bei weitem nicht.

Terrasse aus Billigstein - wie gut ist die Ware aus China?

ORF/HTTV/Michael Höft

Die Arbeiter beschlagen Pflastersteine, damit sie alt aussehen.

China liefert mit über 400.000 Tonnen mehr als die Hälfte der nach Deutschland eingeführten Natursteine. Der Umsatz der chinesischen Steinindustrie wird auf mehr als 10 Milliarden Euro geschätzt, die Zahl der Beschäftigten auf 2 bis 3 Millionen. Nach chinesischen Angaben exportiert das Land im Jahr rund 20 Millionen Tonnen Natursteine, Tendenz steigend. Mittlerweile ist Naturstein aus China kaum teurer als heimische Betonplatten. Den wahren Preis für unsere neuen Terrassensteine bezahlen aber die Arbeiter in China.


Weitere Sendungen dieser Reihe: