Themenmontag

Superfood - Was taugt es wirklich?

Essen um gesund zu sein. „Superfood“-Anhänger sind überzeugt, dass die Natur „Zaubermittel“ zur Verfügung stellt, die uns gut schlafen lassen, unsere Nerven beruhigen, Muskeln aufbauen, die Darmflora verbessern uvm. Die Dokumentation hinterfragt die Wirkung dieser Lebensmittel.

Superfood - Was taugt es wirklich?

Dokumentation, 2019

Montag, 21.10.2019, 20.15 Uhr
Wh. 23.35 Uhr, Di 02.40 Uhr

„Iss dich glücklich und gesund“ so der Leitspruch der Superfood-Anhänger. Sie sind davon überzeugt, dass sogenannte „Superfoods“ unseren Körper und unsere Seele stärken. Und nicht nur das: spezielle Beeren, Nüsse, Samen und Gemüse heben unsere Stimmung und liefern uns unendlich viel Energie. Das erinnert zurecht an den Spinat vertilgenden Matrosen Popeye. Die Comic-Figur entwickelt nach jeder Spinat-Portion Super-Kräfte.

„Superfoods“ sind super, weil sie einzelne gesunde Substanzen in hoher Konzentration in sich tragen. Die Acai-Beere aus dem Amazonas Gebiet hat antioxidative Wirkung und soll angeblich den Gedächtnisschwund bremsen oder gar stoppen können. Zudem soll der Verzehr der exotischen Beere das Risiko für Herzkreislauferkrankungen deutlich verringern.

Superfood - Was taugt es wirklich?

ORF/Schnittstelle/Bernhard Werany

Trend oder Trick - Goji-Beeren werden gemeinhin als Anti-Aging-Wunder gesehen.

Die chinesische Goji Beere gilt als „natürliche Anti-Aging-Quelle“ und die Chia-Samen aus Mexiko stärken unseren Verdauungsapparat und vieles mehr. Wirken Superfoods wie Medikamente? Der prominente Berliner Internist und Naturheilkunde-Experte Prof. Dr. Andreas Michalsen ist davon überzeugt: „Ernährung ist nicht nur das wichtigste, sondern auch ein hochwirksames Medikament“. In der ORF III Dokumentation berichtet der Bestsellerautor von seinen persönlichen „Superfoods“ und belegt durch neueste Studien, welche „Superfoods“ wir tatsächlich in unsere Ernährung einbauen sollen. Diese müssen weder exotisch noch teuer sein, sondern wachsen bei uns im heimischen Boden.

„Durch einzelne Nahrungsmittel kann man nicht gesund werden“, entgegnet der Wiener Ernährungswissenschafter Prof. Dr. Jürgen König. Es sei immer eine Frage des Gesamtkonzepts, einzelne Superfoods können das nicht leisten. Die Health Claims Verordnung der Europäischen Union verbietet es, mit „Superfood“ und ähnlichen Begriffen, die den Verzehr von Produkten mit gesundheitsfördernden Effekten in Verbindung bringen, zu werben - zumindest solange, bis eine Wirksamkeit nicht durch eine strenges Zulassungsverfahren bestätigt wurde, sagt Andreas Natterer, Experte für Lebensmittelrecht.

Die Umweltaktivistin Waltraud Novak konnte in einer Studie nachweisen, dass viele importierte „Superfoods“ hochgradig mit Pestiziden und anderen krebserregenden Stoffen kontaminiert waren und unter dem Marketingbegriff „Superfood“ feilgeboten wurden.

Florian Zach und seine Kollegen betreiben eine Superfood-Bar. Sie betonen, dass man auch exotische Früchte und Gemüse in bester Qualität bei Kleinbauern bestellen und verarbeiten kann. Wir begleiten auch die Bloggerin Anna und zeigen, welche „Superfoods“ bei ihr auf dem Speiseplan stehen. Und wir besuchen den ältesten Superfood-Store in Wien.

Superfood - Was taugt es wirklich?

ORF/Schnittstelle/Bernhard Werany

Umweltaktivistin Waltraud Novak weist auf mögliche Gefahren hin.

Regisseur: Bernhard Hain
Dokumentation, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe: