ORF III am Valentinstag

Valentinaden

ORF III zeigt acht Ausgaben der legendären „Valentinaden“. In den humorigen Kurzfilmen, die zwischen 1912 und 1941 entstanden, tritt Karl Valentin, der Meister des absurden Humors, gemeinsam mit Liesl Karlstadt auf.

ORF III Valentinstag: Valentinaden: Im Fotoatelier

Kurzfilm, 1932

ORF III Valentinstag: Valentinaden: Antennendraht

Kurzfilm, 1937

ORF III Valentinstag: Valentinaden: Es knallt

Kurzfilm, 1934

ORF III Valentinstag: Valentinaden: Das verhängnisvolle Geigensolo

Kurzfilm, 1936

ORF III Valentinstag: Valentinaden: Im Schallplattenladen

Kurzfilm, 1934

ORF III Valentinstag: Valentinaden: Die karierte Weste

Kurzfilm, 1936

Valentinaden: So ein Theater

Kurzfilm, 1934

Valentinaden: Der Zithervirtuose

Kurzfilm, 1934

Karl Valentin (1882-1948) war ein deutscher Komiker, Volkssänger Autor und Filmproduzent. Er selbst nannte sich Humorist, Komiker und Stückeschreiber. Der Humor seiner Sketche beruht auf seiner Sprachkunst, ein Kritiker nannte ihn den „Wortzerklauberer“ und den „bayerischen Nestroy“. Seine wichtigste Bühnenpartnerin war Liesl Karlstadt (1892-1960).

Freitag, 14.2.2020, 21.55 Uhr
Wh. Sa 14.20 Uhr

Im Fotoatelier

Kurzfilm, 1932

Ein Fotograf muss für drei Tage verreisen. Sein Gehilfe und der Lehrbub sollen ihn vertreten, möchten aber lieber blau machen. Die eintreffenden Kunden fotografieren sie deshalb nur widerwillig.
Regie: Karl Ritter
Darsteller: Karl Valentin, Liesl Karlstadt.

Valentinaden: Im Fotoatelier 
 
Originaltitel: Im Photoatelier (Regie: Karl Ritter. Deutschland, 1932.)

ORF

Karl Valentin und Liesl Karlstadt

22.25 Uhr
Wh. Sa 14.45 Uhr

Antennendraht

Kurzfilm, 1937

Valentin soll für einen Freund ein Stück Antennendraht besorgen. Während sein Freund auf dem Hausdach wartet, macht sich Valentin zu einer Sendestation auf.
Regie: Joe Stöckel
Darsteller: Karl Valentin, Liesl Karlstadt.

22.45 Uhr
Wh. Sa 15.05 Uhr

Es knallt

Kurzfilm, 1934

Der Gehilfe einer Heiratsvermittlerin soll für die Kundin Miss Mable einen Ehemann finden. Er verspricht seiner Chefin einen Fürsten, mit dem er befreundet ist, als Ehemann zu organisieren. Doch dann stellt sich heraus, dass der Fürst schon verheiratet ist und in seiner Not organisiert der Gehilfe einen Kunstschützen (der Fürst heißt) als Ersatz, der jedoch das feine Abendessen im Grand-Hotel mangels Manieren gründlich ruiniert.

Regie: Helmut O. Kaps
Darsteller: Karl Valentin (Fürst, Kunstschütze)
Liesl Karstadt (Wirtin)
Adele Sandrock (Frau von Gobelinski, Heiratsvermittlerin)
Josef Eichheim (Herr Schwalbe, ihr Gehilfe)
Fee von Reichlin (Miss Mable)

23.10 Uhr
Wh. Sa 15.25 Uhr

Das verhängnisvolle Geigensolo

Kurzfilm, 1936

Ein Geiger versucht „Das Lied am Meer“ von Schubert zu spielen. Nichts funktioniert, nichts ist vorbereitet und zum Schluss kommt auch noch der Gerichtsvollzieher.

Regie: Rolf Raffé
Darsteller: Karl Valentin, Liesl Karlstadt, Max Moll, u.a.

23.30 Uhr
Wh. Sa 15.45 Uhr

Im Schallplattenladen

Kurzfilm, 1934

Karl Valentin will eine Schallplatte kaufen, kann sich aber an den Namen des gewünschten Liedes nicht erinnern. Auch die telefonische Nachfrage beim Besitzer des Schallplattenladens, dem Herrn Rembremerding, hilft nicht, weil der Kunde derart über den Namen des Chefs lachen muss, dass er die gesuchte Melodie nicht pfeifen kann.

Regie: Hans H. Zerlett
Darsteller: Karl Valentin (der Kunde)
Liesl Karlstadt (die Verkäuferin)
Elisabeth Paperlitz

Im Schallplattenladen 
Originaltitel: (DEU 1934), Regie: Hans H. Zerlett

ORF/Karl Valentin Erben

Karl Valentin (der Kunde), Liesl Karlstadt (die Verkäuferin).

23.50 Uhr
Wh. Sa 16.05 Uhr

Die karierte Weste

Kurzfilm, 1936

Trödelhändler Valentin hat kein Talent zum Verkaufen. Seine Frau versucht es ihm beizubringen, aber ohne Erfolg. Trotzdem kann der Händler 100 Mark erarbeiten, die er in einer Weste versteckt. Seine geschäftstüchtige Frau verkauft ausgerechnet diese Weste an einen Kunden.

Regie: Erich Engels
Darsteller: Karl Valentin, Liesl Karlstadt, Reinhold Bernt.

Valentinaden 
Die karierte Weste 
Originaltitel: (DEU 1936), Regie: Erich Engels.

ORF/Karl Valentin Erben

Karl Valentin

00.05 Uhr
Wh. Sa 16.20 Uhr

So ein Theater

Kurzfilm, 1934

Das Orchester aus der „Orchesterprobe“ spielt in diesem Film in einem gut besuchten Kabarett. Valentin spielt schrecklich falsch und in einer Spielpause geraten sich er und der Kapellmeister in die Haare. Schließlich geht die Vorführung weiter, aber der Vorhang leider nicht auf, weil er klemmt.

Regie: Carl Lamac
Darsteller: Karl Valentin (Geiger), Liesl Karlstadt (Kapellmeister).

Valentinaden: So ein Theater 
 
Originaltitel: So ein Theater - Karl Valentin Regie: Carl Lamac. Deutschland, 1934

ORF

Karl Valentin, Liesl Karlstadt

00.20 Uhr
Wh. Sa 16.35 Uhr

Der Zithervirtuose

Kurzfilm, 1934

Zitherspieler Valentin wird von einem eloquenten Ansager angekündigt und nach einigen Missverständnissen beginnt er das Lied „Liebesperlen“ zu spielen. Da er denkt, alles auswendig zu können, hat er nur einige zerknüllte Notenblätter als Gedankenstütze bei sich.

Regie: Franz Seitz
Darsteller: Karl Valentin, Adolf Gondrell (Ansager).