Themenmontag „Adel verpflichtet“

Die Royals und ihre Tiere - bis dass der Tod uns scheidet

Erstmals beschäftigt sich eine Dokumentation (deutschsprachige Erstausstrahlung in ORF III) mit dem Verhältnis der Windsors zu ihren Tieren - das mancher als übertrieben ansieht.

Montag, 12.8.2019, 21.05 Uhr
Wh. Di 00.05 Uhr, Mi 00.20 Uhr,
Do 01.20 Uhr

“Pferde – Hunde – Ehemann – Kinder” – so sieht, wie man sagt, die Prioritätenliste der Queen aus. Und wer Elisabeth II. begleitet von einem Rudel ihrer Jagdhunde, der Corgis, sieht, ist geneigt, das zu glauben.

Die Royals und ihre Tiere - bis dass der Tod uns scheidet 
 
Originaltitel: Royals And Animals: Til Death Do Us Part

ORF/ZDF

Royal Corgis

Gerade im haustier-närrischen Großbritannien ist Tierliebe im Hochadel hoch angesehen. Diese Dokumentation, eine deutschsprachige Erstausstrahlung in ORF III, widmet sich dem Verhältnis der Windsors zu ihren Tieren - die Enthüllungen stammen von Mitarbeitern, die für sie gekocht und gesorgt haben: von dem Hundehalter, der die königlichen Corgis führt, bis zu jenem Mann, der die Karotten für die Pferde zubereitet erfährt das Publikum Geschichten von verwöhnten Palasthaustieren, Heuchelei uvm. Die königliche Familie scheint ihren Haustieren mehr zu vertrauen als den meisten Menschen. Denn: Pferde sprechen nicht mit Boulevardzeitungen und ein Schwanzwedeln ist allemal ansprechender als das gezwungene Lächeln eines Höflings.

Die Royals und ihre Tiere - bis dass der Tod uns scheidet 
 
Originaltitel: Royals And Animals: Til Death Do Us Part

ORF/ZDF

Fast alle britischen Schwäne gehören den Monarchen.

Die Royals und ihre Tiere - bis dass der Tod uns scheidet 
 
Originaltitel: Royals And Animals: Til Death Do Us Part

ORF/ZDF

Der Pferdeflüsterer und Freund der Königin Monty Roberts

Die Royals und ihre Tiere - bis dass der Tod uns scheidet 
 
Originaltitel: Royals And Animals: Til Death Do Us Part

ORF/ZDF

Statue des Lieblingspferdes der Königinnen, Kanadische Stute Burmese in Regina, Sask.

Dokumentation, 2014


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Superfood - Was taugt es wirklich?

    Essen um gesund zu sein. „Superfood“-Anhänger sind überzeugt, dass die Natur „Zaubermittel“ zur Verfügung stellt, die uns gut schlafen lassen, unsere Nerven beruhigen, Muskeln aufbauen, die Darmflora verbessern uvm. Die Dokumentation hinterfragt die Wirkung dieser Lebensmittel.

  • Unser Hirn ist, was es isst

    Schokolade hilft gegen Stress und Fisch macht klug. Was ist an solchen Volksweisheiten dran? Neue wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass die Ernährung unmittelbaren Einfluss auf unsere seelische Gesundheit und geistige Verfassung hat. Lassen Eisbecher mit Zuckerstreuseln, Burger, Pizza, Hotdog, Softdrinks und Co. unsere grauen Zellen schmelzen?

  • Gesundbrunnen Darm - Die Kraft aus der Körpermitte

    Unsere Nahrung kann die Zusammensetzung der Mikroben im Darm verändern – zum Positiven und zum Negativen. Vor allem süßes, fettes und sehr salziges Essen lässt die Darmflora verkümmern, schädliche Bakterien nehmen überhand, der Stoffwechsel leidet.

  • Die Wahrheit über Fett

    Der ORF-III-Themenmontag erklärt, welche Fette gut und welche schlecht für uns sind, schaut, was in unserer Wurst drinnen ist und nimmt das Bio-Fleischangebot in Österreich unter die Lupe.