Kunst und Kultur

erLesen - Büchermagazin

Das ORF-III-Büchermagazin steht diesmal Ganz im Zeichen des Krimis. Andreas Gruber, Rita Falk, Veit Heinichen und Alex Beer plaudern über den besten Plot, den Unterschied von weiblich und männlich Mordenden und was ein guter Krimi braucht.

erLesen

Büchermagazin, 2019

Dienstag, 1.10.2019, 21.55 Uhr
Wh. Mi 05.15 Uhr

Andreas Gruber lässt seinen niederländischen Profiler Maarten S. Sneijder bereits zum fünften Mal ermitteln. Nichts ist wie es scheint - so würde Gruber seinen neuen Krimi „Todesmal“ kurz beschreiben. Der Eigenbrötler Sneijder hat doch einiges mit Gruber gemeinsam. Auch Gruber sei eher menschenscheu. Dass eine Seminararbeit über seinen Ermittler geschrieben wurde gefällt ihm sehr gut, noch dazu weil er dadurch erkannt hat welche Eigenschaften Sneijder hat, die ihm gar nicht bewusst waren. Gruber hat, bevor er mit einem Buch beginnt, Zeitsprünge, Handlungsorte und Plots bereits im Kopf. Nur so kann er sich in seine Geschichten vertiefen.

erLesen 011019

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Andreas Gruber

Ganz anders geht Veit Heinichen ans Werk. Er fühlt sich beim Schreiben wie ein Schäfer, der 100 Schafe ins Ziel bringen muss. Die lebendigen wie die toten. „Ich erschaffe die Schäfchen, kenne ihren jeweiligen Charakter aber ob sie am Weg ins Ziel ausbüxen, sterben oder kopulieren, das weiß ich nicht.“

Frauen morden viel klüger und werden, wie er überzeugt ist, selten erwischt. „Ab einem gewissen Alter hat man das Recht Witwe zu sein“, diesen Satz hat er in einem Café in Italien aufgeschnappt. „Es ist wichtig selbst zu kochen und Vorsicht walten zu lassen“, meint er augenzwinkernd.

erLesen 011019

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Veit Heinichen

Rita Falks Ermittler Franz Eberhofer, der im fiktiven Ort Niederkaltenkirchen in Bayern ermittelt hat eine große Fangemeinde – sowohl bei der Leserschaft als auch bei Kinobesuchern. Sechs Bände wurden bereits verfilmt. In den Hauptrollen Sebastian Bezzel und Simon Schwarz als Dreamteam – auch Rita Falk ist mit der filmischen Umsetzung überaus glücklich. Einen gewissen Heimvorteil hat Falk, denn ihr Mann ist Polizist – so hat sie einen Profi an Board, der ihr immer wieder mit Tipps zur Seite steht.

erLesen 011019

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Rita Falk

Alex Beer heißt eigentlich nicht Alex Beer. Hinter dem Pseudonym verbirgt sich Daniela Larcher. Mit den düsteren Historien-Krimis kam das Pseudonym Alex Beer, denn bekannt wurde Larcher mit Krimiromanen, die in eine ganz andere Richtung gingen. „Ich hatte unter meinem richtigen Namen bereits Regionalkrimis im Fischer Verlag veröffentlicht. Da die Emmerich-Reihe sehr viel düsterer und zudem auch noch historisch ist, wollten wir uns davon klar abgrenzen. Die Leserinnen und Leser sollten mit keiner falschen Erwartungshaltung an den Stoff herangehen“, meint sie.

erLesen 011019

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Daniela Larcher alias Alex Beer


erLesen 011019

ORF/ORF III/Peter Meierhofer

Rita Falk, Andreas Gruber, Heinz Sichrovsky, Veit Heinichen, Daniela Larcher (Alex Beer)

Bücher der Gäste:

  • Andreas Gruber „Todesmal“
  • Rita Falk „Gugelhupfgeschwader“
  • Veit Heinichen „Borderless“
  • Alex Beer „Der dunkle Bote“

Neuerscheinungen:

  • „Drei Kilometer“ von Nadine Schneider
  • „Cherubino“ von Andrea Grill
  • „Hippocampus“ von Gertraud Klemm
  • „Wir sind das Klima“ von Jonathan Safran Foer
  • Tischbeinbuch: „Show me the Stars“ von Kira Mohn

Literaturtipp abseits des Neuerscheinungsgetöses:

Peter Handkes „Die Angst des Tormanns beim Elfmeter"


Quizfrage: Nennen Sie uns den Titel des Theaterstücks, mit dem Peter Handke 1999 zum Balkankrieg Stellung genommen hat.

Die richtige Antwort lautet: „Die Fahrt im Einbaum oder Das Stück zum Film vom Krieg.“ (Regie: Claus Peymann)


Moderator: Heinz Sichrovsky
Kontakt erLesen-Redaktion: erlesen@orf.at



Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • erLesen - Büchermagazin

    Diesmal nehmen Matthias Strolz, Gertraud Klemm und Kurt Palm Platz in der ORF-III-Büchersendung.

  • erlesen - Büchermagazin

    In der ORF-III-Bücherwelt treffen einander diesmal Künstler Arik Brauer, Kabarettist und Schauspieler Thomas Stipsits, Volksoperndirektor Robert Meyer und Autorin Anke Stelling.

  • erLesen - Büchermagazin

    In der ORF-III-Bücherwelt diskutieren die Autoren Lydia Mischkulnig, Daniel Wisser und Josef Winkler mit Stadträtin Ulli Sima über die Bedeutung von „100 Jahre Volksabstimmung“ für Kärnten.

  • erLesen - Büchermagazin

    Pünktlich zum Schulanfang in Österreich geht es in einer hochkarätigen Runde in der ORF III Bücherwelt um Bildung und das Lernen lernen.