Werktäglich aktuelle Kulturnachrichten

KulturHeute

Ani Gülgün-Mayr bringt heute einen Nachruf auf Regisseur Joseph Vilsmaier, der gestern in München gestorben ist. Außerdem präsentiert sie das Stück „Engel der Dämmerung“ über das Leben von Marlene Dietrich und die Premiere von „Rain Man“ im Theater-Center-Forum in Wien.

Mittwoch, 12.2.2020, 19.45 Uhr
Wh. Do 06.30 Uhr

Joseph Vilsmaier ist tot

Einer der berühmtesten deutschen Regisseure starb gestern 81-jährig in München. Er war über 50 Jahre im Filmgeschäft tätig und hat viele erfolgreiche Filme in die Kinos gebracht. Immer wieder hat sich Joseph Vilsmaier mit der deutschen Geschichte auseinandergesetzt. Zu seinen wichtigsten Filmen zählen „Herbstmilch“, „Comedian Harmonists“, „Stalingrad“ und „Schlafes Bruder“.
Programmhinweis: Zu Ehren von Joseph Vilsmaier ändert ORF III am 19. Februar sein Programm und zeigt um 21.55 Uhr „Herbstmilch“ und um 23.45 Uhr „Schlafes Bruder“

Engel der Dämmerung in den Kammerspielen

„Eine Vorstellung, die unterhält und berührt, ohne Mitleid zu erregen“. Das schreibt die Wiener Zeitung über das Stück „Engel der Dämmerung“, das derzeit in den Wiener Kammerspielen zu sehen ist. Es geht um das bewegte Leben der Marlene Dietrich. Sona MacDonald singt sich durch das Leben der Diva. Dietrichs Männer werden alle von Martin Niedermair dargestellt.

„Schwarzwasser“ von Elfriede Jelinek

Das jüngste Werk von Elfriede Jelinek ist ein Rundumschlag gegen die Wiederkehr der Rechtspopulisten in Europa. Ziemlich groß war die Spannung vor der Premiere von „Schwarzwasser“ vergangene Woche im Akademie-Theater. Anlass und Thema: das Ibiza-Video. Der deutsche Regisseur Robert Borgmann hat inszeniert und macht aus dem Stück eine große Show. Zum Auftakt werden auf der Bühne erst einmal die Kulissen zerlegt. Eine Politsatire made in Austria.

„Die Bagage“ von Monika Helfer

Um das Schicksal einer Landfrau in Zeiten des Ersten Weltkriegs geht es in Monika Helfers Roman „Die Bagage“. Die Autorin erzählt die Geschichte ihrer Familie: Josef und Maria Moosbrugger, die Großeltern der Autorin, leben mit ihren Kindern am äußersten Rand eines Bergdorfes. Sie sind sehr arm und werden von den Dorfbewohnern „die Bagage“ genannt. Der Roman der Vorarlberger Schriftstellerin hat bereits soviel Lob bekommen, dass der Verlag die Veröffentlichung vorgezogen hat.

Vor dem Opernball

Es sind nur noch wenige Tage bis zum Wiener Opernball. Das bedeutet auch Hochsaison für Designer, Friseure und Make-Up-Artists. Einige von ihnen kümmern sich unter anderem auch um die Solo-Tänzerinnen des Staatsballetts, die bei der Eröffnung im Rampenlicht stehen werden. Daher sind Kleider, Frisuren und Make-Up schon jetzt minutiös genau geprobt worden, berichtet Gabi Hassler.

Kulturmeldungen des Tages:

  • „Polar Price“ für Netrebko und Warren
  • „Hurensohn“: Harrison Ford beleidigt Donald Trump
  • London: Kunst aus alten Kaugummis
  • US-Jazzmusiker Lyle Mays gestorben
  • Angelo Branduardi ist 70

Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

„Rain Man“ feiert Premiere im Theater-Center-Forum

Viele erinnern sich noch an den Film „Rain Man“ - ein amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1988 über ein Brüderpaar - Dustin Hoffman und Tom Cruise, - das sich auf einer Autofahrt durch die USA trotz ihrer Verschiedenheit näherkommt. „Rain Man“ wurde 1989 mit vier Oscars ausgezeichnet. Eine in die Gegenwart adaptierte Theaterfassung erzählt jetzt die Story des Kinoerfolges von 1988; gestern Abend war Premiere im Theater-Center-Forum. Günther Löffelmann berichtet.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2020


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger berichtet heute u. a. von der Auszeichnung der britischen Schauspielerin Helen Mirren bei der Berlinale und hat den jungen Geiger Emmanuel Tjeknavorian zum Gespräch ins Studio eingeladen.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u. a. das Programm der Wiener Festwochen 2020 und den neuen Kinofilm von Ken Loach „Sorry we missed you“.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute u. a. die österreichischen Filmbeiträge bei der 70. Berlinale, und stellt den Film „Der Glanz der Unsichtbaren“ des französischen Regisseurs Louis-Julien Petit über die Geschichte einer Gruppe obdachloser Frauen vor - humorvoll und herzerwärmend.

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger präsentiert heute u. a. die Ausstellung von John Akómfrah in der Wiener Secession, die Sinatra-Show „That’s Life“ und berichtet vom Casting für die neuen U-Bahn-Stars.