Themenabend „Baby auf Bestellung“

tpm und MERYNS sprechzimmer widmen sich den aktuellen Entwicklungen in der Geburtshilfe sowie den körperlichen, emotionalen und sexuellen Aspekten und Folgen einer Geburt. Die Themen reichen von Social Egg Freezing bis zur gesellschaftlichen und medizinischen Bedeutung von Schwangerschaft und Geburt.

treffpunkt medizin: Wunder des Lebens - Risiko Geburt?

Dokumentation, 2019

MERYNS sprechzimmer: Kinderwunsch auf Eis - Baby auf Bestellung?

Gesprächsreihe, 2019

treffpunkt medizin: Meine Narbe - Ein Schnitt ins Leben

Für die Gesellschaft ganz normal, für jede Frau ein Einschnitt in ihren Körper und ihr Leben, der weit schwieriger zu verarbeiten ist, als allgemein propagiert: der Kaiserschnitt. In berührenden Interviews schildern Frauen ihr körperliches und seelisches Empfinden rund um dieses geplante oder ungeplante Ereignis und die Folgen dieser oft traumatisierenden Geburt.

Mittwoch, 12.6.2019, 21.55 Uhr
Wh. Do 02.50 Uhr, Sa 02.55 Uhr

tpm: Wunder des Lebens - Risiko Geburt

Dokumentation, 2019

Babys erster Schritt ins Leben kann sehr unterschiedlich sein. Je nach Verlauf der Schwangerschaft werden Vorkehrungen für die Geburt getroffen. Den neun Monaten des Heranwachsens eines Babys im Mutterleib wird viel Aufmerksamkeit geschenkt - der Geburt an sich, im Vorfeld weniger. Dabei ist sie prägend für Mutter und Kind. „Too posh to push“ beschreibt Frauen, die ihre Kinder per geplantem Kaiserschnitt auf die Welt bringen, damit ihr Körper so wenig als möglich in Mitleidenschaft gezogen wird. Experten meinen, dass der Trend zur geplanten Geburt heute stark ausgeprägt ist, rund die Hälfte der rund 30% Kaiserschnitte ist nicht medizinisch indiziert.

In einer hochtechnologischen Medizin - Stichwort Pränataldiagnostik - wird eine Schwangerschaft nicht selten zum „Krankheitsbild“, mit allen Begleiterscheinungen des medizinischen Betriebs. Dies führt wiederum zu Verunsicherung und viele Schwangere vertrauen der Gerätemedizin mehr als ihrem eigenen Körper. Am Ende stehen sie oft mit grundlegenden Entscheidungen alleine da.

22.45 Uhr
Wh. Do 03.35 Uhr

MERYNS sprechzimmer

Gesprächsreihe, 2019

Social Egg Freezing, das Einfrieren von Eizellen für den verspäteten Kinderwunsch, frei vom Ticken der biologischen Uhr ist ein umstrittenes Thema. In Österreich zwar nicht erlaubt, aber beispielsweise in den USA - unterstützt von großen Unternehmen wie Apple oder Facebook - längst gelebte Wirklichkeit und gängige Praxis.

Dass der Kinderwunsch zunehmend später und geplanter stattfindet, zeichnet sich auch in Österreich deutlich ab. Die Gründe dafür sind vielfältig. Werden hier vielleicht gesellschaftliche Probleme auf die Wissenschaft verschoben oder ist das die wahre Befreiung der Frau? Ist die Reproduktionsmedizin ein Kind unserer Zeit? Und wie zukunftsfähig ist die Methode rund um das „Social Egg Freezing“ wirklich?

Internist Prof. Siegfried Meryn spricht darüber mit seinen Gästen: Dr.in Eva-Maria Schmidt, Soziologin und Familienforscherin an der Uni Wien, Dr.in Christiane Druml, Vorsitzende der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt der Republik Österreich und Inhaberin des UNESCO Lehrstuhls für Bioethik an der MedUni Wien, und Priv.-Doz. DDr. Michael Feichtinger, Gynäkologe und Institutsleiter des „Wunschbaby Institut Feichtinger“ .


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Themenabend Telemedizin

    „treffpunkt medizin“ und „MERYNS sprechzimmer“ beschäftigen sich heute mit den Chancen und Nebenwirkungen der Telemedizin.

  • Themenabend „Alternativ heilen“

    treffpunkt medizin und MERYNS sprechzimmer beleuchten und hinterfragen diesmal alternative Heilmethoden.

  • Themenabend Hormone

    tpm beschäftigt sich mit der Wirkung der Hormone während der Pubertät und den Wechseljahren, Siegfried Meryn spricht mit Experten über die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit von Hormonersatztherapien.

  • Themenabend Rückenschmerz

    treffpunkt medizin beschäftigt sich mit der adäquaten Behandlung von Rückenschmerzen, in MERYNS sprechzimmer diskutiert Siegfried Meryn mit Experten und Betroffenen über Ursachen und Therapien.