Erbe Österreich

Wiener Parks (2/2) - Grüne Oasen am Rand der Stadt

Die Wiener Parks erzählen Geschichten von Techtelmechteln, Denkmälern und Parkwächtern, Bildungsbürgern, Baumriesen und Sesselfrauen, Anstandsregeln, botanischen Exoten und Bedürfnisanstalten.

Erbe Österreich: Wiener Parks (2/2) - Grüne Oasen am Rand der Stadt

09.03.20 orf3 erbe österreich wiener parks 2 Grüne Oasen rand stadt 100320

ORF / kurt mayer film

Lotte Tobisch, Burgtheaterlady, erzählt von den strengen Sesselfrauen, die einst im Stadtpark über das „Schicksal“ des nachmittäglichen Mußestündchens entschieden haben und erklärt ihr ambivalentes Verhältnis zum modernen Umgang mit dem „Kulturdenkmal Park“.

Dienstag, 10.03.2020, 20.15 Uhr

Wh. 23.35 Uhr, Mi 02.45 Uhr
und 09.00 Uhr, Do 05.15 Uhr,
Sa 05.00 Uhr

Neben jenen Parks, die das alte Glacis ersetzten, gab es auch noch die Grünzonen am Rand der Stadt, die sich zum Teil noch länger der Beliebtheit bei der Bevölkerung erfreuten. Neben dem Prater, der ja bereits seit Joseph II. für alle Menschen offen war, schätzten die Wienerinnen und Wiener auch das Cottageviertel, die Beserlparks, den Schweizer Garten beim Arsenal und den Schwarzenbergpark.

09.03.20 orf3 erbe österreich wiener parks 2 Grüne Oasen rand stadt 100320

ORF / kurt mayer film

Alf Krauliz, Musiker der Band Misthaufen, hinterfragt die „Benimmregeln“ im Park anhand eines Schlagers aus den 1970er Jahren und erinnert sich mit Wehmut an die „Zwangsausflüge ins Grüne“ seiner Kindheit.

Der zweite Teil über die Wiener Parks zeigt das Werden dieser Grünflächen und ihre Bedeutung für die Menschen, die dort Zerstreuung und inneren Ausgleich gesucht haben.

09.03.20 orf3 erbe österreich wiener parks 2 Grüne Oasen rand stadt 100320

ORF / kurt mayer film

Angelika Kirchschlager zieht die feine Trennlinie zwischen Klischee und wienerischer Authentizität und erinnert sich an die Praterbesuche ihrer Kindheit, wo „querspuckende Zwerge“ zum Wochenend-Highlight zählten.

09.03.20 orf3 erbe österreich wiener parks 2 Grüne Oasen rand stadt 100320

ORF / kurt mayer film

Im Helmut Zilk Park trifft Natur auf Gartengestaltung.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Baden wie zu Kaisers Zeiten (1/2) Körperkult von anno dazumal

    Mit Wiens Bädern begann im 19. Jahrhundert die Entdeckung des freien Körpers - auch wenn die Menschen am Anfang der Badekultur ungefähr so bekleidet ins Wasser gingen, wie sie auch auf der Straße angezogen waren.

  • Geheimnisse der Wiener Innenstadt (2/2)

    Auch im zweiten Teil der Doku-Reihe begeben sich die Filmemacher auf die Spur historischer Rätsel und Geheimnisse in der österreichischen Hauptstadt.

  • Die Adria der Habsburger

    Die k.&.k.-Adria war der Sehnsuchtsort der vermögenden Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Mit der Südbahn reisten die Reichen und Mächtigen in ihr Sommerrefugium am Meer. Stephanie und Alfred Ninaus auf den Spuren des Lifestyles der damaligen Zeit.

  • Die DDSG - Habsburgs Wiener Flotte

    Die Dokumentation erzählt die Geschichte eines der traditionsreichsten Unternehmen die Österreich hervorbrachte.