Heimat Österreich

Leben am Hallstätter See

Die Dokumentation zeigt die Menschen, die zwischen den Gemeinden Obertraun, Gmunden und Hallstatt - abseits der großen Touristenströme - in der schroffen, gebirgigen Landschaft im Einklang mit der Natur leben.

Heimat Österreich: Leben am Hallstätter See

Dokumentation, 2019

Mittwoch, 12.6.2019, 20.15 Uhr
Wh. Fr 09.50 Uhr, Sa 09.00 Uhr,
So 04.05 Uhr

Hallstatt - das sind die schroffen Felsen rund um den Dachstein, der dunkelgrüne bis tiefschwarze See und dazwischen ein wunderschöner Ort wie aus dem Märchenbuch. Täglich stürmen bis zu 4.000 Touristen die Gassen der 800-Seelen-Gemeinde. Ein besonders schlimmer Fall von „overtourism“, der ab 2020 durch strenge Zugangslimitierungen eingeschränkt werden soll. Und auch wenn manche Besucher Hallstatt für ein Museum halten: es gibt auch die echten Hallstätter. Menschen mit ihren Geschichten.

Da ist zum Beispiel der Förster Norbert Meier. Im Auftrag der Österreichischen Bundesforste kümmert er sich um den „Bannwald Hallstatt“, der Einheimische und Gäste vor Stein- und Schneelawinen schützen soll. Und Pierre Prokop, der sich regelmäßig mit anderen Armbrustschützen zum beliebten Kranzlschießen trifft.

Leben am Hallstätter See

ORF/emb film

Hallstatt

Die geschichtsträchtige Hallstätter Schifffahrt wird heute von Karoline Hemetsberger geführt. Ihre Flotte ist sogar im Winter im Einsatz. Florian Unterberger begibt sich jeden Tag an seinen dunkeln Arbeitsplatz: er ist Bergarbeiter im ältesten, noch aktiven Salzbergwerk der Welt. Und die beiden Berufsfischer Max Peinsteiner und Hubert Wimmer legen Tag für Tag ihre Netze aus um die heimische Gastronomie mit frischen Fischen zu versorgen.

Sie alle kennen den Hallstättersee seit vielen Jahren. Sie wissen um seine schönen und seine dunklen Seiten. Und schildern, warum sie genau hier und nirgendwo anders leben möchten…

Leben am Hallstätter See

ORF/emb film

Bergarbeiter

Leben am Hallstätter See

ORF/emb film

Max Peinsteiner und Hubert Wimmer, Berufsfischer

Leben am Hallstätter See

ORF/emb film

Hallstatt

Dokumentation, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Das Mondseeland

    Die neue Dokumentation von Christian Papke führt in die einzigartige Region zwischen Irrsee und Mondsee, wo die Menschen dem traditionellen Leben im Einklang mit der Natur bis heute nachgehen.

  • Arbeit auf der Alm in den steirischen Alpen

    Wolfgang Scherz und Werner Huemer haben Arbeiterinnen und Arbeiter in den steirischen Alpen bei ihren täglichen Tätigkeiten begleitet. Sie waren u. a. bei der Stationsleiterin Brendlalm, bei der Harrer Hüttenwirtin, beim Sägewerk, beim Schwenden und blicken in die Vergangenheit der Holzknechte.

  • Das Ausseer Narzissenfest

    Die Dokumentation stellt gemeinsam mit dem langjährigen Korsoteilnehmer Otmar Schönmaier und seiner Tochter Angelika Huber die Höhepunkte des Ausseer Narzissenfests vor.

  • Heimat der Klöster - Mariazell und St. Lambrecht

    Die einfühlsame Dokumentation belgeitet Menschen, die, auf der Suche nach sich selbst, bei den Mönchen zu Gast sind, und portraitiert Sankt LambrechterInnen aber auch Gäste aus aller Welt, die zu den Veranstaltungen des Stiftes kommen.