Heimat Österreich

Winter im Montafon

Das Montafon zählt zu den kargsten alpinen Landschaften Österreichs. Die über 3.000 Meter hohe Silvretta lässt grüßen, die Orte im Tal liegen teilweise deutlich über 1.000 Meter Seehöhe. Im Winter fordert die Gegend hier die Menschen besonders heraus.

Heimat Österreich: Winter im Montafon

Dokumentation, 2019

Mittwoch, 12.2.2020, 20.15 Uhr
Wh. Fr 10.15 Uhr

ORF III unternimmt in der Reihe „Heimat Österreich“ eine Reise ins winterliche Montafon, ein Tal im Südwesten Vorarlbergs, umgeben von über 3.000 Meter hohen Bergen.

Seit der Mitte der 1950er Jahre ist das Montafon mit der Errichtung der ersten Liftanlagen ein beliebtes Wintersportgebiet, das man heute versucht, im Einklang von Mensch und Natur weiterzuentwickeln. Dabei ist das Thema Lawinen seit jeher von großer Bedeutung.

Regisseur Martin Vogg begegnet Landwirten, Mundartdichtern und Menschen, die im Tourismus arbeiten, und zeichnet ein Bild vom Leben und Arbeiten im Montafon. So unternimmt er einen Ausflug auf den Kristberg im Silbertal, wo der pensionierte Gastronom und Musiker Adolf Zudrell in der historischen St. Agatha Kapelle Gästen über die Geschichte des Bergbaus und die Anfänge des Tourismus im Silbertal erzählt. Nebenerwerbsbauer Harald Bitschnau spricht über die Vorteile des Montafoner Steinschafs, das erst vor wenigen Jahren wiederentdeckt und vor dem völligen Verschwinden bewahrt worden ist. Dank der Wolle dieses Schafs, die Harald Bitschnaus Frau an ihrem Holzspinnrad spinnt, kann auch wieder die historische Kopfbedeckung der Montafoner Tracht hergestellt werden.

Winter im Montafon 
 
Originaltitel: Montafon Unesco

ORF/Clever Contents

Raimund Tschofen, Forstarbeiter und Land

Die Dokumentation beschäftigt sich auch mit der Schönheit und den Gefahren des Winters im Montafon. Lukas Kühlechner erzählt, wie er zum Skitourengehen gekommen ist und worauf er achten muss, um seinen Gästen ein gefahrloses Naturerlebnis in der verschneiten Berglandschaft zu ermöglichen. Lawinenexperte Friedrich Juen erinnert sich, wie er als Kind das Wissen um die Gefahren der Lawinen von seinem Vater vermittelt bekam. Und Wanderführerin Imelda Dönz beschreibt die Veränderungen im Tourismus im Montafon in
den letzten 50 Jahren.

Mit Franz und Helene Rüdisser kommen auch zwei ehemalige Lehrer und Mundartexperten zu Wort, die die Eigenheiten der Montafoner Mundart erläutern und erzählen, wie sie als Nicht-Montafoner von ihren Schülern das „Montafonerische“ gelernt haben. Gespräche mit dem Leiter der Montafoner Museen Michael Kasper und der Kulturwissenschaftlerin Edith Hessenberger geben einen Einblick in die Geschichte der Eroberung der Berggipfel, die seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Alpinisten aus ganz Europa ins Montafon locken.

Winter im Montafon 
 
Originaltitel: Montafon Unesco

ORF/Clever Contents

Friedrich Juen, Lawinenexperte und Mitarbeiter der Bergbahnen Gargellen.

Winter im Montafon 
 
Originaltitel: Montafon Unesco

ORF/Clever Contents

Adolf Zudrell, pensionierter Gastronom und Musiker und profunder Kenner der Bergbaugeschichte im Silbertal.

Winter im Montafon 
 
Originaltitel: Montafon Unesco

ORF/Clever Contents

Doris Bitschnau, verarbeitet die Wolle der Steinschafe

Winter im Montafon 
 
Originaltitel: Montafon Unesco

ORF/Clever Contents

Schafbock.

Winter im Montafon 
 
Originaltitel: Montafon Unesco

ORF/Clever Contents

Winterlandschaft im Montafon

Dokumentation, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Das Ausseer Narzissenfest

    Die Dokumentation stellt gemeinsam mit dem langjährigen Korsoteilnehmer Otmar Schönmaier und seiner Tochter Angelika Huber die Höhepunkte des Ausseer Narzissenfests vor.

  • Bauernleben im Pongau und Pinzgau

    Die Dokumentation von Lukas Dallinger und Katharina Hochhold erkundet die traditionelle Lebensweise im Salzburger Land.

  • Leben am Großglockner - Heimatklänge aus Kals in Osttirol

    In Kals am Fuß des Großglockners lebt man traditionell und typisch für Osttirol. Hans Jöchler erzählt die Geschichten der Menschen, unterlegt mit ihren schönsten Weisen und den Bildern ihrer Heimat.

  • Leben im steirischen Almenland

    Regisseur Wolfgang Scherz erzählt Geschichten von Erbhöfen und Hoferben, Altbauern, Neudenkern uvm. im größten zusammenhängenden Niedrig-Almweidegebiet Europas.