Themenabend: Tod und Trauer

Die Gesundheitsformate „MERYNS sprechzimmer“ und „treffpunkt medizin“ widmen sich am 30. Oktober dem Thema Tod und Trauerbewältigung.

MERYNS sprechzimmer: Trauerwege - Stille, Weinen, Lachen, Leben

Gesprächsreihe, 2019

treffpunkt medizin: Den Tod ins Leben holen - Eine Chance für eine bessere Gesellschaft?

Dokumentation, 2019

Mittwoch, 30.10.2019, 22.40 Uhr

MERYNS sprechzimmer: Trauerwege - Stille, Weinen, Lachen, Leben

Gesprächsreihe, 2019

Wer trauert, fällt aus dem Rahmen. Aus dem des eigenen Lebens und dem seiner Mitmenschen. Manche fallen ins Leere, die sonst üblichen Kontakte und der Alltag sind weit weg, dafür haben Trauernde oft weder Kraft noch Sinn. Einzig das Gespür für das Leben hat der Tod geschärft. Fast jede Kultur hält deshalb für die Trauer Bräuche und Regeln bereit - vielen Betroffenen helfen sie.

Trauerwege sind so vielfältig wie die Menschen selbst. Im Zuge des Themenabends „Tod und Trauer“ diskutiert Internist Siegfried Meryn mit der Psychotherapeutin und evangelischen Theologin Dr. Rotraud Perner, Journalist Golli Marboe und der Pflegeleiterin des Mobilen Palliativteams des CS Hospiz Rennweg, Ingrid Marth.

treffpunkt medizin 
Den Tod ins Leben holen

ORF/ORF III

23.30 Uhr
Wh. Fr 05.50 Uhr

treffpunkt medizin: Den Tod ins Leben holen

Dokumentation, 2019

Gerne verdrängen wir den Tod. Dabei könnte es ein Zugewinn an Lebensqualität sein, das Leben vom Ende her zu denken. Es braucht keine Ratgeber zwischen Esoterik und Burn-Out-Prävention, um zu erkennen: die Qualität des Lebens steigt, wenn wir unsere Gefühle und Ängste integrieren und nicht nur die Ratio der Verdrängung zur Messlatte unseres Lebens machen. Beziehungen sind wesentlich für uns Menschen, auch jene zum Tod, die uns so auch zum Leben bringen können.


Weitere Sendungen dieser Reihe: