Werktäglich aktuelle Kulturnachrichten

KulturHeute

Patrick Zwerger berichtet heute u. a. von der 58. Biennale Venedig und präsentiert den „Sinnesrausch“ in Linz und Giorgio Moroder im Wiener Gasometer.

Dienstag, 15.5.2019, 19.45 Uhr

Kandidaten und Favoriten beim ESC

Heute Abend findet in Tel Aviv das erste Halbfinale des Eurovision Song Contest statt. 17 Kandidatinnen und Kandidaten singen um den Einzug ins Finale - 10 von ihnen werden dann am Samstag bei der großen Entscheidungsrunde dabei sein. Dietmar Petschl hat sich angesehen, wer heute die besten Chancen hat, von Publikum und Jury eine Runde weitergewählt zu werden.

Sicherheitsmaßnahmen beim ESC

Neben der Musik steht in Tel Aviv auch die Frage nach der Sicherheit im Mittelpunkt. Nach der neuerlichen Gewalt-Eskalation mit den Palästinensern vergangene Woche ist die Situation nun zwar ruhig, dennoch sollen 20.000 Polizisten und Sicherheitsvorkehrungen dafür sorgen, dass das Event nicht gefährdet wird.

Biwak in Venedig

Kann Kunst eine Antwort auf die Krise geben? Diese Frage wird heuer bei der weltweit größten Kunstschau, der Biennale in Venedig, gestellt - und mitten in der Lagunenstadt steht ein Objekt, das von den Bergen ans Meer gereist ist: ein Biwak, das Reinhold Messners Bruder Günther Messner (1946-1970) gewidmet ist.

Franz Welser-Möst dirigierte die Wiener Philharmoniker

Am Wochenende wurde das Internationale Musikfest im Wiener Konzerthaus eröffnet. Aufgeführt wurde Gustav Mahlers achte Symphonie, ein Monumentalwerk mit drei Chören und acht Gesangssolisten, das auch als „Symphonie der Tausend“ bekannt ist. Franz Welser-Möst dirigierte die Wiener Philharmoniker.

„Sinnesrausch“ in Linz

Seit 2009 lädt der „Höhenrausch“ in Linz ins Oberösterreichische Kulturquartier und auf die Dächer von Linz. Dieses Jahr wird die Kunst- und Kulturveranstaltung vom „Sinnesrausch“ abgelöst, der ab 24. Mai u. a. ins Offene Kulturhaus lädt. Dabei dreht sich alles um Bewegung und um Höhe.

Giorgio Moroder spielt erstmals in Wien

Der Südtiroler Giorgio Moroder gilt als „Urvater der elektronischen Musik“. Mit Donna Summer produzierte er in den 1970iger Jahren Millionenhits wie „Love to Love you Baby“, „Bad Girls“ und „I feel Love“. Für seine Musik hat er bereits drei Oscars und vier Grammys gewonnen. Nun geht Giorgio Moroder im Alter von 79 Jahren zum ersten Mal auf Tournee. Heute Abend tritt er im Wiener Gasometer auf.

„Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“

Das Stück des US-amerikanischen Dramatikers Richard Alfieri „Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“, das am Wochenende im Burg Kasino am Schwarzenbergplatz Premiere hatte. In den Hauptrollen spielen Andrea Eckert und Markus Meyer, die sich während der gemeinsamen Tanzstunden näherkommen.

Kulturmeldungen des Tages:

  • Start der Filmfestspiele in Cannes
  • FPÖ will deutschnationalen Maler im OÖ Landeskulturbeirat
  • Schauspielerin Cate Blanchett wird 50
  • Abtreibungsverbot - Alyssa Milano ruft zum Sex-Streik auf
  • Dagmar-Koller-Gala im RadioKulturhaus
    Dieser Sendungsteil kann aus rechtlichen Gründen nicht im Internet gezeigt werden.

„Monster“ von Kurt Palm

Mit dem Roman „Bad Fucking“, der auch verfilmt wurde, feierte der österreichische Schriftsteller und Regisseur Kurt Palm einen großen Erfolg. Nun hat er mit „Monster“ die Fortsetzung von „Bad Fucking“ veröffentlicht: eine Polit-Groteske und Krimi-Satire, in der ein Monster sein Unwesen in einem heimischen See treibt.

„Das Glück der Kunst“

Mehr als 7.000 Kunstwerke wurden zwischen 1943 und 1945 im Altausseer Salzbergwerk versteckt. Zu Kriegsende wollten die Nationalsozialisten das Raubkunstlager sprengen, doch einige Bergleute konnten das in einer dramatischen Aktion verhindern. Die Ausstellung „Das Glück der Kunst“ über die gerettete Kunst ist nun im Springerwerk in den Stollen des Bergwerks zu sehen.

Dirigent Patrick Hahn macht Kabarett

Patrick Hahn ist 23 Jahre alt und gilt weltweit als einer der talentiertesten jungen Dirigenten. Seine erste Oper hat mit 12 geschrieben und er ist bereits in Japan und in der Elbphilharmonie in Hamburg aufgetreten. Jetzt steht er als Kabarettist auf der Bühne.

Moderation und Redaktion:
Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Patrick Zwerger

Kulturmagazin, 2019


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • KulturHeute Spezial aus der Wiener Staatsoper

    Das wochentägliche ORF-III-Kulturmagazin meldet sich anlässlich 150 Jahre Wiener Staatsoper eine Woche lang aus dem Haus am Ring.

  • KulturHeute Spezial aus der Wiener Staatsoper

    Peter Fässlacher begrüßt die Zuseherinnen und Zuseher aus dem Ersten Haus am Ring, wo er Dirigent Christian Thielemann zum Gespräch trifft.

  • KulturHeute Spezial: Aus der Wiener Staatsoper

    Das Erste Haus am Ring feiert 150. Geburtstag. Aus diesem Anlass begrüßt Ani Gülgün-Mayr die Zuseherinnen und Zuseher heute direkt aus dem Opernhäus, wo sie prominente Persönlichkeiten und Opernstars zum Gespräch trifft.

  • KulturHeute Spezial aus Schloss Hof

    Ani Gülgün-Mayr meldet sich mit einem KulturHeute Spezial aus Schloss Hof, wo die siebente Gartenterrasse eröffnet und somit der barocke Garten des Schlossareals vollendet wird.