Heimat Österreich

Weisen und Tänze - Das Volksmusikfestival „Aufhohrchen“

Das Konzert aus dem Festspielhaus St. Pölten stand ganz im Zeichen des traditionsreichen niederösterreichischen Handwerks.

Heimat Österreich: Weisen und Tänze - Das Volksmusikfestival „Aufhohrchen“

Aufzeichnung des „aufhOHRchen 2019“-Musikfestivals vom 30. März

Mittwoch, 1. Mai 2019, 20.15 Uhr

Traditionelle Weisen erklingen auch heuer beim Volksmusikfestival „AufhOHRchen“. Moderatorin Julia Schütze begrüßt diesmal im St. Pöltener Festspielhaus Ernst Spirk und seine Freunde, die Gumpoldskirchner Spatzen und die Tiroler Kirchtagmusig mit Blech und Soatn.

Dargeboten wurden Lieder wie „Mei Vater is a Weber“ oder die „Werkstatt-Polka“, aufgeführt vom Rot-Gold-Trio mit Ernst Spirk. Schwungvolle Boarische und Polkas sowie charmante Wienerlieder präsentierten die Gumpoldskirchner Spatzen, die 2019 ihr 70-jähriges Bestehen feiern. Tiroler Kirchtagmusig mit Blech und Soatn rundete das abwechslungsreiche Konzertprogramm ab.

Das Überthema über der Veranstaltung ist das traditionelle Handwerk, das in vielen Musikstücken seinen Widerhall findet. „Handwerk hat goldenen Boden“ lautet ein Sprichwort. Doch nicht jeder konnte das in der Vergangenheit behaupten. Oftmals war das Handwerkerleben als Geselle doch von Armut, Entbehrungen und Wanderschaft geprägt. Von der Müh und dem harten Leben handeln die schon fast vergessenen Zunft- und Gesellenlieder, aber auch von Lebenslust und der Hoffnung auf die Sonnenseite im Leben.

Aufzeichnung des „aufhOHRchen 2019“-Musikfestivals vom 30. März


Weitere Sendungen dieser Reihe:

  • Im steirischen Vulkanland

    Martin Vogg zeigt den Wandel in der stark von Traditionen geprägten Region über die vergangenen Jahrzehnte. Einheimische sprechen über den Reiz und die Rauheit des Lebens in ihrer Heimat.

  • Leben auf der Rax - Der Berg der Gämse

    80 Kilometer von Wien entfernt liegt die Rax, ein rd. 2000 Meter hohes Bergmassiv. Hier haben sich trotz Tourismus die Werte der bäuerlich geprägten Gesellschaft erhalten.

  • Leben im Gailtal

    Die Menschen im Unteren Gailtal an der Grenze zu Italien feiern ihr Brauchtum wie in den letzten 100 Jahren. Im Zentrum der Dokumentation steht der Kirchtag in Feistritz an der Gail mit dem spektakulären Kufenstechen.

  • Hubert von Goisern „Brenna tuat’s schon lang“

    Die Dokumentation von Markus Rosenmüller wirft einen Blick auf die Lebensgeschichte Hubert von Goiserns. Seine Beziehungen zwischen den Welten und Kulturen, sein Denken und Schaffen, untermalt mit den bekannten Klängen seiner Musik, ergeben einen Musikfilm der besonderen Art.