Erbe Österreich

Er baute die Wiener Ringstraße - Der Ziegelbaron Heinrich Drasche und die Wienerberger

Die Dokumentation von Gustav Trampitsch porträtiert den Werdegang des Unternehmers Heinrich Drasche und zeigt, welche Bedeutung die Firma für das Werden Wiens hatte.

Erbe Österreich: Er baute die Wiener Ringstraße - Der Ziegelbaron Heinrich Drasche und die Wienerberger

Dokumentation, 2019

Dienstag, 16.6.2020, 20.15 Uhr
Wh. 23.20 Uhr, Fr 02.35 Uhr

Der innovative „Ziegelbaron“ Heinrich Drasche (1811-1880) ist maßgeblich am Bau prägender Gebäude an der Wiener Ringstraße beteiligt. Ihm gelingt es auf dem Wienerberg mit seinem Ziegelunternehmen ein gigantisches Monopol zu errichten, das so gut wie jeden Ziegel produziert, der in der Ringstraßenzeit in Wien verbaut wird. Er ist somit der Gründervater der Firma „Wienerberger Ziegelfabriks- und Bau-Gesellschaft“, die bis heute zu den führenden Unternehmen in der Baubranche zählt. Heuer im Jahr 2019 feiert das Unternehmen sein 200-jähriges Bestehen.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film

Heinrich Drasche, einer der Gründungsväter von Wienerberger.

Es ist eine wechselhafte Geschichte, die Wienerberger in diesen 200 Jahren durchmacht. Eine Geschichte vieler Errungenschaften, aber auch Schattenseiten, wie die Ausbeutung der am Ringstraßenbau beteiligten Ziegelarbeiter, der „Ziegelböhmen“, zeigt. Diese kamen nach Wien um hier Arbeit zu finden.

Die Unternehmensgeschichte der Firma „Wienerberger Ziegelfabriks- und Bau-Gesellschaft“ erzählt auch die Geschichte Österreichs. Beginnend in den Jahren der Monarchie, über die Zeit des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg bis in die Jahre der Gegenwart, in der nach wie vor ein innovativer Unternehmergeist gefragt ist.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film

Lehmgruben für die Ziegelwerke von Wienerberger. 19 Jahrhundert.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film/Archiv Wienerberger

Ziegelböhmen vom Wienerberg 19. Jahrhundert.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film/Archiv Wienerberger

Auch Frauen arbeiten in den Ziegelwerken.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film/Archiv Wienerberger

Ziegelarbeiter.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film/Bezirksmuseum Favoriten

Ziegelarbeiter.

Stein für Stein zum Weltunternehmen - Wienerberger und die Ziegelproduktion in Österreich

ORF/Raum Film

Brennkammer im Ringofen

Film von Gustav Trampitsch
Dokumentation, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Die letzten Stunden einer Kaiserin - Elisabeth und die Anarchisten

    Die Ermordung von Kaiserin Elisabeth kam rückblickend nicht aus heiterem Himmel. Die Tragik des Attentats hat oft den Blick auf das umtriebige anarchistische Umfeld verstellt, das hinter diesem Mord stand.

  • Baden wie zu Kaisers Zeiten (1/2) Körperkult von anno dazumal

    Mit Wiens Bädern begann im 19. Jahrhundert die Entdeckung des freien Körpers - auch wenn die Menschen am Anfang der Badekultur ungefähr so bekleidet ins Wasser gingen, wie sie auch auf der Straße angezogen waren.

  • Geheimnisse der Wiener Innenstadt (2/2)

    Auch im zweiten Teil der Doku-Reihe begeben sich die Filmemacher auf die Spur historischer Rätsel und Geheimnisse in der österreichischen Hauptstadt.

  • Die Adria der Habsburger

    Die k.&.k.-Adria war der Sehnsuchtsort der vermögenden Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Mit der Südbahn reisten die Reichen und Mächtigen in ihr Sommerrefugium am Meer. Stephanie und Alfred Ninaus auf den Spuren des Lifestyles der damaligen Zeit.