ORF III AKTUELL zum Coronavirus

ORF III berichtet über die aktuelle Lage in Österreich. U. a. sprechen wir mit Gesundheitsminister Rudolf Anschober.

Sonntag, 22.3.2020, 20.15 Uhr

Die Woche im Überblick

Wir schreiben den Tag 7 des Ausnahmezustandes, den das neuartige Coronavirus beschert hat. Tag 7 von voraussichtlich mehreren Wochen, in denen das öffentliche Leben mit angezogener Bremse läuft.

FPÖ-Obmann Hofer zu neuen Gesetzen

Die FPÖ hat zwar im Parlament allen Gesetzen zugestimmt, die die Regierung auf den Weg gebracht hat, leise Kritik gibt es dennoch. Daran, dass das Parlament jetzt im Akkord Gesetze beschließen musste, führt jedoch kein Weg vorbei, sagt der dritte Nationalratspräsident und FPÖ-Obmann Norbert Hofer.

Zwischenbilanz der Ausgangsbeschränkungen

Seit einer Woche gelten die österreichweiten Ausgangsbeschränkungen. Die Bevölkerung dürfte sich langsam daran gewöhnen. Vorige Woche noch hat es Hamsterkäufe gegeben und auch Cafés und Restaurants wurden bis zuletzt besucht. Inzwischen greifen die neuen Regelungen aber.

Umfrage zu Maßnahmen

Wie kommen die Menschen mit all den Maßnahmen zurecht und wie ist die Stimmung? Meinungsforscherin Sophie Karmasin hat dazu eine Umfrage erstellt und präsentiert die Ergebnisse im Studio.

Erschwerter Arbeitsalltag für LKW-Fahrer

Frächter und LWK-Fahrer haben derzeit keinen leichten Arbeitstag. Es gibt keine Versorgung und sanitäre Einrichtungen an den Raststellen und an der Grenze warten stundenlange Staus.

Onlineangebote von regionalen Anbietern

Das Land Niederösterreich appelliert, bei den Onlineeinkäufen auch an die lokalen und regionalen Anbieter zu denken. Unter dem Motto „Niederösterreich wird nah versorgt“ bietet es auf der ecoplus-Homepage eine Liste mit den Onlineangeboten des niederösterreichischen Handels an.

Gespräch Nunu Kaller

Die Autorin und Aktivistin Nunu Kaller hat gemeinsam mit vielen anderen Leuten Links von regionalen Lieferanten zusammengetragen um die Dienstleistungen in Österreich zu nutzen.

Italien verschärft CoV-Maßnahmen

Von allen Ländern hat das Coronavirus Italien am härtesten getroffen. Knapp 5.000 Menschen sind bereits an der Krankheit gestorben. Premierminister Giuseppe Conte setzt jetzt noch strengere Maßnahmen und schließt alle nicht lebensnotwendigen Betriebe.

Gesundheitsminister Anschober zur Lage in Österreich

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) spricht über die Entwicklungen der Coronavirus-Zahlen in Österreich. Man sei noch lange nicht dort, wo man hinkommen möchte.

Rückholaktionen laufen

Mehr als 3.500 Österreicherinnen und Österreicher sind vergangene Woche vom Außenministerium heimgeholt worden. Trotzdem mahnt Außenminister Schallenberg (ÖVP) zur Eile - die Flüge werde es nämlich nicht unbegrenzt geben. Vielen sei der Ernst der Lage offenbar nicht bewusst, heißt es.

Erich Pröll sitzt auf Malediven fest

Der Naturfilmer Erich Pröll befindet sich aktuell auf den Malediven für einen Dreh. Derzeit ist noch unklar, wie die Rückreise nach Österreich stattfinden kann.

Hohe Sicherheitsvorkehrungen im ORF

Bei jedem der in das ORF-Zentrum hinein will, muss Fieber gemessen werden. Hat eine Person mehr als 37,4 Temperatur, kommt sie nicht hinein. Dies und noch weitere Sicherheitsmaßnahmen sollen den Betrieb im ORF gewährleisten.

Mit Stand heute, 22. März, sind in Österreich 3.244 Menschen mit dem Coronavirus infiziert; 9 sind genesen, 16 Personen sind verstorben. Bis dato wurden 21.368 Menschen getestet.

Heute vor einem Monat meldete Italien die ersten beiden Corona-Toten. 3 Tage später werden in Innsbruck die ersten beiden positiv getesteten bekannt. Seither ist nichts mehr, wie es war; das öffentliche Leben steht still. Und heute vor einer Woche traten die ersten, von der Regierung verordneten Einschränkungen der Bewegungsfreiheit in Kraft. Via Skype sprechen wir mit FPÖ-Obmann Norbert Hofer; seine Partei hat den Maßnahmen der Regierung zugestimmt.

Mehr als 3.500 Österreicherinnen und Österreicher sind vergangene Woche vom Außenministerium heimgeholt worden - das hat Außenminister Alexander Schallenberg heute bekannt gegeben. Er mahnt zur Eile, da es die Flüge nicht unbegrenzt geben werde.

Seit einer Woche gelten die österreichweiten Ausgangsbeschränkungen. Die Bevölkerung dürfte sich langsam daran gewöhnen. Vorige Woche noch hat es Hamsterkäufe gegeben und auch Cafés und Restaurants wurden bis zuletzt besucht. Inzwischen greifen die neuen Regelungen und - das zeigt ein Lokalaugenschein - das Regenwetter hilft auch mit. Wie kommen die Menschen mit den von der Regierung verordneten Maßnahmen zurecht? Meinungsforscherin Sophie Karmasin hat dazu eine Umfrage erstellt. Sie ist heut zu Gast im Studio.

Um die Versorgung mit Lebensmitteln sicherzustellen, sind Transportunternehmen verstärkt unterwegs. Für LKW Lenker und Spediteure ist die aktuelle Situation jedoch eine große Herausforderung. Stundenlange Wartezeiten an den Grenzen und aufgrund der geschlossenen Cafes an den Tankstellen keine sanitären Einrichtungen machen den Fahrern zu schaffen.

Via Skype sprechen wir mit Gesundheitsminister Rudolf Anschober über die aktuelle Lage nach der ersten Woche der strengen Maßnahmen.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • ORF III AKTUELL: Wien-Wahl 2020

    Am 11. Oktober 2020 wählt Wien einen neuen Landtag. ORF III überträgt live-zeitversetzt die Diskussion der SpitzenkandidatInnen aus dem Großen Sendesaal des ORF RadioKulturhauses; danach in ORF III eine Analyse des Aufeinandertreffens von Politikexpertinnen und -experten.

  • ORF III AKTUELL zum Coronavirus

    Seit über drei Wochen befindet sich Österreich im Ausnahmezustand. Am Tag 24 der Ausgangsbeschränkungen meldet sich ORF III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher mit den wichtigsten Entwicklungen zur Corona-Krise direkt aus dem Isolationsbereich des ORF-Zentrums am Küniglberg.

  • ORF III AKTUELL zum Coronavirus

    Ingrid Thurnher mit einer aktuellen Bilanz zur Corona-Epidemie und Live-Gesprächen mit Experten.

  • ORF III AKTUELL zum Coronavirus

    Ingrid Thurnher berichtet über das aktuelle Geschehen rund um die Corona-Pandemie in Österreich und der Welt.