QUANTENSPRUNG: Forensik - Wie realistisch sind CSI und Co.?

„Auf einen erkannten Mord, kommen mindestens zwei unerkannte“ sagt Gerichtsmediziner Walter Rabl, den Andreas Jäger trifft, um mit ihm über die Arbeit der Forensiker und Profiler zu sprechen.

Quantensprung

Wissensmagazin, 2019

Mittwoch, 5.6.2019, 21.55 Uhr
Wh. Do 02.50 Uhr

In Krimis und Filmen sind Forensiker und Spurensicherer meist die großen Helden. Doch wie sieht die Arbeit dieser Wissenschaftler in der Realität aus? Andreas Jäger zeigt in dieser Folge des ORF-III-Wissensmagazins QUANTENSPRUNG, hochmoderne Methoden, mit denen Verbrechen im 21. Jahrhundert aufgeklärt werden.

Welche DNA-Spuren reichen wirklich für eine Analyse? Was sagen uns Larven und Käfer über den Verwesungsgrad einer Leiche? Und wie werden mit Ganzkörperscanner und 3-D-Drucker Tathergänge rekonstruiert? Diese und viele andere Fragen bespricht Andreas Jäger unter anderem mit dem Präsidenten der Österreichischen Gesellschaft für Gerichtliche Medizin, dem Innsbrucker Gerichtsmediziner Walter Rabl.

Quantensprung 
Forensik: Wie realistisch sind CSI und Co.?

ORF/Clever Contents

Gerichtsmediziner Prof. Walter Rabl

Quantensprung 
Forensik: Wie realistisch sind CSI und Co.?

ORF/Clever Contents

Profilerin Patricia Staniek, Andreas Jäger

Wissensmagazin, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe: