Werktäglich aktuelle Kulturnachrichten

KulturHeute

Patrick Zwerger berichtet heute u. a. von der Opernball-Presskonferenz und präsentiert das Weltkriegsdrama „1917“ und Thomas Maurers neues Kabarett „Woswasi“.

Dienstag, 14.1.2020, 19.45 Uhr
Wh. Mi 06.30 Uhr

Opernball 2020 im Zeichen der Königin der Nacht

Der Wiener Opernball findet dieses Jahr an einem Tag statt, der besonders leicht zu merken ist: am 20.02.2020. Und welche Künstlerinnen und Künstler beim Ballereignis des Jahres auftreten werden, und was sonst noch am Programm steht, wurde heute Vormittag im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert - die von ORF III live übertragen wurde.

Volkstheater im MQ

Jahrelang ist darüber debattiert worden, jetzt hat die umfassende Restaurierung des Wiener Volkstheaters begonnen. Trotzdem wird weiter gespielt, und zwar im Ausweichquartier gleich nebenan, in der Halle E des Museumsquartiers. Gabi Hassler berichtet von der Präsentation des neuen Spielortes und der nächsten Premiere.

Weltkriegs-Drama „1917“ für Oscars nominiert

Bei den Golden Globes wurde das Weltkriegsdrama „1917“ als bester Film sowie für die beste Regie ausgezeichnet. Mit 10 Nominierungen zählt der Film auch zu den diesjährigen Oscar-Favoriten. Inszeniert wurde der technisch außergewöhnliche Film von Sam Mendes, der mit „American Beauty“ und „James Bond: Skyfall“ seine bisher größten Erfolge gefeiert hat.

Oscars für Naturfilme im Burgenland

Seit 1991 findet in den USA der Jackson Wild Summit statt. Von 28. September bis 2. Oktober 2020 geht die Veranstaltung im Seewinkel im Burgenland über die Bühne. Das Filmfestival verlässt damit zum ersten Mal in seiner 28-jährigen Geschichte die USA. Thematischer Schwerpunkt ist heuer die Biodiversität, es werden rund 500 Teilnehmer aus 30 Nationen erwartet.

Neues Kabarettprogramm von Thomas Maurer

Kabarettist Thomas Maurer hat im Wiener Stadtsaal sein neues Programm „Woswasi“ präsentiert. Und wie so oft, geht Thomas Maurer auch hier wieder komplexen Themen auf den Grund - wie etwa der Frage, warum Entscheidungen selten logisch getroffen werden. Günther Löffelmann war bei der gestrigen Premiere.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Aufregung um Tenor Yusif Eyvazov
  • Spike Lee leitet Jury in Cannes
  • Massenkündigungen bei Bühnen in der Türkei
  • Filmemacher Muccino als Opernregisseur
  • Sidney: Benefizkonzert für Brandopfer

Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

Salzburger Filmemacherin für BAFTA nominiert

Anfang Februar werden die British Academy Film Awards, kurz BAFTA, in London verliehen. Der Preis gilt als britisches Pendent zum Oscar und als wichtigster britischer Filmpreis. Unter den Nominierten ist heuer auch eine Österreicherin: Die Salzburgerin Katrin Steinbacher hat in London studiert und feiert mit ihren Animationsfilmen internationale Erfolge.

Traditionsreiche Plätze in Kremsmünster

Der sogenannte „Tötenhengst“ ist ein sagenumwobener Straßenabschnitt am Fuße von Stift Kremsmünster. Früher wurde er als todbringend gefürchtet, heute ist er als Kulturzentrum des Ortes bekannt. Der „Tötenhengst“ ist auch einer jener Plätze, die Autorin Dagmar Fetz-Lugmayr in ihrem Buch über traditionsreiche Plätze in Kremsmünster beschreibt.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger präsentiert heute neue Auflage von „Salome“ in Wien, die Hans-Lebert-Biografie zum 100. Geburtstag, einen Überblick Beethoven-Jahr und die Präsentation von der Dokumentation „Anders Essen“ von Kurt Langbein.

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger hat heute anlässlich des Großen Beethovenfests der Wiener Symphoniker Barbara Rett zum Gespräch eingeladen. ORF III zeigt das dreeinhalb stündige Konzert in voller Länge am Sonntag, dem 19.1., um 20.15 Uhr.

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger präsentiert heute u. a. die Retrospektive im Filmarchiv Austria zu Ehren von Klaus Maria Brandauer, den neuen Dokumentarfilm „Mind the gap“ von Robert Schabus und hat sich anlässlich des 19. Geburtstages von Wikipedia in dem Online-Lexikon ein bisschen umgesehen.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr hat heute Schauspielerin Nina Proll, deren Kabarettprogramm „Kann denn Liebe Sünde sein“ gestern Premiere feierte, zum Gespräch eingeladen.