Themenmontag

Wie gut sind Bio-Tomaten, Edel-Rindfleisch und Schokolade?

... dieser Frage geht Sternekoch Nelson Müller geht in dieser Dokumentation nach. Er reist dafür in die Ursprungsländer der Lebensmittel, besucht Felder und Fabriken und zeigt, wie die Hersteller arbeiten. Er prüft Qualitäts-Versprechen und stößt auf dreiste Marketing-Maschen und Verbrauchertäuschungen.

Themenmontag: Wie gut sind Bio-Tomaten, Edel-Rindfleisch & Schokolade?

Dokumentation, 2018

Montag, 9.9.2019, 21.05 Uhr
Wh. Di 00.20 Uhr, Mi 01.40 Uhr
und 09.00 Uhr, Do 01.05 Uhr

Nelson Müller widmet sich in dieser Dokumentation einem Produkt, das unter dem Namen „Simmentaler Fleisch“ als Edelrindfleisch verkauft wird, (angeblichem) Bio-Honig aus China, Bio-Tomaten aus Spanien und verschiedenen Schokoladen. In unterhaltsamen Verkostungen und spannenden Experimenten schlägt der Sternekoch eine Schneise durch den Warendschungel unserer Lebensmittel.

Simmentaler Rindfleisch

Hochwertige Rinderrassen wie Angus oder Simmentaler Rind versprechen exklusiveren Genuss in besserer Qualität. Doch wie soll das gehen – Edel-Rindfleisch zu Discounterpreisen? Nelson Müller deckt auf, was sich hinter dem Aufdruck „Simmentaler Fleisch“ in vielen Fällen wirklich verbirgt.

Wie gut sind Bio-Tomaten, Edel-Rindfleisch & Schokolade?

ORF/ZDF/André Götzmann

Nelson besucht in der Schweiz die legendären Simmentaler Rinder und ihre Züchter.

Bio-Honig aus China

Die Deutschen konsumieren jährlich pro Person gut ein Kilo Honig. Regionale Imker können nur einen Bruchteil der nachgefragten Menge liefern. Im Jahr 2017 wurden deshalb mehr als 73 Millionen Tonnen Honig aus Ländern wie Argentinien, Mexiko oder der Ukraine importiert. Doch nicht immer erkennt der Kunde, woher die Ware stammt. Nelson Müller zeigt, wie Hersteller mit billigem China-Honig mischen und Kunden hinters Licht führen.

Wie gut sind Bio-Tomaten, Edel-Rindfleisch & Schokolade?

ORF/ZDF/André Götzmann

Woran erkennt man die Herkunft von Honig? Nelson Müller lässt Honigproben im Labor auf ihre Bestandteile untersuchen.

Billige Bio-Tomaten aus Spanien

Wie bio sind Supermarkt-Tomaten aus Spanien? Der sonnige Süden des Landes ist berühmt-berüchtigt für seine endlosen Obst- und Gemüse-Plantagen. Selbst aus dem All sind die riesigen, von Plastikplanen bedeckten Anbauflächen zu sehen. Vor Ort in den Gewächshäusern findet der Sternekoch heraus, wie dort billige Bio-Tomaten erzeugt werden und gibt Tipps, worauf man beim Einkaufen achten sollte.

Wie gut sind Bio-Tomaten, Edel-Rindfleisch & Schokolade?

ORF/ZDF/André Götzmann

Nelson Müller besucht die Biotomaten-Produktion in Almeria, Südspanien.

Schokolade auf dem Prüfstand

Nelson Müller folgt der Schokolade von ihrem Ursprung bis in die Supermärkte.

Wie gut sind Bio-Tomaten, Edel-Rindfleisch & Schokolade?

ORF/ZDF/André Götzmann

Woher stammen die Rohstoffe für unsere Schokolade? Und wie werden sie verarbeitet? Nelson Müller besucht die Kakaoernte in Ghana.

Wie gut sind Bio-Tomaten, Edel-Rindfleisch & Schokolade?

ORF/ZDF/André Götzmann

Nelson Müller sucht nach dem Ursprung spanischer Bio-Tomaten und besucht dafür die bizarre Plantagen-Landschaft unter schier endlosen weißen Plastikplanen.

Dokumentation, 2018


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Gesunde Ernährung: Was dürfen wir essen?

    Obst, Gemüse und Vollkorn. Diese Ernährungsempfehlungen haben keine wissenschaftliche Grundlage. Wer sich halbwegs abwechslungsreich ernährt und nicht mehr isst als sein Körper verbrennt, macht alles richtig, sagen Wissenschafter.

  • Wirklich gesünder? - Vitamin D, Smoothies und Low Carb

    Immer neue Trends versprechen schöner, gesünder und schlanker zu machen. Die Dokumentation nimmt u. a. die Low Carb-Diät, Smoothies und Vitamin-D-Pillen unter die Lupe.

  • Die Vitaminlüge - Wie uns die Gesundheitsindustrie ködern will

    Vitamin C hilft nicht bei Grippe, C und E fördern nicht den Muskelaufbau, die regelmäßige Einnahme der Vitamine A und E erhöht drastisch das Krebsrisiko. Die Dokumentation von Medizinjournalist Bernhard Hain räumt mit Mythen auf.

  • Der Hygiene-Wahn und seine Folgen

    Auf zwei Kubikzentimetern Küchenschwamm finden sich so viele Bakterien wie in einer Stuhlprobe. Zu diesem wenig erfreulichen Schluss kommt der Mikrobiologe Markus Egert in einer international viel beachteten Studie.