Kunst und Kultur am Dienstag

erLesen - Büchermagazin

Thilo Sarrazin, Zana Ramadani und Peter Keglevic stellen diesmal ihre aktuellen Bücher vor und diskutieren zum Thema Migration, politischer Islam und wie patriarchale Strukturen das Feld für Übergriffe, Schändungen und Missbrauch aufbereiten.

20.01.20 orf3 erlesen 210120

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Im Bild: Peter Keglevic, Thilo Sarrazin, Heinz Sichrovsky, Zana Ramadani.

Dienstag, 21.1.2020, 21.55 Uhr

Wh. Mi 01.50 Uhr und 05.30 Uhr,
Do 05.45 Uhr, Fr 04.20 Uhr,
Sa 02.20 Uhr, So 02.30 Uhr,
Sa 05.50 Uhr

Thilo Sarrazin warnt davor, dass Muslime in zwei oder drei Generationen die Mehrheit in Deutschland stellen werden. Er sieht dann Gesetzesänderungen auf das Land zukommen, die mit unserem Wertesystem nichts mehr gemein haben. Also: den muslimischen Zuzug stoppen! Man wirft ihm vor, die „Volk-ohne-Raum“-Propaganda der Nazis zu perpetuieren, man nennt ihn einen Hassprediger. Seine Antwort: Damit werde das Wirken muslimischer Hassprediger verharmlost. Sarrazin stehe Muslimen nicht per se kritisch gegenüber, sondern verurteilt all jene, die unser Rechtssystem unterwandern, Frauen unsichtbar machen wollen und Menschenrechte als Männerrechte auslegen.

20.01.20 orf3 erlesen 210120

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Im Bild: Thilo Sarrazin.

20.01.20 orf3 erlesen 210120

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Im Bild: Thilo Sarrazin.

Zana Ramadani zog als Siebenjährige mit ihrer Familie aus Nordmazedonien nach Deutschland. Sie erlebte Gewalt und Unterdrückung, die von ihrer konservativen Mutter ausging, sie war CDU-Politikerin, sie hat Femen verlassen und kritisiert schwer die patriarchalen Strukturen des Islam. „Sexismus - über Männer, Macht und Frauen" heißt ihr aktuelles Buch, das auch eine Abrechnung mit der #Metoo-Debatte ist. Sie sei nicht anti muslimisch, sondern anti islamistisch, wie sie betont. Sie weiß, wer sich den Zwängen der religiösen Ideologen und Dogmatiker ausliefert, sorgt für Geschlechtertrennung und Geschlechterapartheid.

20.01.20 orf3 erlesen 210120

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Im Bild: Zana Ramadani.

20.01.20 orf3 erlesen 210120

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Im Bild: Zana Ramadani.

Peter Keglevic hat für seinen aktuellen Roman „Wolfsegg“ in widerlichen Tümpeln gefischt. Missbrauch von Säuglingen und Kindern – ein Thema, wo es ihm den Magen umdreht, das ihn in seinen Recherchen in die dunkelsten Abgründe geführt hat. „Das Kinderheim der Stadt Wien im Schloss Wilheminenberg war noch in den 1970er Jahren ein Kinderbordell. Freier kamen dorthin, suchten ein Kind aus, bezahlten und missbrauchten diese Kinder.“ Die erwachsenen Opfer dann mit Zahlungen abzuspeisen und zu denken, dann sei die Schuld beglichen sei widerwärtig. Er sieht Rache, als einziges Mittel um gegen solche Verbrecher vorzugehen.

20.01.20 orf3 erlesen 210120

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Im Bild: Peter Keglevic.

20.01.20 orf3 erlesen 210120

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Im Bild: Peter Keglevic.

Bücher der Gäste

  • Feindliche Übernahme, Thilo Sarrazin,
  • Die verschleierte Gefahr, Zana Ramadani,
  • Sexismus: Über Männer, Macht und #Frauen, Zana Ramadani,
  • Peter Keglevic, Wolfsegg

Buchtipps

  • Ma Jian, Traum von China
  • Louis Begley, Killer’s Choice
  • Anthony McCarten, Die zwei Päpste
  • Hakan Nesser, Der Verein der Linkshänder

Tischbein:

  • Nikolas Pravda, Illuminatenblut

Buchtipp abseits des Neuerscheinungsgetöses:

„Novelas ejemplares", seine beispielhaften Erzählungen, die unter dem Titel „Meistererzählungen" bei Diogenes erschienen, Cervantes


Quizfrage

Zu Cervantes auch unsere Quizfrage: Ein bedeutender französischer Komponist hat eine 1910 uraufgeführte „Don Quijote"-Oper geschrieben, gewidmet ist sie dem vielleicht größten Bassisten der Operngeschichte. Wie heißt der Komponist, wie heißt der russische Sänger?

Richtige Antworten:
Komponist: Jules Massenet
Russischer Sänger: Fjodor Schaljapin


Moderator: Heinz Sichrovsky
Kontakt erLesen-Redaktion: erlesen@orf.at



Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • erLesen - Büchermagazin

    Monika Helfer, Michael Köhlmeier und Reinhard Haller sind diesmal zu Gast in der ORF-III-Bücherwelt.

  • erLesen Spezial

    Wird Covid-19 unser Leben nachhaltig verändern? Ist der Mensch lernfähig und bereit, auf erlangten Komfort zu verzichten? Philosophin Katharina Lacina und Philosoph Konrad Paul Liessmann diskutieren mit Heinz Sichrovsky.

  • erLesen Spezial

    Dompfarrer Toni Faber und spricht in der ORF III Bücherwelt über die Krise, die wir aktuell durchleben und wie er diese auch literarisch bewerkstelligt.

  • erLesen - Büchermagazin

    Henryk M. Broder, Lisz Hirn, Susanne Wiesinger und Gabriel Barylli diskutieren diesmal bei erLesen über Religion, Radikalisierung und die Fridays-for-Future Bewegung.