Werktäglich aktuelle Kulturnachrichten

KulturHeute

Ani Gülgün-Mayr berichtet heute u. a. über das Comeback des Popstars Justin Bieber, über den Komödienklassiker Pension Schöller im Gloriatheater und über das neue Album von Zucchero und wir werfen einen Blick auf die Vorbereitungen beim Wiener Bon Bon Ball.

Donnerstag, 9.1.2020, 19.45 Uhr

Wh. Fr 06.30 Uhr

Comeback von Popstar Justin Biber

Der kanadische Pop-Star Justin Bieber meldet sich zurück - nach vier Jahren und vielen Skandalen. Erst heute hat er in den sozialen Medien enthüllt, dass er an Lage-Borreliose leidet, einer durch Zecken übertragenen Infektionskrankheit. Diese sei kürzlich bei ihm diagnostiziert worden und für Ende Jänner kündigte Bieber die Veröffentlichung einer Dokumentation zu seinem Umgang mit der Krankheit auf der Videoplattform YouTube an.
Mit seinem neuen Solo-Lied Yummy dürfte der 25-Jährige für seine Zielgruppe den ersten Ohrwurm des neuen Jahres liefern.

Vogl trifft Anna Badora

Das Wiener Volkstheater wird generalsaniert, die Vorstellungen finden im benachbarten Museumsquartier statt und auch bei der Führung wird es 2020 zu einer Veränderung kommen. Also durch und durch eine Umbruchstimmung. Anna Badora lädt Teresa Vogl nun zum Abschied noch zum Tratsch zwischen Umzugskisten und Baustellenlärm ein.

Napoleonisches Museum Rom

Der Todestag von Napoleon Bonaparte jährt sich kommendes Jahr zum hundertsten Mal. Die Geschichte seiner Familie ist auch mit Italien stark verbunden. Das Napoleonische Museum in Rom widmet deshalb schon dieses Jahr eine Ausstellung jener Zeit, in der Italiens heutige Hauptstadt Rom zur zweiten Hauptstadt des napoleonischen Kaiserreiches ernannt wurde. Eine Periode, die nur von kurzer Dauer sein sollte. Umso größer war jedoch der Wille, Rom zu Napoleons Gefallen umzugestalten.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Lunacek weist Kritik zurück, wonach die Agenden künftig nicht mehr in einem Ministerium, sondern „nur“ in einem Staatssekretariat untergebracht sein werden.
  • Das Volkstheater rührt die Werbetrommel für sein erstes Stück im Ausweichquartier im MuseumsQuartier mit einem makabren Werbegag.
  • Die Oscar-Verleihung im Februar wird erneut ohne Moderator über die Bühne gehen.
  • Das größte deutsche Vernichtungslager im Zweiten Weltkrieg, das KZ Auschwitz-Birkenau, verzeichnet einen neuen Besucherrekord mit mehr als 2,3 Millionen Menschen im vergangenen Jahr.
  • Im Prozess wegen sexueller Übergriffe gegen Harvey Weinstein hat die Verteidigung einen neuen Richter gefordert.

Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

„Pension Schöller“ im Gloria-Theater

Eine Pension als vermeintliche Irrenanstalt und ein verlorener Buchstabe stehen im Mittelpunkt des Theaterstückes „Pension Schöller“. Unvergesslich immer noch die Aufführungen mit Maxi Böhm und Alfred Böhm oder Ossy Kolmann und Helmut Lohner. Seit Eröffnung des Gloriatheaters 2001 steht der Klassiker von Hugo Wiener in einer adaptierten Fassung von Erne Seder immer wieder auf dem Spielplan.

BonbonBall mit Tradition

Es gibt ihn seit 1949, er findet im Wiener Konzerthaus immer am letzten Freitag im Faschingstatt. Es ist somit einer der traditionsreichsten und süßesten Bälle - der Bon Bon Ball. Was die Ballbesucher heuer außer Schokolade, Keksen und anderen Süßigkeiten noch erwartet wurde gestern präsentiert.

Zucchero in Wien

Seine Hits wie „Senza Una Donna“ sind weltbekannt und sein Markenzeichen ist der große Hut: Der italienische Sänger Zucchero hat nun ein neues Album aufgenommen und tritt am 4. November in der Stadthalle auf.

Moderation und Redaktion:

Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2020