zeit.geschichte „80 Jahre Beginn Zweiter Weltkrieg“

Die Kriegsjahre in Österreich

Anlässlich 80 Jahre Kriegsbeginn am 1. September 1939 widmet sich ORF III mit einem umfassenden Themenschwerpunkt dem Zweiten Weltkrieg. Der neue Doku-Zweiteiler „Die Kriegsjahre in Österreich“ blickt zurück auf die Jahre 1939-1945 und beschreibt das Leben der Menschen in Österreich während des Krieges.

zeit.geschichte: Die Kriegsjahre in Österreich - Der Weg in den Krieg (1/2)

Doku-Reihe, 2019

zeit.geschichte: Die Kriegsjahre in Österreich - Der Krieg kommt ins Land (2/2)

Doku-Reihe, 2019

Samstag, 7.9.2019, 20.15 Uhr
Wh. So 23.15 Uhr

Die Kriegsjahre in Österreich (1/2) Der Weg in den Krieg

Doku-Reihe, 2019

Der erste Teil behandelt die ersten Jahre der Nazi-Herrschaft in der jetzt „Ostmark“ genannten Region. Nach dem „Anschluss“ 1938 vollzieht sich die ideologische und wirtschaftliche Gleichschaltung Österreichs. Das Leben wird von der nationalsozialistischen Partei und Ideologie bestimmt, die Verfolgung von Juden, Oppositionellen und anderen Minderheiten beginnt und kostet unzähligen Menschen das Leben. Die österreichische Wirtschaft bekommt die Aufgabe, für den aufziehenden Krieg zu rüsten. Mit Kriegsbeginn werden auch Österreichs Männer in die Wehrmacht eingezogen, die Frauen bleiben zu Hause.

Regisseurin Karin Schiller zeigt, welche Auswirkungen die Machtübernahme der Nationalsozialisten und die ersten Kriegsjahre in Österreich für die Menschen hatten.

21.10 Uhr
Wh. Mo 00.00 Uhr

Die Kriegsjahre in Österreich (2/2) Der Krieg kommt ins Land

Doku-Reihe, 2019

Der zweite Teil der ORF III-Neuproduktion schildert die immer dramatischere Situation in Österreich angesichts der Wende im Krieg. Spätestens ab dem Jahr 1943 scheint eine Niederlage des NS-Regimes unausweichlich, die Alliierten gewinnen zunehmend die Oberhand. Der Zweite Weltkrieg, der bis dato in teils weit entfernten Regionen tobte, erreicht nun das Deutsche Reich selbst und gerade auch Österreich, dessen Industriefabriken riesige Mengen an Kriegsmaterial für Hitlers Armeen produzieren. Gleichzeitig verfolgen die Nazis weiter ihren wahnsinnigen Plan von der Vernichtung des Judentums und ermorden zehntausende österreichische Juden und Jüdinnen.

Mit packenden Bildern und kenntnisreichen Expertenkommentaren schildert Regisseurin Karin Schiller die Jahre des Schreckens, die Hitlers NS-Regime und seine Schergen auch in Österreich entfesselten.

Die Kriegsjahre in Österreich

ORF/Pammer Fllm

Helga David

Die Kriegsjahre in Österreich

ORF/Pammer Fllm

Helga David

Die Kriegsjahre in Österreich

ORF/Pammer Fllm

Josef Andersch

Die Kriegsjahre in Österreich

ORF/Pammer Fllm

Josef Andersch

Die Kriegsjahre in Österreich

ORF/Pammer Fllm

Foto von Josef Anderschs Vater

Die Kriegsjahre in Österreich

ORF/Pammer Fllm

Gertrud Fletzberger

Die Kriegsjahre in Österreich

ORF/Pammer Fllm

Gertrud Fletzberger

Die Kriegsjahre in Österreich

ORF/Pammer Fllm

Friedrich Brettner, ganz links

Die Kriegsjahre in Österreich

ORF/Pammer Fllm

Friedrich Brettner


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Österreich II: Die Wiedervereinigung Österreichs (25/32)

    Bis heute gilt die epochale Doku-Reihe „Österreich II“ von Hugo Portisch und Sepp Riff als umfassendste und detaillierteste Aufarbeitung der Geschichte der zweiten Republik.

  • Österreich II: Jahr der Bewährung

    Zum Jahr der Bewährung für Österreich wird das Jahr 1956. Es ist das erste Jahr der vollkommenen Eigenverantwortung der Österreicher - und es bringt soziale Unruhen.

  • Österreich II: Wetterleuchten | Gewitter

    Ende der 1940er Jahre beginnt sich die Wirtschaft in Österreich zu erholen; doch in den Nachbarstaaten sorgen kommunistische Übergriffe für Unruhe. Und Anfang der 1950er Jahre sorgt u. a. der Koreakrieg für wirtschaftliche und soziale „Gewitter“ in Österreich.

  • Österreich II: Keine Zeit für Südtirol | Sonderfall Österreich

    Zwei Folgen der Doku-Reihe von Hugo Portisch und Sepp Riff in überarbeiteter Fassung, beschäftigen sich mit dem Schicksal der Südtiroler seit den Tagen des italienischen Einmarsches 1918 und zeigen, mit welchen Strategien die österreichische Regierung 1947 eine Zweiteilung der Republik verhinderte.