Kunst und Kultur am Dienstag

erLesen - Büchermagazin

Gut eine Woche vor dem Opernball dreht sich auch in der ORF-III-Bücherwelt alles um das gesellschaftliche Ereignis des Jahres. Zu Gast sind Opernsänger Piotr Beczała, das Kabarettisten-Duo Gebrüder Moped und Opernball-Organisatorin Maria Großbauer.

erLesen

Büchermagazin, 2020

Dienstag, 11.2.2020, 21.55 Uhr
Wh. Mi 01.50 Uhr und 05.00 Uhr,
Do 05.10 Uhr, Fr 05.25 Uhr

„Alles Walzer“ heißt es diesmal bei „erLesen“. Piotr Beczała ist dieses Jahr gewissermaßen Opernball-Debütant und wird nicht nur erstmals teilnehmen, sondern auch bei der Eröffnung singen. Bei Heinz Sichrovsky spricht er u. a. über seine sorgsam aufgebaute Karriere und seinen Bezug zur Staatsoper. Begeistert zeigt er sich über den Frack als Kleidungsstück und meint „Ich bin im Frack geboren“.

erLesen 
 11022020

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Piotr Beczala

Im Gegensatz dazu sind die Gebrüder Moped weder im Frack noch am Opernball anzutreffen. Martin Strecha-Derkicz weiß jedoch von früheren Erfahrungen als Opernball-Demonstrant zu berichten und beide zeigen sich bereit, einmal einen Frack zu probieren. Angesprochen auf politische Korrektheit im Kabarett, meint Franz Stanzl: „Mir sind Leute, die mit politischer Korrektheit ein Problem haben, fast noch suspekter.“ Suspekt ist den beiden jedenfalls der „Austrozentrismus“, was auch ihr Buch „Heute gehört uns Österreich und morgen die ganze Scheibe“ belegt.

erLesen 
 11022020

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Martin Strecha (Gebrüder Moped)

erLesen 
 11022020

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Franz Stanzl (Gebrüder Moped)

Maria Großbauer organisiert heuer das vierte und letzte Mal den Wiener Opernball. Zudem ist sie Nationalratsabgeordnete für die ÖVP. Bälle bezeichnet sie, geschichtlich gesehen, als „so etwas wie eine erste Marketing-Erfindung“. Begeistert zeigt sie sich auch von Opernmusik, eine Lieblingsoper hat sie jedoch nicht, wie auch Piotr Beczała keine Lieblingsrolle zu nennen vermag.

erLesen 
 11022020

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Maria Großbauer


Bücher der Gäste:

  • Gebrüder Moped, „Heute gehört und Österreich und morgen die ganze Scheibe“

Buchtipps:

  • Regina Porter, „Die Reisenden“
  • Patricio Pron, „Vergieß deine Tränen für keinen, der in diesen Straßen liegt“
  • Monika Helfer, „Die Bagage“
  • Akiz, „Der Hund“
  • Tischbein-Buch: Christina von Dreien, „Christina – Bewusstsein schafft Frieden“

Buchtipp abseits des Neuerscheinungsgetöses:

„Blumen des Bösen“ („Les Fleurs du Mal“), Charles Baudelaire, in der Nachdichtung von Stefan George


Quizfrage:
Zu Baudelaire auch unsere Quizfrage: „Er war auch ein großartiger Übersetzer, und er hat epochemachend einen amerikanischen Erzähler übersetzt, einen Zeitgenossen, der so tief in die schwarzen Abgründe des Wahnsinns vorgedrungen ist wie kaum einer vor und nach ihm. Dessen für mich beängstigendste Geschichte heißt übrigens „Die schwarze Katze“.


Moderator: Heinz Sichrovsky

Kontakt erLesen-Redaktion: erlesen@orf.at



Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • erLesen - Büchermagazin

    Henryk M. Broder, Lisz Hirn, Susanne Wiesinger und Gabriel Barylli diskutieren diesmal bei erLesen über Religion, Radikalisierung und die Fridays-for-Future Bewegung.

  • erLesen - Büchermagazin

    Paulus Hochgatterer, Friedrich Ani, Heike Duken und Joesi Prokopetz präsentieren in der ORF-III-Bücherwelt ihre aktuellen Bücher und sprechen u. a. über Missbrauch, die Ibiza-Affäre und darüber, was Comedy von Satire unterscheidet.

  • erLesen - Büchermagazin

    Thilo Sarrazin, Zana Ramadani und Peter Keglevic stellen diesmal ihre aktuellen Bücher vor und diskutieren zum Thema Migration, politischer Islam und wie patriarchale Strukturen das Feld für Übergriffe, Schändungen und Missbrauch aufbereiten.

  • erLesen - Büchermagazin

    Diesmal nehmen Autor Michael Köhlmeier, Journalist und Medienmanager Hans Mahr, Autorin Julya Rabinowich sowie Schriftsteller Bernhard Aichner Platz in der ORF-III-Büchersendung.