zeit.geschichte

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

Die neue Dokumentation von Gustav Trampitsch porträtiert den Werdegang des Unternehmers Heinrich Drasche und zeigt, welche Bedeutung die Firma für das Werden Wiens hatte.

zeit.geschichte: Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

Dokumentation, 2019

Samstag, 19.10.2019, 21.55 Uhr
Wh. So 08.45 Uhr, Mo 01.40 Uhr

Der innovative „Ziegelbaron“ Heinrich Drasche (1811-1880) ist maßgeblich am Bau prägender Gebäude an der Wiener Ringstraße beteiligt. Ihm gelingt es auf dem Wienerberg mit seinem Ziegelunternehmen ein gigantisches Monopol zu errichten, das so gut wie jeden Ziegel produziert, der in der Ringstraßenzeit in Wien verbaut wird. Er ist somit der Gründervater der Firma „Wienerberger Ziegelfabriks- und Bau-Gesellschaft“, die bis heute zu den führenden Unternehmen in der Baubranche zählt. Heuer im Jahr 2019 feiert das Unternehmen sein 200-jähriges Bestehen.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film

Heinrich Drasche, einer der Gründungsväter von Wienerberger.

Es ist eine wechselhafte Geschichte, die Wienerberger in diesen 200 Jahren durchmacht. Eine Geschichte vieler Errungenschaften, aber auch Schattenseiten, wie die Ausbeutung der am Ringstraßenbau beteiligten Ziegelarbeiter, der „Ziegelböhmen“, zeigt. Diese kamen nach Wien um hier Arbeit zu finden.

Die Unternehmensgeschichte der Firma „Wienerberger Ziegelfabriks- und Bau-Gesellschaft“ erzählt auch die Geschichte Österreichs. Beginnend in den Jahren der Monarchie, über die Zeit des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg bis in die Jahre der Gegenwart, in der nach wie vor ein innovativer Unternehmergeist gefragt ist.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film

Lehmgruben für die Ziegelwerke von Wienerberger. 19 Jahrhundert.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film/Archiv Wienerberger

Ziegelböhmen vom Wienerberg 19. Jahrhundert.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film/Archiv Wienerberger

Auch Frauen arbeiten in den Ziegelwerken.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film/Archiv Wienerberger

Ziegelarbeiter.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film/Bezirksmuseum Favoriten

Ziegelarbeiter.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film

Brennkammer im Ringofen

Film von Gustav Trampitsch
Dokumentation, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Österreich II: Ein Volk, ein Reich - kein Österreich | Heim aus dem Reich

    Wie ergeht es den ÖsterreicherInnen, als es kein Österreich mehr gibt und was geschieht beim sogenannten Anschluss im März 1938? Und danach: Hoffnungen und Rückschläge 1946 und die Frage, welchen Anteil Österreich an diesem Krieg hatte.

  • Österreich II: Was tun mit Österreich? | Der Rest war Österreich

    Die legendäre Dokumentationsreihe von Hugo Portisch und Sepp Riff (1928-2000) beschreibt in der 2. Staffel den Weg Österreichs ab 1946 - die Jahre der Besatzung und den Weg in die Unabhängigkeit sowie die Entwicklung, die zur Annexion Österreichs durch Hitler geführt hat.

  • Der Pazifikkrieg

    Die Doku-Trilogie „Der Pazifikkrieg” zeichnet jenen Konflikt nach, der nach dem Bombardement von Pearl Harbor zum blutigen Schauplatz des Zweiten Weltkriegs wurde und im zerstörerischen Atomangriff auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki endete.

  • 65 Jahre „Österreich ist frei!“

    Von 15. bis 17. Mai widmet sich ORF III den historischen Ereignissen rund um die Staatsvertragsunterzeichnung 1955 und den Abzug der Besatzungsmächte aus Österreich. Höhepunkte sind u. a. zwei Live-Sendungen am 15. Mai, inklusive Ansprache des Bundespräsidenten an die Nation, und die Doku-Premiere „Der Tag, an dem Österreich frei wurde“.