Filmklassiker in Rot-Weiß-Rot

Im Schwarzen Rössl

1960 lockte Werner Jacobs mit der vierten Verfilmung der erfolgreichen Operette „Im weißen Rössl“ die Zuschauer in die deutschen Kinos. Sein Regiekollege Franz Antel variierte im Jahr darauf Titel und Geschichte, indem er für das ehrwürdige „Weiße Rössl“ einen Rivalen erfand und statt Schlagerstar Peter Alexander das damalige Jugendidol Peter Kraus engagierte.

22.08.19 orf3 ö film im schwarzen rössl 230819

ORF / Lisa Film

Hans von Borsody (Dr. Martin Behrend), Karin Dor (Eva Lantz)

Freitag, 23.8.2019, 20.15 Uhr
Wh. So 14.25 Uhr

Die weibliche Hauptrolle besetzte Antel wie Jacobs mit Karin Dor. Für komische Elemente sorgen Trude Herr und der österreichische Volksschauspieler Paul Löwinger, der mit den TV-Aufzeichnungen aus seiner legendären „Löwinger“-Bühne weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus bekannt wurde.

22.08.19 orf3 ö film im schwarzen rössl 230819

ORF / Lisa Film

22.08.19 orf3 ö film im schwarzen rössl 230819

ORF / Lisa Film

Paul Löwinger (Zacherl), Roul Retzer

Eva arbeitet als Nummerngirl im Revue-Theater. Als sie unerwartet ein Hotel am Wolfgangsee erbt, kündigt sie den verhassten Job und reist zusammen mit ihrer resoluten Freundin Maxie an den Wolfgangsee. Das Erbe stellt sich allerdings als Bruchbude heraus. Doch so schnell gibt sich Eva nicht geschlagen. Tatsächlich gelingt es ihr, das kurzerhand in „Schwarzes Rössl“ umgetaufte Hotel mit viel Charme und kleinen Mogeleien zum Geheimtipp für Kurgäste aufzubauen. Unverhofft erbt das Nummerngirl Eva Lantz ein Hotel am Wolfgangsee. Überglücklich reist sie mit ihrer Freundin Maxie ins Salzkammergut, doch zu ihrer großen Enttäuschung erweist sich das „Palace Hotel“ als nahezu unbewohnbare Bruchbude.

22.08.19 orf3 ö film im schwarzen rössl 230819

ORF / Lisa Film

Trude Herr (Maxie Sperling), Roul Retzer

22.08.19 orf3 ö film im schwarzen rössl 230819

ORF / Lisa Film

Karin Dor (Eva Lantz), Hans von Borsody (Dr. Martin Behrend)

Nur das treue Hausfaktotum Zacherl und sein Pferd halten es darin aus. Als Eva erfährt, dass sie zudem einen Berg von Schulden geerbt hat, gerät sie an den Rand der Verzweiflung. Die resolute Maxie, der listige Zacherl und die in der Nähe zeltende Lotte samt Freundinnen helfen Eva jedoch beim Aufräumen und beim Neuanfang. Gemeinsam verpassen sie dem Hotel ein neues Gesicht – und einen neuen Namen: „Schwarzes Rössl“. Der erste Gast des wiedereröffneten Hotels ist, wie es das Schicksal und die Liebe wollen, Dr. Martin Behrend, Neffe der Wirtin des konkurrierenden „Weißen Rössl“. Doch Eva zeigt dem von ihr begeisterten jungen Mann die kalte Schulter – zunächst zumindest.

Regie:
Franz Antel.

Darsteller:
Karin Dor (Eva Lantz),
Hans von Borsody (Dr. Behrend),
Peter Kraus (Gustl Zwanzger),
Trude Herr (Maxie Sperling),
Lolita (Walpurga Fux),
Paul Löwinger (Zacherl),
Josef Egger (Franz Josef),
Raoul Retzer (Anton)

BRD / Österreich 1961


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Der stille Berg

    Am 23. Mai 1915 trat das zuvor neutrale Italien in den Ersten Weltkrieg ein. Der Film erzählt die dramatische Liebesgeschichte zwischen einem jungen Tiroler und einer Italienerin zu Beginn des Ersten Weltkriegs.

  • Zwölfeläuten

    ORF III zeigt Harald Sicheritz’ Drama aus dem Jahr 2001. In den Hauptrollen die erste Riege österreichischer Volksschauspieler: Nikolaus Paryla, Johannes Silberschneider, Erwin Steinhauer, Nina Proll, Wolfgang Böck und Andrea Händler.

  • Im Weißen Rössl

    Für Ohrwürmer sorgt Werner Jacobs Operettenverfilmung aus dem Jahr 1960, in der Peter Alexander in seiner bekanntesten Rolle als Oberkellner Leopold mit allen Mitteln das Herz der Rössl-Wirtin (Waltraut Haas) erobern will.

  • Die Fischerin vom Bodensee

    Das arme Fischermädchen Maria Gassl (Marianne Hold) lebt bei ihrem Großvater (Josef Egger) und sorgt sich darum, die zweihundert Jahre alte Fischertradition ihrer Familie aufrecht zu erhalten. Sie hat es jedoch nicht leicht.