Werktäglich aktuelle Kulturnachrichten

KulturHeute

Patrick Zwerger berichtet heute u. a. von den Vorbereitungen des European Union Youth Orchestras, das heuer in Grafenegg Beethovens Neunte mit der „Ode an die Freude“ spielte. Peter Fässlacher hat vor Ort mit Künstlerinnen und Künstlern gesprochen.

Freitag, 9.8.2019, 19.45 Uhr
Wh. Sa, So und Mo 05.30 Uhr

European Union Youth Orchestra singt in Grafenegg

Das European Union Youth Orchestra zählt zu einem der besten Jugend-Orchester in ganz Europa. Schon fast zur Tradition geworden ist die Probenzeit des Orchesters im Sommer im Schloss Grafenegg in Niederösterreich - deren Höhepunkt ein Konzert ist - geworden. Peter Fässlacher hat die jungen Künstler bei den Vorbereitungen für den Auftritt am 27. Juli getroffen und mit Julia Oberndorfer, Karolina Pawul und Dirigient Vasily Petrenko gesprochen.
Mehr dazu: Aus Grafenegg: Beethovens Neunte

Kulturmeldungen des Tages:

  • Alain Delon erlitt Schlaganfall
  • Fans feiern 50 Jahre „Abbey Road“
  • Regisseur Jean-Pierre Mocky gestorben
  • Cuba Gooding Jr. muss vor Gericht
  • Ungarn: Sziget-Festival eröffnet

Salzburger Festspiele: Cecilia Bartoli singt Händel

Bei den Salzburger Pfingstfestspielen wurde die Sopranistin und Leiterin des Festivals, Cecilia Bartoli, für ihre Darstellung der „Alcina“ in Georg Friedrich Händels gleichnamiger Barockoper gefeiert. In dieser Rolle steht sie jetzt auch bei den Salzburger Festspielen auf der Bühne.

Salzburger Festspiele: Kostüme von Swarovski

Viele der teils aufwändigen Kostüme, die täglich in den Opern- und Theaterproduktionen in Salzburg zu sehen sind, stammen von Swarovski. So wurden etwa für die Operette „Orpheus in der Unterwelt“ alle Teufel, Dämonen und Skelette mit Glitzersteinen ausgestattet.

Kafkas Briefe erstmals präsentiert

Lange galten sie als verschollen - dann folgte ein jahrelanger Rechtsstreit um tausende Manuskriptseiten des Schriftstellers Franz Kafka. Jetzt wurden sie aus Schweizer Bankschließfächern in das israelische National-Archiv überführt. Und dort wurden die bisher unbekannten Texte und Zeichnungen erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Mozart und Roth in der Ukraine

Die Bukowina und Galizien, also die heutige West-Ukraine, waren in der Zeit der K. & K.-Monarchie ein geistiges Zentrum, aus dem viele Gelehrte und Schriftsteller stammten. Dazu zählt Joseph Roth, der vor 125 Jahren in der Stadt Brodi geboren wurde, und Wolfgang Amadeus Mozarts Sohn Franz-Xaver lebte und wirkte dort. Christian Wehrschütz hat in Lemberg eine Ausstellung über Leopold Mozart besucht - und sich zudem angesehen, wie Österreich gerade versucht, die Künstler von damals in der Ukraine wieder bekannt zu machen.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute „Motherless Brooklyn“ läuft jetzt in den heimischen Kinos an mit Edward Norton als Hauptdarsteller UND Regisseur, Opernstar Jonas Kaufmann hat eine neue CD mit Wienerliedern herausgebracht und besingt seine Wahlheimat und außerdem haben wir auch heute wieder ein sehr feines Adventkalendergeschenk für sie.

  • KulturHeute

    Ani Gülgün-Mayr präsentiert heute Vincent Bueno der beim Eurovision Song Contest 2020 Österreich vertreten wird, weiters berichten wir über das Symposium in Gedenken Fritz Muliar, der heute 100. Geburtstag gefeiert hätte und außerdem begleiten wir Dominique Meyer durch die Wiener Staatsoper, die er ja im kommenden Jahr verlässt.

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger präsentiert heute die Premiere des Ibsen-Stücks „Peer Gynt“ im Wiener Volkstheater, die Premiere von „Glück gehabt“ mit Philip Hochmair und den Streit um Nordbahnhalle

  • KulturHeute

    Patrick Zwerger präsentiert heute die Verleihung des Nobelpreises an Peter Handke in Stockholm und berichtet über die Premiere seines Stücks „Immer noch Sturm“ im Landestheater Linz