Werktäglich aktuelle Kulturnachrichten

KulturHeute

Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u. a. die österreichischen Filmbeiträge bei der 70. Berlinale, und stellt den Film „Der Glanz der Unsichtbaren“ des französischen Regisseurs Louis-Julien Petit über die Geschichte einer Gruppe obdachloser Frauen vor - humorvoll und herzerwärmend.

Mittwoch, 26.2.2020, 19.45 Uhr
Wh. Do 06.30 Uhr

Österreich auf der Berlinale

„Aufzeichnungen aus der Unterwelt“, „Jetzt oder Morgen“, „The trouble with being born“ - das sind die Titel der österreichischen Filme, die heuer bei der Berlinale vertreten sind. Christian Konrad und Tiziana Arico berichten.

Die Abseitigen und die Armen

Die Schriftstellerin Monika Helfer setzt sich in ihren Werken meist mit schwierigen Familienbeziehungen und Außenseiterfiguren auseinander. Im aktuellen Roman „Die Bagage“ setzt die Handlung zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Bregenzerwald ein, wo auch Monika Helfer geboren wurde. Es ist ein sehr persönliches Buch, das die Familiengeschichte der Autorin zum Ausgangspunkt nimmt.

„Der Glanz der Unsichtbaren“: Komödie von Louis-Julien Petit

Das französische Kino schafft es immer wieder, aus gesellschaftlichen Realitäten erfrischende Komödien zu zaubern. Obdachlose Frauen stellt der französische Regisseur Louis-Julien Petit ins Zentrum seines Spielfilms „Der Glanz der Unsichtbaren“. Ausgehend von der trostlosen Realität erzählt er die Geschichte von Frauen, deren einziger Halt ein Tageszentrum und deren Betreuerinnnen sind. Tiziana Arico berichtet.

Ausstellung von Künstlerin Sophie Gogl

„Ich war’s nicht!“ - so heißt die aktuelle Ausstellung von Sophie Gogl. Ihre Arbeiten kann man sich derzeit in der Galerie der Stadt Schwaz anschauen. Gogls Werke waren auch schon international zu sehen. Diese Schau ist die erste in ihrer Heimat Tirol, für die sie eigens Ausbrennungen mit dem Pinsel realitätsgetreu gemalt und mit rätselhaften Texten versehen hat.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Kritik an Uffizien-Direktor Schmidt
  • Duffy: Rückzug nach traumatischer Erfahrung
  • Louvre und Schönbrunn verzeichnen Besucherrekorde

Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

Bundespräsident Van der Bellen bedankt sich bei Spenderinnen und Spendern

Wenn von einem auf den anderen Tag die Welt aufgrund eines Schicksalsschlages zusammenbricht, dann bedarf es oft auch finanzieller Unterstützung, wie etwa durch die „Licht ins Dunkel“-Aktion, die bereits zum 47. Mal stattgefunden hat. Am Abend hat sich Bundespräsident Alexander Van der Bellen offiziell bei all jenen bedankt, die dafür Geld gespendet haben.

25 Jahre Clowndoctors

Die Roten Nasen ClowndoKtoren bringen seit 25 Jahren Lachen und Fröhlichkeit zu kranken Menschen in die Spitäler. Sie helfen mit, den Heilungsprozess zu beschleunigen oder den Klinikaufenthalt zumindest angenehmer zu machen. Zum Jubiläum würdigt jetzt auch die Österreichische Post die Roten Nasen: mit einer Sonderbriefmarke.

Placido Domingo entschuldigt sich

Die Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs gegen Opern-Superstar Placido Domingo haben weltweit Schlagzeilen gemacht. Domingo hatte die Anschuldigungen bis gestern kategorisch bestritten. Jetzt hat sich der 79-Jährige entschuldigt. Die US-Musikergewerkschaft hat die Vorwürfe von mehr als 30 Frauen gegen Domingo untersuchen lassen und ein „klares Muster an sexuellem Fehlverhalten und Machtmissbrauch“ entdeckt. Stefan Schlager berichtet.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2020


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr berichtet aus der Kulturwelt in Zeiten der Corona-Pandemie. Für Unterhaltung sorgt das Kabarettisten-Duo Flo und Wisch.

  • KulturHeute

    Peter Fässlacher berichtet aus der Kulturwelt in Zeiten der Corona-Pandemie.

  • KulturHeute

    Auch wenn in ganz Österreich das Kulturleben stillsteht, in ORF III findet es statt. Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u. a. Corona-News aus der Kulturwelt.

  • KulturHeute

    Auch wenn in ganz Österreich das Kulturleben stillsteht, in ORF III findet es statt. Peter Fässlacher berichtet heute u. a. was sich trotz Corona kulturell so tut.