Heimat Österreich

Heimat der Klöster - Mariazell und St. Lambrecht

Die einfühlsame Dokumentation belgeitet Menschen, die, auf der Suche nach sich selbst, bei den Mönchen zu Gast sind, und portraitiert Sankt LambrechterInnen aber auch Gäste aus aller Welt, die zu den Veranstaltungen des Stiftes kommen.

Heimat Österreich

Dokumentation, 2017

Mittwoch, 24.07.2019, 21.00 Uhr
Wh. Do 01.50 Uhr, Fr. 03.35 Uhr,
Sa 08.55 Uhr, So 03.50 Uhr und
Di 02.55 Uhr

Mariazell ist mit einem guten Fußmarsch von St. Lambrecht aus erreichbar, lagen die beiden Orte doch immer auf einer berühmten Pilgerroute. Bis heute fühlen sich die steirische Basilika und das Benediktinerkloster einander zugehörig. Beide sind aus der steirischen Traditionspflege nicht wegzudenken.

Das am Fuß der Grebenzen gelegene Stift betreut die Gemeinden des Umlandes. Die reizvolle alpine Landschaft, das nahe gelegene Ski- und Ausflugsgebiet und das attraktive Gotteshaus sind die Gründe, warum St. Lambrecht bei den Menschen so beliebt ist.

Mariazell und St. Lambrecht - in den steirischen Alpen

ORF/Cinevision

Altabt Otto und Ikonenmalerinnen.

Mariazell ist die große Pilger-Basilika Österreichs: ein imposanter Kirchenbau eingebettet in eine der schönsten Landschaften Mitteleuropas. Betreut wird die Gemeinde Mariazell von St. Lambrecht aus, einem Benediktinerstift, das ebenfalls malerisch in die steirischen Alpen gebaut worden ist. Viele kennen die Gegend auch vom Wander- oder Skisport – gilt doch der umliegende Naturpark Grebenzen als eine der landschaftlichen Attraktionen der Steiermark. Die ORF-III-Pproduktion portraitiert diese Region mit ihren Menschen und Traditionen, zeigt die Schönheiten und auch die Härten des alpinen Lebens und erzählt, wie das religiöse Leben sich hier mit dem Alltag harmonisch verbindet. Mariazell und St. Lambrecht - in den steirischen Alpen. Seit über 900 Jahren zählt das Benediktinerstift St. Lambrecht in der Steiermark zu einem Ort der Einkehr und Ausstrahlung.

Begegnungen mit den Benediktinermönchen sind Entdeckungsreisen, die in Gottes erstaunliche Natur führen, ob im Rahmen eines Seminars der Sankt Lambrechter ‚Schule des Daseins’, oder auf den Wegen des Dankes und der Hoffnungen der Wallfahrer nach Mariazell , dem heute wohl bekanntesten Wallfahrtsort Österreichs.

Mariazell und St. Lambrecht - in den steirischen Alpen

ORF/Cinevision

Prior Gerwig Romirer und Bertram Mayer.

Früher wie heute begeben sich Jung und Alt aus Sankt Lambrecht und Umgebung, aber auch Gäste von weit her in den Theatercamps der Wandelbühne des Stiftes auf kreative Reisen der Theaterwelt - durchaus in der alten Tradition des Klostertheaters der Welt- und Selbsterkenntnis; im Sommer 2018 auf Struwwelpeters Spuren, nicht als fromme Begegnung mit ‚schwarzer Pädagogik aus dem 19.Jahrhundert’, sondern als Auseinandersetzung mit Angst-Klischees und mit überlebenswichtiger Unangepasstheit.

Die Entdeckungsreisen in Sankt Lambrecht sind das Eintauchen der Ikonen-Malgruppe in die spirituelle Bild- und Gedanken-Welt der ostkirchlichen Tradition des Ikonenmalens - Sinnsuche mit dem ganz feinen Pinsel und dem ganz genauen Hinschauen. Es sind Management-Seminare, die Führungskräfte auf der Grundlage der benediktinischen Ordensregeln zu phantasievoll-verantwortungsbewusstem Handeln inspirieren wollen. Und es ist die Teilhabe am Rhythmus und der ‚Raststätte’ des Klosterlebens (auf Zeit), um den neuen Lebenselan aufzutanken.

Dokumentation, 2017

Mariazell und St. Lambrecht - in den steirischen Alpen

ORF/Cinevision

Theatergruppe.


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Leben im Stanzertal

    Das Leben im kargen Hochland des Stanzertals, das zwischen Paznaun, Silvretta und Verwall verläuft, stellt die Menschen seit jeher vor ein umfassendes Problem: das wenige Wasser, das aus dem Berg kommt, muss für alle landwirtschaftlichen Flächen reichen.

  • Im steirischen Vulkanland

    Martin Vogg zeigt den Wandel in der stark von Traditionen geprägten Region über die vergangenen Jahrzehnte. Einheimische sprechen über den Reiz und die Rauheit des Lebens in ihrer Heimat.

  • Leben auf der Rax - Der Berg der Gämse

    80 Kilometer von Wien entfernt liegt die Rax, ein rd. 2000 Meter hohes Bergmassiv. Hier haben sich trotz Tourismus die Werte der bäuerlich geprägten Gesellschaft erhalten.

  • Leben im Gailtal

    Die Menschen im Unteren Gailtal an der Grenze zu Italien feiern ihr Brauchtum wie in den letzten 100 Jahren. Im Zentrum der Dokumentation steht der Kirchtag in Feistritz an der Gail mit dem spektakulären Kufenstechen.