Kunst und Kultur

Was schätzen Sie..?

Karl Hohenlohe war wieder auf Antiquitätenjagd auf Österreichs Dachböden und in Kellern und hat dabei spannende Exponate gefunden - für eine ganz besondere Uhr ist er gar nach Graz gefahren.

Dienstag, 31.3.2020, 21.50 Uhr

In Kellern und auf Dachböden haben Karl Hohenlohe und sein Team wieder Ausschau nach Kunstgegenständen gehalten.

Trinkpokale wie im Bilderbuch

Stift Kremsmünster ist das spirituelle und wirtschaftliche Zentrum der Region, bekannt vor allem durch seine Sternwarte - den Mathematischen Turm von 1750, seinen barocken Fischkalter und eine der größten und ältesten Stiftsbibliotheken Österreichs. Das oberösterreichische Kloster beherbergt auch ein Gymnasium mit langer Tradition, dessen prominentesten Schulabgänger wohl aktuell die Mitglieder der Musikband „Bilderbuch“ sind. Aber abgesehen von sensationsfähigen Popmusikern hat das Stift auch einen reichen Bestand an sakralen und weltlichen Kunstgegenständen: so bringt Pater Daniel neben dem weltweit einzigartigen Jagdbesteck von Kaiser Maximilian I. auch zwei exotisch-filigrane Trinkpokale in die Sendung: der eine ist aus einer antiken Kokosnuss geformt, der andere aus einem riesigen Straußenei.

Was schätzen Sie..? 
 310320

ORF/Clever Contents

Karl Hohenlohe, Pater Daniel, Dr. Georg Ludwigstorff

Lunare Uhrwerke

Eine Taschenuhr aus einer Schweizer Einzelstückfertigung mit Mondphasenanzeige aus dem 19. Jahrhundert - das ist in der Tat selten. Der Grazer Karl Heinz Haas besitzt eine solche Taschenuhr der Marke Jacot-Burmann Henri Brevéte mit dem Erkennungszeichen „Komet“, die als Geschenk zur Priesterweihe dem Gemeindepfarrer von Trautmannsdorf im Jahr 1925 übergeben wurde. Eine Uhr, die also neben den gewöhnlichen Datums- und Stundenanzeigen auch lunare Entwicklungsabschnitte anzeigt.

Was schätzen Sie..? 
 310320

ORF/Clever Contents

Taschenuhr der Marke Jacot-Burmann Henri Brevéte

Was schätzen Sie..? 
 310320

ORF/Clever Contents

Karl Heinz Haas mit Taschenuhr

Porzellan als Bilderreigen

Frau Patricia Padilla de Santander hat nicht nur einen exotisch schillernden Namen, sondern auch besonders exquisite Porzellantassen und eine antike Kassette, die auf sämtlichen Seiten mit pittoresken Jagdmotiven und Zeitkoloriten bemalt ist.

Was schätzen Sie..? 
 310320

ORF/Clever Contents

Porzellan

Was schätzen Sie..? 
 310320

ORF/Clever Contents

Patricia Padilla de Santander

Moderator: Karl Hohenlohe

Antiquitätenmagazin, 2020


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Was schätzen Sie..?

    Karl Hohenlohe präsentiert das Ergebnis seiner Schatzsuche auf den Dachböden und in den Kellern von Frau und Herrn Österreicher.

  • Was schätzen Sie..?

    Der Ohrschmuck einer Opernsängerin, historische Zeiterfassungsinstrumente, erotische Gemälde und ein kaiserlich und königlicher Dienstjubiläumsautograph: Karl Hohenlohe begrüßt Opernsängerin Natalia Ushakova und erkundet den historisch bedeutsamen Sommerfrische-Kurort Reichenau am Semmering.

  • Was schätzen Sie..?

    Von unsterblichen Musikgenies, Titanen-Gemälden die um ein Haar im Mülleimer gelandet wären, und Edelbrandherstellern mit einer besonderen Liebe zu historischen Uhrwerken: Karl Hohenlohe entdeckt auf den Spuren von Franz Liszt im weltweit größten Liszt-Verein eine Originalkomposition mit Seltenheitswert.

  • Was schätzen Sie..?

    Die September-Ausgabe des Kunst- und Antiquitätenmagazins steht passend zum Semesterstart ganz im Zeichen der Schule und geht in den geschichtsträchtigsten und berühmtesten Bildungseinrichtungen des Landes auf Schatzsuche.