So ein Theater

Die Perle Anna

Eine turbulente Komödie mit zwei Publikumslieblingen in den Hauptrollen. Elfriede Ott ist „Die Perle Anna“ in Claus Homschaks Fernsehadaptierung des gleichnamigen Drei-Akters von Marc Camoletti, Ossy Kolmann ihr Hausherr.

So ein Theater: Die Perle Anna

Aufzeichnung aus dem TV-Theater im ORF-Zentrum, 1982

Freitag, 6.11.2020, 23.30 Uhr

Anna ist als Haushälterin eine wahre Perle: geschäftstüchtig, gewitzt - und mit einer Schwäche für Hochprozentiges. Als die Herrschaften Claudia und Bernhard beschließen, einen Kurzurlaub zu machen, freut sich Anna auf eine Woche sturmfreie Bude und gibt vor, ebenfalls zu verreisen.

Aber die Ruhe daheim währt nicht lange, denn plötzlich steht Claudia samt unbekannter, männlicher Begleitung in der Tür: mit ihrem Geliebten will sie es sich ebenfalls in der Wohnung gemütlich machen. Als kurz darauf auch Bernhard mit seiner Geliebten zurückkehrt und sich ebenfalls in sturmfreier Umgebung glaubt, folgt ein humorvolles Durcheinander.

Aber Anna wäre nicht Anna, wenn sie diese heikle Situation nicht sauber mit Witz und Einfallsreichtum gelöst bekäme.

Die Perle Anna, 1982

ORF

Ossy Kolmann (Bernhard), Elfriede Ott (Anna)

Die Perle Anna, 1982

ORF

Elfriede Ott (Anna), Christine Golin (Katrin), Ossy Kolmann (Bernhard)

Lustspiel von Marc Camoletti
Regisseur: Claus Homschak

Darsteller:
Elfriede Ott (Anna)
Ossy Kolmann (Bernhard)
Jutta Heinz (Claudia)
Charles Elins (Robert) u.a.

Aufzeichnung aus dem TV-Theater im ORF-Zentrum, 1982


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Der Mann, der sich nicht traut

    In dieser turbulenten und glänzend besetzten Komödie um einen eisernen Junggesellen bleibt kein Auge trocken. Georg Thomalla in der Rolle des Standesbeamten und erbitterten Gegners der Institution Ehe.

  • Der Mustergatte

    ORF III zeigt Alfred Böhm in einer Komödie aus dem Jahr 1980 als braven Ehemann, der etwas tollpatschig versucht, seine Ehe zu retten.

  • Treppauf Treppab

    ORF III zeigt eine der meistgespielten Komödien des Schriftstellers und ehemaligen Schauspielers Sir Alan Ayckbourn in einer Inszenierung der Wiener Kammerspiele aus dem Jahr 1984.

  • Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde

    ORF III zeigt am Freitag die Komödie um den jüdischen New Yorker Taxifahrer Samuel Leibowitz, der für einen guten Zweck den Papst entführt. Autor Joao Bethencourt widmete sein Stück Papst Johannes XXIII.