ORF III Themenmontag

Heizen und Dämmen - Geschäftsmodell Energiewende

Die Dokumentation von Kurt Langbein und Anna Katharina Wohlgenannt stellt u. a. Sanierungs- und Neubauprojekte sowie kompostierbare Dämmstoffe vor.

Themenmontag: Heizen und Dämmen - Geschäftsmodell Energiewende

Dokumentation, 2019

Montag, 11.11.2019, 20.15 Uhr
Wh. 23.35 Uhr, Di 02.45 Uhr

Die Energiewende beschert uns viele neue Regeln. So wie bisher geht es gerade beim Heizen nicht weiter, diese Botschaft ist zigtausendfach unter die Leute gebracht worden. Für die Industrie hat das neue Regelwerk eine angenehme Kehrseite: wer sein Umweltgewissen beruhigen möchte, baut um, repariert oder macht neu. Mietshausfassaden werden gedämmt – und dann steigen die Mieten. In dieser Neuproduktion von Kurt Langbein für ORF III geht Gestalterin Anna Katharina Wohlgenannt der Frage nach, wo hier die ehrlichen Absichten enden und die Geschäftemacherei anfängt. Denn der energetische Umbau unserer Wohnungen und Häuser ist ein Milliardengeschäft.

Unsere Häuser, Wohnungen und Büros sind für ein Drittel der Treibhausgasemissionen verantwortlich und sollten für die Erreichung der Klimaziele von Paris möglichst zügig auf emissionssarme Energiesysteme umgestellt werden. Die große Gebäudewende lässt jedoch bis auf Ausnahmen auf sich warten: so hat mitten in Wien ein Mietshausbesitzer mit der Passivhaussanierung seines Gründerzeithauses einen Präzedenzfall geschaffen. Ein Genossenschaftswohnhaus in Zürich wiederum hat die Klimaziele von Paris schon heute erreicht, indem sie in ihrem Neubau Wohnraum und Ressourcen sparen. Und vereinzelt haben auch Hausbesitzer Möglichkeiten gefunden, ihren Energieverbrauch zu reduzieren, und sind ihrem Umweltgewissen gefolgt, indem sie auf nachhaltige Heizsysteme jenseits von Öl und Gas sowie Wärmedämmung setzen.

Heizen und Dämmen - Geschäftsmodell Energiewende

ORF/Langbein & Partner

Kompostierbare Dämmstoffe

Wie ökologisch sind Pellets und die Wärmepumpe tatsächlich und rechnet sich Dämmen wirklich? Oder schaffen wir uns damit in der Zukunft ein massives Entsorgungsproblem? Und wie lässt sich der Energiebedarf im Haushalt abseits von Heizen und Kühlen sonst noch senken? Gestalterin Anna Katharina Wohlgenannt setzt sich in dieser Dokumentation mit dem energetischen Um- und Neubau unserer Wohnungen und Häuser auseinander und stellt auch die Frage nach den ehrlichen Absichten. Ist Energie-Effizienz nur eine Illusion? Und scheitert die Energiewende am Ende gar an zu niedrigen Energiepreisen?

Im Film kommen Erich Lustig, Betreiber einer Hanfplantage, Energieberaterin Doris Banner, Hausbesitzer Martin Sickha, Stefan und Frieda Salzmann, Bewohner der Wohngemeinschaft Kalkbreite, Wärmepumpen-Experte Werner Stutterecker und Ferdinand Schossleitner, Besitzer eines energieeffizienten Blockhauses, zu Wort.

Heizen und Dämmen - Geschäftsmodell Energiewende

ORF/Langbein & Partner

Erich Lustig auf seiner Hanfplantage. Das getrocknete Stroh wird später zu Dämmplatten gepresst.

Heizen und Dämmen - Geschäftsmodell Energiewende

ORF/Langbein & Partner

Ein naturbelassenes und energieeffizientes Blockhaus

Heizen und Dämmen - Geschäftsmodell Energiewende

ORF/Langbein & Partner

Energieeffiziente Gemeinde St. Gilgen

Dokumentation, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe: