ORF III AKTUELL zum Coronavirus

ORF III berichtet aktuell aus Österreich und der Welt über die Auswirkungen des Coronavirus und die Maßnahmen zu dessen Eindämmung.

Samstag, 21.3.2020, 20.15 Uhr

Regierung investiert in Forschung

Die Bundesregierung hat am Samstag 23 Millionen Euro an Fördermaßnahmen für die medizinische Forschung gegen das Coronavirus beschlossen.

Infektiologe Burgmann über CoV-Medikamente

Heinz Burgmann von der klinischen Abteilung für Infektiologie und Tropenmedizin, AKH.

Immer mehr CoV-Tote in Italien

Die Anzahl der Coronavirus-Todesopfer in Italien ist weiter angestiegen. Alleine am Samstag starben knapp 800 Menschen an dem Virus.

Wer zur „Risikogruppe“ zählt

Der Begriff „Risikogruppe“ wird seit Auftreten des Coronavirus immer wieder von Ärzten oder etwa auch Politikern verwendet - meist im Zusammenhang mit älteren Menschen, die aufgrund ihres schwächeren Immunsystems jetzt gefährdeter sind. Dabei ist der Begriff Risikogruppe sehr weit gefasst und schließt viele Menschen mit Vorerkrankungen ein.

Wien Energie: 53 Mitarbeiter freiwillig in Quarantäne

53 Mitarbeiter von Wien Energie haben sich freiwillig dazu bereit erklärt, sich für die kommenden Wochen in Kraftwerks-Quarantäne zu begeben. Dadurch soll die weitere Versorgung gesichert sein, sollte sich ein Kollege mit dem Coronavirus infizieren.

Zivildiener mit Pflegeerfahrung gesucht

Durch den Wegfall zahlreicher osteuropäischer Pflegekräfte werden aktuell Zivildiener mir Erfahrung im Pflegebereich gesucht.

Fehlende Saisonarbeiter wegen Coronakrise

Landwirte kämpfen zurzeit mit einem extremen Mangel an Arbeitskräften. Der Grund: Viele Saisonarbeiter aus dem Ausland können nicht nach Österreich einreisen. Besonders akut ist das Problem bei der Spargelernte.

Justizministerin Zadić zur Lage in den Haftanstalten

Gesetze zur Bewältigung der Corona-Krise werden quasi im Akkord beschlossen und müssen viele Bereiche abdecken. Große Sorgen macht sich Justizministerin Alma Zadić (Grünen) auch um die Lage in den Haftanstalten.

Wenig bekannte Fälle im arabischen Raum

Die Zahlen der Coronavirus-Infizierten und -Opfer ist im arabischen Raum noch relativ gering. 1.250 Fälle und 30 Tote sind bisher gemeldet worden.

Russland setzt vor allem auf Abschottung

Russland zählt im internationalen Vergleich sehr wenige Corona-Infizierte. Bisher wird aber sehr wenig getestet. Nach außen hin hatte Russland schnell auf Abschottung gesetzt und etwa die lange Landesgrenze zu China geschlossen. Innerhalb des Landes wurden aber lange keine strengen Maßnahmen getroffen. Das ändert sich jetzt, nachdem auch hier die Zahl der Erkrankten immer schneller zu steigen beginnt.

Krisenstab gegen Fake News

Fake News sind in der Coronakrise ein großes Problem, das sich im Internet schnell ausbreitet. Die WHO spricht deshalb von einer „Info-Epidemie“. Daher hat das Bundeskanzleramt in Wien einen digitalen Krisenstab zur Eindämmung der gezielt gestreuten Falschmeldungen eingerichtet.

Politikberater Hofer über Fake News

Politikberater Thomas Hofer unter anderem zum Thema Falschmeldungen im Internet.

CoV in den sozialen Medien

In den sozialen Medien gibt es jede Menge Durchhalteparolen, Solidaritätsaufrufe, aber auch Unterhaltsames.

Mit Stand heute, 21. März, sind in Österreich 2.822 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 9 sind genesen, 8 Personen sind gestorben; 18.545 Personen wurden getestet. Dazu ist Internist und Intensivmediziner Univ.-Prof. Dr. med. Heinz Burgmann vom AKH Wien zu Gast im Studio.

Der Blick über die Grenzen zeigt, wie man in der arabischen Welt und in Russland mit der Coronakrise umgeht und die aktuelle Situation in Italien.

Zu Gast im Studio sind Justizministerin Alma Zadic, die uns über neue Gesetze, die Lage in Österreichs Gefängnissen und den Schutz vor häuslicher Gewalt in dieser angespannten Situation informiert. Mit Politikberater Thomas Hofer sprechen wir darüber, wie die Politik in dieser Ausnahmesituation agiert.

Programmhinweis:
ORF III AKTUELL auch am Sonntag und Montag, 22. und 23. März, um 20.15 Uhr in ORF III.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • ORF III AKTUELL zum Coronavirus

    Seit über drei Wochen befindet sich Österreich im Ausnahmezustand. Am Tag 24 der Ausgangsbeschränkungen meldet sich ORF III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher mit den wichtigsten Entwicklungen zur Corona-Krise direkt aus dem Isolationsbereich des ORF-Zentrums am Küniglberg.

  • ORF III AKTUELL zum Coronavirus

    Ingrid Thurnher mit einer aktuellen Bilanz zur Corona-Epidemie und Live-Gesprächen mit Experten.

  • ORF III AKTUELL zum Coronavirus

    Ingrid Thurnher berichtet über das aktuelle Geschehen rund um die Corona-Pandemie in Österreich und der Welt.

  • Runde der ChefredakteurInnen zum Coronavirus

    SARS-CoV-2 lässt in Österreich seit nunmehr zwei Wochen das öffentliche Leben stillstehen. ORF III hat dazu eine Runde österreichischer Chefredakteurinnen und Chefredakteure zum Gespräch eingeladen.