Erlebnis Bühne am Dreikönigstag

ORF III zeigt am 6. Jänner um 18.45 Uhr live-zeitversetzt das Dreikönigskonzert aus dem Großen Festspielhaus in Salzburg und feiert ab 20.15 Uhr 150 Jahre Wiener Musikverein mit der Live-Übertragung des Jubiläumskonzerts aus dem Goldenen Saal und einer neuen Dokumentation über die Geschichte des Musikvereinsgebäudes.

Montag, 6.1.2020, 18.45 Uhr

Aus dem Großen Festspielhaus: Das Dreikönigskonzert aus Salzburg 2020

Live-Zeitversetzt

Die Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg lädt zum Auftakt des Jahres 2020 unter der Leitung von Albert Schwarzmann. ORF III überträgt das traditionelle Dreikönigskonzert live-zeitversetzt am 6. Jänner aus Salzburg.

Leitung: Albert Schwarzmann.
Solist: Benjamin Schmid, Violine

Programm:

  • „Wo uns’re Fahne weht“, Marsch op. 473 und
    Ouvertüre zur Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauss Sohn
  • Konzert für Violoncello und Blasorchester
    in der Fassung für Violine von Friedrich Gulda
  • „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ op. 28 von Richard Strauss
  • „Aus den Bergen“, Walzer op. 292 von Johann Strauss Sohn
  • Walzerfolge aus „Der Rosenkavalier“ op. 59 von Richard Strauss
Aus dem Großen Festspielhaus: Das Dreikönigskonzert aus Salzburg

ORF/Christian Schneider

20.15 Uhr

Live-Zeitversetzt aus dem Goldenen Saal: 150 Jahre Wiener Musikverein

Vor genau 150 Jahren wurde der Musikverein Wien eröffnet. ORF III überträgt live und exklusiv das Jubiläumskonzert aus dem weltberühmten Goldenen Saal. Die Wiener Philharmoniker lassen unter der Leitung von Maestro Semyon Bychkov das originale Programm des historischen Eröffnungskonzerts vom 6. Jänner 1870 wieder aufleben. Darunter Werke von Beethoven, Mozart und Schubert. Zu Gast sind die deutsche Stargeigerin Anne-Sophie Mutter und der polnische Tenor und Publikumsliebling Piotr Beczala.

Anlässlich des großen Jubiläums brechen die Wiener Philharmoniker erstmals eines ihrer ungeschriebenen Gesetze: nach dem Neujahrskonzert haben die Musikerinnen und Musiker üblicher Weise ein paar Tage Pause.

Dirigent: Semyon Bychkov
Solisten: Anne-Sophie Mutter und Piotr Beczala

Orchester: Wiener Philharmoniker
Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien

Programm:

  • Ludwig van Beethoven, Ouvertüre zu J. W. v. Goethes Trauerspiel „Egmont“, op. 84
  • Joseph Haydn, „Stimmt an die Saiten“, Chor aus „Die Schöpfung“, Hob. XXI:2
  • Johann Sebastian Bach, Konzert für Violine in E-Dur, BWV 1042, Adagio
  • Wolfgang Amadeus Mozart, „O wie ängstlich“, Arie des Belmonte aus „Die Entführung aus dem Serail“
  • Franz Schubert, Pax vobiscum, D 551 (a cappella-Satz v. Johann Herbeck)
  • Ludwig van Beethoven, Symphonie Nr. 5 in c-Moll, op. 67
Aus dem Goldenen Saal: 150 Jahre Wiener Musikverein

ORF/ORF III/Lois Lammerhuber

Wiener Philharmoniker, Musikverein

21.45 Uhr

Mythos in Gold - Der Wiener Musikverein

Dokumentation, 2019

Am 6. Jänner 1870 wurde das Musikvereinsgebäude in Wien feierlich eröffnet, das in seiner nun 150-jährigen Geschichte besonders durch die Fernsehübertragungen des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker weltweite Berühmtheit erlangte. Die neue Dokumentation von Felix Breisach widmet sich der spannenden Entstehungsgeschichte des Hauses und entdeckt bekannte und unbekannte Winkel vom „Keller“ bis zum „Dachboden“.

Thomas Angyan, der langjährige Intendant der Gesellschaft der Musikfreunde führt durch „sein Haus“, das er 2004 durch vier unterirdische, mit modernster Technik ausgestattete Säle für Konzerte, Proben, Konferenzen und Empfänge ergänzte.

Prominente Musikerinnen und Musiker wie Anne Sophie Mutter, Zubin Mehta, Cecilia Bartoli, Piotr Beczala und Mariss Jansons (1943-2019) begleiten den Rundgang des Hauses mit musikalischen Kostproben und persönlichen Anekdoten.

Mythos in Gold – 150 Jahre Musikverein Wien 
 
Originaltitel: Mythos in Gold – 150 Jahre Musikverein Wien (AUT 2020)

ORF/Felix Breisach Medienwerkstatt

Großer Musikvereinssaal - Musikvereinsgebäude in Wien

Mythos in Gold – 150 Jahre Musikverein Wien 
 
Originaltitel: Mythos in Gold – 150 Jahre Musikverein Wien (AUT 2020)

ORF/Felix Breisach Medienwerkstatt

Emmanuell Tjeknavorian und Ensemble


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Das große Beethovenfest der Wiener Symphoniker

    „Die Lange Nacht des Ludwig van...“: ORF III zeigt am 19. Jänner um 20.15 Uhr die am 11. Jänner aufgezeichnete „Beethoven: Akademie 1808“ aus dem Wiener Konzerthaus unter der Leitung von Philippe Jordan.

  • Aus dem Theater an der Wien: Halka

    Exklusiv aus dem Theater an der Wien: Die polnische Nationaloper „Halka“!

  • Mit ORF III Erlebnis Bühne ins neue Jahr

    Musikalischer Hochgenuss ab 18.50 Uhr im Neujahrsprogramm von ORF III.

  • Jonas Kaufmann

    Erlebnis Bühne mit Barbara Rett widmet einen Abend den deutschen Startenor Jonas Kaufmann. In „Mein Wien“ führt er uns durch alle Facetten der Wiener Musik, die der Sänger in seiner neuen CD „Mein Wien“ unternommen hat und danach zeigt ORF III in „Du bist die Welt für mich“ ein mitreißendes Konzert mit Werken von Lehár, Kálmán, Stolz, Tauber u.v.a.