ORF III Themenmontag

Kochen mit dem Biogärtner Karl Ploberger

Österreichs TV-Gärtner Karl Ploberger zeigt mit seiner Tochter, was wir in Zeiten von Corona-bedingten Einschränkungen aus unseren Vorräten und Selbst-Angebautem kochen können. Die Rezepte finden Sie hier. 

ORF III Themenmontag: Kochen mit dem Biogärtner Karl Ploberger

Montag, 6.4.2020, 20.15 Uhr
Wh. 23.40 Uhr, Di 02.55 Uhr

Viel Zeit zu Hause, dazu ein Berg an Vorräten - was könnte man in der Corona-Krise Erbaulicheres machen als zu kochen? Das denken sich momentan viele, graben neue Rezepte aus und schauen, was die eigenen Kochkünste hergeben. Auch die Früchte der Terrasse und des Gartens kommen bald für die Küche in Frage. Karl Ploberger, Österreichs Fernsehgärtner und privat ein Koch-Interessierter, zeigt gemeinsam mit seiner Tochter Karoline, was wir aus unseren Vorräten alles auf den Tisch zaubern können. Und auch, was unser Immunsystem stark und widerstandsfähig hält: Kressesuppe, Spinatstrudel, Vogerlsalat, Bärlauchpesto und Beerencocktail - die Anzahl der Möglichkeiten scheint unendlich.

Kochen mit dem Biogärtner Karl Ploberger 
 
Originaltitel: Kochen gegen Corona - mit Karl Ploberger

ORF/Allfilm/Alexander Limberger

Karl Ploberger mit Tochter Karoline Ploberger

Kochen mit dem Biogärtner Karl Ploberger 
 
Originaltitel: Kochen gegen Corona - mit Karl Ploberger

ORF/Allfilm/Alexander Limberger

Die Dreharbeiten

Regisseur: Alex Limberger
Dokumentation, 2020
(Originaltitel: „Kochen gegen Corona - mit Karl Ploberger“)


Rezepte:

„Gruß aus der Küche“: Vogerlsalat-Pesto
Zutaten :
100 g Vogerlsalat
40 g Walnüsse
1 Knoblauchzehe
100 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Den Vogerlsalat gut waschen und in eine kleine Schüssel geben. Die Knoblauchzehe würfelig schneiden und mit den Walnüssen und dem Olivenöl zum Vogerlsalat geben. Pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls das Pesto zu fest wird, einfach mehr Öl verwenden. Vor dem Servieren das Pesto auf ein hausgemachtes Vollkornbrot streichen und mit Parmesanflocken bestreuen.

Suppe: Kressesüppchen
Zutaten:
2 Hand voll frische Kresse
1 EL Butter
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Mehl
80 ml Weißwein
400 ml Gemüsebrühe
1/8 Liter Schlagobers
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Kresse abschneiden, waschen und ein bisschen Kresse für die Deko am Schluss aufheben. Zwiebel und Knoblauch würfelig schneiden. Die Butter im Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin dünsten. Mehl hinzugeben, einrühren und mit dem Weißwein ablöschen. Anschließend die Gemüsebrühe hinzugeben und etwa 3 Minuten aufkochen lassen. Hitze zurückschalten und das Schlagobers unterziehen. Am Schluss die Kresse unterrühren und kurz aufkochen lassen.

Kochen mit dem Biogärtner Karl Ploberger 
 
Originaltitel: Kochen gegen Corona - mit Karl Ploberger

ORF/Allfilm/Alexander Limberger

Spinat-Schafkäsestrudel

Hauptspeise: Spinat-Schafkäse-Strudel
Zutaten:
1 Packung Blätterteig
2 kleine Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL Öl
500 g frischen Spinat
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
10 getrocknete Tomaten
1 Ei
2 EL Sauerrahm
2 Blatt Schinken
50 g Feta
Sesam

Zubereitung:
Spinatblätter blanchieren. Zwiebeln und Knoblauchzehen würfelig schneiden und in Öl andünsten. Den blanchierten Spinat dazugeben, etwa 5 Minuten dünsten und anschließend abkühlen lassen. Getrocknete Tomaten in Würfel schneiden und zum Spinat geben. Ei mit Sauerrahm verquirlen, mit dem Spinat vermischen und anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Blätterteig auf ein Backblech legen, Schinken als Unterlage in die Mitte legen und die Spinat-Mischung auf dem Teig verteilen. Schafkäse zerbröckeln und darüber streuen. Teig dünn mit Wasser bestreichen und zusammenklappen. Am Schluss mit Sesam bestreuen. Bei 180 Grad Heißluft etwa 20 Minuten im Backrohr backen.

Café gourmand: Typisch für Frankreich – eine Dessertvariation von ausgewählten kleinen Nachspeisen, die gemeinsam mit einem Espresso serviert werden.

Joghurtcreme mit Himbeermus
Zutaten:
¼ Liter Joghurt
¼ Liter Schlagobers
80 g Staubzucker
3 Blatt Gelatine
Saft einer halben Zitrone
Himbeeren

Zubereitung:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt, Staubzucker und Zitronensaft verrühren. Die erwärmte und in Zitrone aufgelöste und das geschlagene Obers vorsichtig unter die Joghurtmasse heben. Die Masse in kleine Gläser füllen. Himbeeren pürieren, mit etwas Zucker und Rum abschmecken. Das Himbeermus ebenfalls in die Gläser füllen und im Kühlschrank erkalten lassen.

Kochen mit dem Biogärtner Karl Ploberger 
 
Originaltitel: Kochen gegen Corona - mit Karl Ploberger

ORF/Allfilm/Alexander Limberger

Joghurtcreme mit Himbeermousse und Heidelbeermuffins

Heidelbeermuffins
Zutaten:
100 g Mehl
30 g zarte Haferflocken
1 TL Backpulver
¼ TL Natron
1 Ei
90 g brauner Zucker
75 g weiche Butter
½ P. Vanillezucker
1/8 Liter Sauerrahm
100 g Heidelbeeren

Zubereitung:
Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Ei aufschlagen und leicht verrühren, dann Zucker, Butter, Vanillezucker und Sauerrahm dazugeben und gut verrühren. Anschließend das Mehl mit Backpulver, Natron und Haferflocken mischen und unter die Eimasse heben. Zum Schluss die Heidelbeeren hinzugeben. Kleine Muffin-Formen mit Papierförmchen auslegen, mit dem Teig füllen und im Rohr goldgelb etwa 20 Minuten backen. Mit Zucker bestreuen und warm oder kalt servieren.

Schokotörtchen
Zutaten für eine kleine Tortenform:
70 g Butter
70 g Staubzucker
3 Dotter
70 g weiche Schoko
25 g Semmelbrösel
3 Eiklar
1 EL Kristallzucker
Marillenmarmelade zum Bestreichen
Schokoglasur

Zubereitung:
Weiche Butter mit Staubzucker schaumig rühren. Die Dotter nach und nach beifügen, dann die weiche Schoko und Semmelbrösel hinzugeben. Eiklar zu steifem Schnee schlagen, Kristallzucker einrühren und unter die Schokomasse heben. Die kleine Tortenform mit Butter ausstreichen und bemehlen. Das Backrohr auf 130 Grad vorheizen, sobald das Törtchen im Rohr ist, die Temperatur auf 150 Grad erhöhen und etwa 30 Minuten backen (Nadelprobe). Die Torte noch warm mit Marillenmarmelade bestreichen und nach dem Abkühlen mit Schokoglasur überziehen.


Weitere Sendungen dieser Reihe: