tpm / MERYNS sprechzimmer

Proteine - Der Schlüssel zum ewigen Leben? | Jung und schön bis in den Tod - Kann Genetik alles?

Die Entschlüsselung des Proteoms könnte große Fortschritte in der Heilung von Krebs, Alzheimer oder Parkinson bringen. Über optimales Altern spricht Siegfried Meryn mit seinen Gästen.

treffpunkt medizin: Proteine - Der Schlüssel zum ewigen Leben?

MERYNS sprechzimmer: Jung und schön bis in den Tod - Kann Genetik alles?

Mittwoch, 13.11.2019, 21.55 Uhr
Wh. Do 02.00 Uhr und Sa 02.55 Uhr

tpm: Proteine - Der Schlüssel zum ewigen Leben?

Dokumentation, D 2017

Das Humangenomprojekt war eines der ambitioniertesten wissenschaftlichen Unterfangen der letzten Jahrzehnte. Die Entschlüsselung der drei Milliarden Basenpaare, die die menschliche DNA bilden, wurde weltweit begeistert aufgenommen. Doch der Euphorie folgte sehr bald Ernüchterung. Denn die tatsächlichen Funktionen - vom Zellaufbau bis zum Stoffwechsel - werden von den Proteinen ausgeführt. Sie sind die wahren Akteure eines Organismus.

Weltweit sind Forscher dabei, alle Proteine des menschlichen Organismus kennenzulernen, ihre Funktion zu beschreiben und ihre Interaktionen zu verstehen. Sie wollen wissen, wie Gene, Proteine und Krankheiten zusammenhängen. Das Ziel ist klar: ss geht um nichts Geringeres als die Heilbarkeit der großen Krankheiten wie Krebs, Alzheimer und Parkinson.

Die Dokumentation macht sich auf den Weg zu den wichtigsten Wissenschaftlern und Ärzten, die in Amerika, Europa und Asien an dieser Revolution in der Erforschung des „Baukastens Mensch“ arbeiten. Sie beschreiben ihre Forschungsreise, deren Erkenntnisse in den nächsten zehn Jahren zu zahlreichen neuen Therapien und Heilerfolgen führen könnten.

quantensprung: proteine

ORF/Prounen Film

TUM München, Labor von Prof. Küster

22.50 Uhr
Wh. Do 02.55 Uhr, Sa 03.50 Uhr

MERYNS sprechzimmer: Jung und schön bis in den Tod - Kann Genetik alles?

Gesprächsreihe, 2019

Weltweit ist aktuell über eine halbe Million Menschen über 100 Jahre und älter, so das Statistische Bundesamt. Einen so hohen Wert gab es noch nie - Tendenz jährlich steigend. Im Vergleich zur Jahrtausendwende hat sich dieser Wert fast vervierfacht. Die Auswirkungen zeigen sich auch in Österreich: die österreichische Bevölkerung wird durchschnittlich 81 Jahre, wobei Frauen generell einige Jahre älter werden als Männer.

Die grundlegende Frage dabei ist wohl, wie wollen wir altern und nicht wie alt wollen wir werden? Internist Siegfried Meryn spricht mit Dr. Franz Kolland, Altersforscher am Institut für Soziologie an der Universität Wien, Dr. Markus Hengstschläger, Leiter des Instituts für Medizinische Genetik an der MedUni Wien und Dr. Matthias Beck Theologe und Medizinethiker über optimale Voraussetzungen für gesundes Altern.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Themenabend „Gesundheitsmythen“

    treffpunkt medizin stellt die Heilmethoden der Tibetischen Medizin vor, Siegfried Meryn diskutiert mit seinen Gästen über die Wirkung von positiven und negativen Gedanken auf unseren Körper.

  • Themenabend: Tod und Trauer

    Die Gesundheitsformate „MERYNS sprechzimmer“ und „treffpunkt medizin“ widmen sich am 30. Oktober dem Thema Tod und Trauerbewältigung.

  • Themenabend Telemedizin

    „treffpunkt medizin“ und „MERYNS sprechzimmer“ beschäftigen sich heute mit den Chancen und Nebenwirkungen der Telemedizin.

  • Themenabend „Baby auf Bestellung“

    tpm und MERYNS sprechzimmer widmen sich den aktuellen Entwicklungen in der Geburtshilfe sowie den körperlichen, emotionalen und sexuellen Aspekten und Folgen einer Geburt. Die Themen reichen von Social Egg Freezing bis zur gesellschaftlichen und medizinischen Bedeutung von Schwangerschaft und Geburt.