Erlebnis Bühne mit Barbara Rett

Tosca

ORF III zeigt am Sonntag, dem 22. März, die Inszenierung der Puccini-Oper der Wiener Staatsoper aus dem Jahr 2019. In den Hauptrollen u.a. Karine Babajanyan und Piotr Beczala.

Erster Akt: In der Kirche Sant’Andrea della Valle

Zweiter Akt: Scarpias Räume im Palazzo Farnese

Dritter Akt: Gefängnis in der Engelsburg

Sonntag, 22.3.2020, 21.05 Uhr

Piotr Beczala feierte 2019 sein umjubeltes Rollendebüt als Cavaradossi in Giacomo Puccinis „Tosca“. ORF III zeigt aktuell die neue Partie des Publikumslieblings aus der Wiener Staatsoper. In der Titelrolle brilliert die armenische Sopranistin Karine Babajanyan. Schauspielerisch und stimmlich überzeugt Carlos Álvarez als Scarpia. Die historische Inszenierung von Margarethe Wallmann aus 1958 erstrahlt mit diesen herausragenden Sängern in neuem Glanz.

Handlung: Rom um 1800: Der aus der Gefangenschaft geflohene Republikaner Angelotti hat sich in der Kirche Sant’Andrea della Valle versteckt. Dort arbeitet Mario Cavaradossi an einem Gemälde. Die beiden freunden sich an und Cavaradossi bietet Angelotti an, sich in seiner Villa zu verstecken. Der grausame Polizeichef Scarpia kommt dem Geschehen auf die Spur und nützt die Situation, um Cavaradossis Geliebte Tosca für sich zu gewinnen. Scarpia lässt Cavaradossi verhaften und droht ihn hinrichten zu lassen, wenn Tosca ihn nicht erhört. Sie geht auf das Angebot ein. Als Scarpia zu Tosca geht, um „seinen Lohn“ zu empfangen, ersticht sie ihn. Doch der hat sie getäuscht und Cavaradossi bereits erschießen lassen. Für Tosca ist das Leben sinnlos geworden und sie stürzt sich von der Engelsburg.

Tosca 
Aus der Wiener Staatsoper

ORF/Wiener Staatsoper/Michael Pöhn

Piotr Beczala (Mario Cavaradossi), Sondra Radvanovsky (Floria Tosca)

Regisseurin: Margarethe Wallmann
Dirigent: Marco Armiliato

Besetzung:
Karine Babajanyan (Floria Tosca)
Piotr Beczala (Mario Cavaradossi)
Carlos Álvarez (Baron Scarpia)
Sorin Coliban (Cesare Angelotti)
Alexandru Moisiuc (Mesner)
Wolfram Igor Derntl (Spoletta)
Hans Peter Kammerer (Sciarrone)
Ayk Martirossian (Schließer)

Chor und Orchester der Wiener Staatsoper
Wiener Staatsoper 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Heimliche Heldinnen - Frauen in der Oper

    Sie lieben, sie leiden und sie sterben - Frauen in der Oper des 19. Jahrhunderts sind oft auf die Rolle der liebenden Frau reduziert; doch bei genauerem Hinsehen sind sie oft mutig und entschlossen. Barbara Rett stellt am Weltfrauentag einige von ihnen vor. 

  • Frauen voran! Dirigentinnen erobern die Welt

    Barbara Rett stellt am Weltfrauentag die wichtigsten Dirigentinnen vor, die derzeit die Musikwelt begeistern.

  • „La Boheme“

    ORF III würdigt die italienische Opernsängerin Mirella Freni, die am 9. Februar d. J. gestorben ist. Im Opernfilm von Franco Zeffirelli aus dem Jahr 1965 brilliert sie als Mimi.

  • Philharmonisches Konzert mit Valery Gergiev

    Barbara Rett präsentiert exklusiv das Konzert aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. Vorher hat sie sich mit Dirigent Valery Gergiev zu einem Gespräch getroffen.