Erbe Österreich

Die geheime Hausapotheke der Habsburger

Hanfzigaretten gegen Asthma und Kokainzäpfchen gegen Schlafstörungen gehörten zu den Behandlungen im 19. Jahrhundert. Die Dokumentation begibt sich auf die Spuren der medizinischen Standards in der Kaiserzeit.

Erbe Österreich: Die geheime Hausapotheke der Habsburger

Dokumentation, 2019

Dienstag, 17.3.2020, 20.15 Uhr
Wh. 23.35 Uhr, Do 00.25 Uhr,
Fr 01.05 Uhr, Sa 14.10 Uhr

Liest man in den Rezeptbüchern des Wiener Hofes, so erschließen sich aus den dortigen Eintragungen nicht nur die Kranken-, sondern auch die Lebensgeschichten der Habsburger. Die scheinheilige Doppelmoral hatte schwere Konsequenzen und die horrende Zahl der mit einer Geschlechtskrankheit Infizierten war erschreckend. Syphilis und Gonorrhö traten quer durch alle Gesellschaftsschichten auf, Kaiserhaus und Adel, Bürgertum, Militär, Dienstpersonal und Proletariat waren gleichermaßen davon betroffen. 1879 registrierte man in den Wiener Spitälern 8107 Fälle von Syphilis, knapp zwei Prozent der Bevölkerung.

Die Dokumentation beschäftigt sich mit der kränkelnden Seite der mächtigen Habsburger-Dynastie. Im Mittelpunkt der Dokumentation steht das Haus-, Hof- und Staatsarchiv. Dort durchstöbern wir die kaiserliche Hofapotheke und begeben uns auf die Spuren des einen oder anderen kuriosen Rezepts: Hanfzigaretten gegen Asthma, Kokainzäpfchen gegen Schlafstörungen. Abseits davon werfen wir einen Blick auf den medizinischen Standard Anfang des 19. Jahrhunderts und zeigen auf, dass eine gute medizinische Grundversorgung lange nicht allen Bevölkerungsschichten zugänglich war.

Krankenakte Habsburg - Die Leiden von Sisi und Co 
 
Originaltitel: Die Leiden der Habsburger

ORF/Red Monster

Dokumentation, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Habsburgs Rothschild

    Bedienten oder bestimmten sie die Herrschenden? Und entschieden sie tatsächlich über Krieg und Frieden im Europa des 19. Jahrhunderts? Die Dokumentation geht der Frage nach, wie mächtig die Rothschilds wirklich waren.

  • Mein Belvedere - Prinz Eugen und sein Schloss

    Der Canaletto-Blick vom Oberen Belvedere ist die wohl berühmteste Ansicht der Wiener Innenstadt und fasziniert seit Jahrhunderten Künstler und Besucher.

  • Das Wien des Prinz Eugen

    Karl Hohenlohe befasst sich mit einem Wien, das ohne den großen Heerführer Prinz Eugen ganz anders ausgesehen hätte.

  • Gloriette - Krone Schönbrunns

    Mit dem Bau der Gloriette vollendete Kaiserin Maria Theresia das Gesamtkunstwerk Schönbrunn. Der Triumphbogen auf dem Schlosshügel, der als erstes klassizistisches Bauwerk in Österreich gilt, ist zugleich Zeugnis einer bewegten Geschichte und architektonisches Juwel.